Leistenbruch in der 26. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von silvia_01 19.10.10 - 12:18 Uhr

Hallo an Alle,

habe heute morgen bei meiner Fa angerufen, da ich seit Tagen so eine Schwellung neben der Leiste habe (ein kleines Ei)! Habe Ihr alles genau erklärt und sie tippt auf Leistenbruch, habe einen Termin für morgen beim Hausarzt vereinbart.
Nun schwirren mir natürlich 1000 Fragen durch den Kopf, klar kann ich die auch morgen Fragen, aber vielleicht hat auch von Euch schon jemand Erfahrung!
Soweit ich mich jetzt einlesen konnte wird während der SS nicht operiert, aber wie verhält sich das mit der Geburt, ist eine normale Entbindung ausgeschlossen?

Vielleicht könnt ihr mir Eure Erfahrungen schildern...

Danke schonmal für Eure Antworten

LG

Beitrag von kleinerkruemmel 19.10.10 - 12:28 Uhr

Hallo


ich hatte in meinen beiden SS einen Leistenbruch , erste SS war zwar ein KS aber auch nur wegen Geburtsstillstand , zweite war spontan Geburt trotz Leistenbruch , also bei mir war es kein Problem.

Ich glaube aber mich zur erinnern dsas man durchaus während einer SS einen Leistenbruch operiert ..
Das entscheidet der Chirug wie akut es ist.

Wünsche dir alles gute

lg Mona

Beitrag von krebs83 19.10.10 - 12:29 Uhr

Hi Silvia_01,

hatte schon vor der SS einen beidseitigen Leistenbruch. Der wurde aber schon als Kind behandelt und dann nochmal mit 17 als eine Seite wieder auf ging.

Nun ist die letzte OP 10 Jahre her und ich spüre jedes Ziehen auf den Narben. Mein FA hat aber gesagt wir beobachten das und auch mit dem Leistenbruch (falls er wieder aufgeht) wäre eine normale Geburt möglich.

Du wirst die Sache ja von deinem Arzt überwachen lassen (n Gespräch mitm Chirurgen wär auch nicht schlecht) und wenn sonst alles gut geht sollte einer normalen Geburt nichts im Wege stehen.


LG Krebs83 mit #ei 14.Woche

Beitrag von wuestenblume86 19.10.10 - 12:34 Uhr

Also es kommt halt auch die Schwere des Leistenbruchs und dessen Folgen drauf an. Eine OP in der Schwangerschaft ist aber möglich.

Beitrag von silvia_01 19.10.10 - 13:03 Uhr

Danke für Eure Antworten, da bin ich ja mal gespannt, was morgen der Arzt sagt! Oh man, kann man nicht einmal verschont bleiben, ständig was anderes! Aber solange es meinem Mädel im Bauch gut geht, bin ich überglücklich.
Euch noch eine beschwerdenfreie SS und Alles Gute
DANKE