Anaphylaktischer Schock vs. Warenkennzeichnung Bäcker!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von amanda82 19.10.10 - 12:25 Uhr

Hallo!

Heute war es leider soweit. Ich hatte gegen 8:00 Uhr einen anaphylaktischen Schock (zum Glück nur im Anfangsstadium, weil ich rechtzeitig spritzen konnte, aber es war das erste Mal und deshalb hatte ich doch Angst).

Ich hab heute früh beim Bäcker Brötchen gekauft, darunter auch ein unscheinbares Körner-Herz. Zuhause hab ich mich direkt darüber hergemacht, mich aber zunächst nur für eine Herzhälfte entschieden und davon zum Glück auch nur das untere Teil (also da, wo kein Körnerstreu dran ist) verdrückt ...

Bereits beim 2. Biss merkte ich, dass irgendwas nicht stimmt. Ich hatte leichtes Kribbeln im Mund und langsam schwoll mir auch der Rachenbereich und das obere Gaumensegel zu. Ich dachte noch, wer weiß, gegen was soll ich im Körnerbrötchen denn allergisch sein? Ich zog auch kurz Erdnüsse in Betracht, aber dachte dann, dass sie das wohl auspreisen müssten, weil ja so viele dagegen allergisch sind usw. Andere müssen ihre Waren ja auch kennzeichnen #schein Außerdem war es weniger schlimm, als so, wie ich es gewohnt war, aber das war nur ein Trugschluss, denn genau in dem Moment ging es los. Der Hals wurde immer enger und schwoll mehr zu. Ich hab eine Tablette eines Antihistaminikums genommen und das Brötchen entsorgt. Half aber nix, mir wurde übel, Magenkrämpfe setzten ein, der Hals wurde immer enger. Ich konnte nicht mehr schlucken und bekam schwerer Luft. Da hab ich dann zum Anapen gegegriffen und mich gespritzt. Epinephrin 300 µg.

Wow, wie schnell es einem besser geht!!!! Nach ca. 5-10 Minuten war mein Hals abgeschwollen, nur die Übelkeit und etwas Bauchschmerzen blieben noch eine Weile. Übelkeit hab ich jetzt noch etwas, aber das liegt auch an der Vorstellung.

Ich weiß gar nicht, hätte ich danach zum Arzt gemusst??? #kratz
Mir gehts gut soweit, aber ich hab den Kleinen zuhause und musste auch eben den Großen abholen. Werde mir auf jeden Fall einen neuen Anapen verschreiben lassen.

Als ich den Großen eben abholte, bin ich gleich noch beim Bäcker vorbei und habe nach den Inhaltsstoffen gefragt: Erdnüsse!!!!

Hätten die das nicht irgendwie kennzeichnen müssen? Erdnüsse zählen zu den schlimmsten Allergenen überhaupt! Die Bäckereifachverkäuferin möchte den Vorfall weiterleiten. Wenigstens was!

Danke fürs Lesen!

LG Mandy

Beitrag von -kopfsalat- 19.10.10 - 12:40 Uhr

Die Kennzeichnungspflicht gilt nur für verpackte Lebensmittel.

Gruß
Salat

Beitrag von amanda82 19.10.10 - 12:44 Uhr

Hm, ja, da müssen sie ja alles drauf schreiben! Verständlicherweise!
Aber ich fänd es schon toll, wenn man zumindest jene Allergene auspreist, die man so nicht im Lebensmittel erwartet. Bei anderen Sachen frag ich nach, was drin ist, aber ich muss gestehen, ich hab in einem Körnerbrötchen keine Erdnüsse erwartet #aerger

Da fände ich schon schön, wenn man es kennzeichnet. Dass im Körnerbrötchen jede Art von Körnern und dies oder jenes Mehl und bekannte Zusätze drin ist, ist logisch, das mein ich auch nicht, aber wie gesagt, Erdnüsse erwarte ich da nicht drin und deshalb hab ich auch nicht gefragt. #schein

Die waren auch nciht offensichtlich zu sehen zwischen all den Körnern, also wirklich sehr versteckt! Ich weiß nicht, wie das Ganze ausgegangen wäre, wenn ich keinen Anapen gehabt hätte!

LG Mandy

Beitrag von raena 19.10.10 - 12:54 Uhr

Hallo Mandy,

da hast du ja noch mal Glück gehabt, dass alles gut ausgegangen ist. Bzgl. der Kennzeichnungspflicht bin ich allerdings anderer Meinung als du. Bei offenen Lebensmitteln kann jeder der auf irgendwas allergisch ist nachfragen ob dies oder das enthalten ist. Du weißt was du essen darfst was nicht und daher ist es allein deine Verantwortung sicher zu stellen das du nur für dich geeignete Lebensmittel kaufst/ißt.
Ich kann gut verstehen, dass du noch ziemlich unter Schock stehst und erstmal versuchst einen Schuldigen zu finden an dem du deine Angst abreagieren kannst (würde ich genauso mache ;-)). Aber noch viel wichtiger ist es, dass du dein Verhalten anpasst und daraus lernst, dass du IMMER nachfragen mußt ob Erdnüssen enthalten sind.


