Frage zur Rückbildungsgymnastik

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von perle88 19.10.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

habe vor ca 4 Monaten entbunden.

So nun überlege ich ob ein Rückbildungskurs notwendig ist??

Was wird da gemacht?

Habt Ihr sowas gemacht??

Kann ich sowas auch zuhause machen??

Danke sehr.

LG

Beitrag von london1997 19.10.10 - 12:24 Uhr

Hallo!

Bei meinen ersten beiden Kindern habe ich keinen Kurs gemacht, dafür aber die Übungen zu Hause. Jetzt beim dritten Kind besuchte ich so einen Kurs. Dort wird vorwiegend die Muskulatur vom Beckenboden trainiert.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich froh war, als es rum war. Hätte die Übungen auch locker wieder zu Hause machen können.

Muss aber jeder für sich entscheiden, ob er einen Kurs macht oder nicht.

LG
Nina

Beitrag von mini-wini 19.10.10 - 12:24 Uhr

Hallo,

also ich halt eine Rückbildungskurs für sehr wichtig. Habe vor 10 Monaten entbunden und merke immer noch, dass mein Beckenboden geschwächt ist (allerdings nicht mehr sehr häufig). Im Rückbildungkurs habe ich erst mal ein Gefühl dafür bekommen wo mein Beckenboden eigentlich ist und wie sich die Muskulatur dort anfühlt. Die Übungen dir wir dort gemacht haben haben mir sehr gut getan. In den 10 Stunden habe ich jedesmal eine Verbesserung gespürt.
Und warum willst du das denn zuhause machen, mir hat das super viel Spaß gemacht, ich wäre da auch noch länger hin gegangen.

LG raff dich auf, das tut nur gut!

Beitrag von elke92 19.10.10 - 12:49 Uhr

Hi

sicher kannst du sowas auch zu Hause machen. Es gibt da bestimmt DVD's oder anderes Anschaumaterial.
Ich war froh, dass ich in den Kurs gegangen bin, weil:

1. es kostet ja was (10 EUR, den Rest bezahlt ja die KK) und somit musste der Schweinehund überwunden werden, weil wofür man bezahlt hat, da geht man auch eher hin (ich zumindest)

2. ich kam mal raus, unter andere Leute, auch wenn es halt nur Mütter mit frischen Babys waren. Aber was anderes wie nur zu Hause rumhocken

3. In unserem Kurs haben wir auch viel über unsere Probleme/Fragen gesprochen die so nach der GEburt im Allgemeinen aufgetaucht sind. Es hat einfach gut getan, zu wissen, dass man nicht die Einzige ist, die die Probleme hat.

Ich würde jederzeit wieder in den Kurs gehen, auch wenn ich die Übungen zu Hause machen könnte. Ich kenne mich: Zu Hause, würde ich es alles auf morgen verschieben ;-)

LG Elke mi Matheo *03.05.2010 der jetzt schön seinen Mittagsschlaf hält

Beitrag von alexbm 19.10.10 - 13:16 Uhr

Ich fand den Kurs schon sehr wichtig um einfach auch meinem Körper was Gutes zu tun.
Und das beste daran ist das mich dadurch viele neue Mädels kennengelernt hab. Wir treffen uns alle 4 Wochen, gehen Essen und Quatschen und tauschen uns aus.
Das tut auch gut :-)
Lg Alex