..... so und jetzt ab zum Arzt und einen neuen Anapen verschreiben lassen für den nächsten Notfall der hoffentlicht NIE eintritt! #sonne

Liebe Grüße
Tanja

Beitrag von amanda82 19.10.10 - 13:11 Uhr

Danke für deine Antwort ..

Nee, nen Schuldigen such ich nicht, keine Angst ;-)
Ich frag sonst immer nach, wenn ich unsicher bin (z. B. bei Bienenstich oder bestimmten Kuchensorten/Torten) ... Aber ich muss zugeben, dass ich in einem Körnerbrötchen irgendwie keine Erdnüsse erwartet habe #schein

Ab jetzt werd ich wohl immer nachfragen ... ist ja meine Gesundheit und da sind mir dann auch all diejenigen egal, die sich dann hinter mir aufregen, weil es dann noch länger dauert, bis sie endlich mal dran sind ...

LG Mandy #winke

Beitrag von raena 19.10.10 - 13:34 Uhr

Also ich such mir immer gerne ERSTMAL einen Schuldigen für meine Wut/Angst/Enttäuschung!

..... und wenn ich mich dann beruhigt habe (ja nach Art so nach 15 minuten) und wieder klar denken kann dann, dann entschuldige ich mich auch schon mal, sofern der "Schuldige" auch was abgekommen hat und nicht nur in meinen Gedanken verflucht wurde! ;-)

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 06:53 Uhr

"die sich dann hinter mir aufregen, weil es dann noch länger dauert, bis sie endlich mal dran sind ... "

Wenn Du darauf hinweist, dass Du eine lebensgefährliche Allergie hast, sollte sich doch niemand aufregen und die, die es dennoch tun, haben das Warten verdient :)
Nervig sind m. E. nur die, die aus Langeweile oder Wichtigtuerei jedes Produkt durchdiskutieren müssen. Ich könnte nach bestimmt 3 Jahren immer noch über eine Dame aus dem Ort grinsen, die mit wichtiger Mine "150 g Putenbrustfilet, aber ein MAGERES Stück" am Fleischstand verlangt hat und sich dann alles zeigen ließ, was von der armen Pute vorrätig war :)


LG,

W

Beitrag von corinna2202 19.10.10 - 19:55 Uhr

hi

hier ein auszug aus der packungsbeilage

"Dieses Arzneimittel ist ausschließlich für Notfälle vorgesehen, und nach der Verwendung Ihres Auto-Injektors sollten Sie sich unverzüglich in ärztliche Überwachung begeben."

anhand dieses satzes würde ich sagen dass man schon einen arzt nach der injektion aufsuchen sollte :-) es ist für den körper (blutdruck, herzfunktion, etc) eine große belastung und mich wundert es dass du wenn du einen anaphylaktischen schock hattest auch wenn du es rechtzeitig erwischt hast nicht sofort zum arzt gehst :-(
bei uns wird trotz notfallmedis immer ein rettungswagen gerufen ...

lg corinna

Beitrag von zahnweh 20.10.10 - 00:11 Uhr

Hallo,

Gute Besserung!

Ob sie das hätten kennzeichnen müssen, weiß ich nicht.
Ich frage immer ganz genau nach!

An Festtagen kommen einige Lebensmittelallergiker mit ähnlich starken Auswirkungen. Da frag ich dann bei JEDEM Brot, bevor ich es kaufe, ob da Weizen mit drin ist oder ob es REINES Roggenbrot ist. Welches Brot sie OHNE Weizen, ohne Nüsse, ohne... haben.
Dann beim Metzger genauso. Ist in dem Schinken nur Schinken? Wurde er nur mit Salz gewürzt und was ist da noch oben drauf.

Es IST anstrengend. Aber wenn ich dazu sage, dass es wegen Lebensmittelallergie ist, bekomme ich auch sehr detaillierte Antworten. Im Zweifel wird sogar bei der Hauptfiliale wo's gebacken wird angerufen und nachgefragt. :-)

Beitrag von windsbraut69 20.10.10 - 06:47 Uhr

Beim Bäcker liegen Listen aus, in denen alles deklartiert ist.
Die beachtet nur leider kaum jemand....Ich hab beim Warten vor kurzem mal reingeschaut und da wird bei vielen Produkten selbst auf Spuren von Nüssen hingewiesen.

Da Du von Deiner Allergie weißt, mußt Du vor dem Kauf neuer Produkte wohl diese Listen studieren künftig!

LG und alles Gute,

W