kann man denn nicht auch an den inneren Organen erkennen was es wird?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -frosch- 19.10.10 - 12:56 Uhr

mein kleiner Krümel streckt mir bei jeder Ultraschalluntersuchung nur díe Wirbelsäule hin und zieht die Beine an.... und ich wüßte doch soooo gerne ob nun Junge oder Mädchen... bin in der 22. Woche... und solangsam recht ungeduldig. Jetzt ist mir die Idee gekommen, ob man da vielleicht auch schon bei so Kleinen ne Gebärmutter sehen könnte???
Oder gibt es einen Test? Urintest???? der das Geschlecht anzeigt?

der ungeduldige -frosch-#kratz

Beitrag von julimond28 19.10.10 - 12:59 Uhr

Hallo,
es gibt einen Bluttest!! Also aus deinem Blut, aber nicht hundertprozent sicher!!
LG

Beitrag von -frosch- 19.10.10 - 13:03 Uhr

ehrlich? wie funktioniert der?

Beitrag von wuestenblume86 19.10.10 - 12:59 Uhr

da hilt nur abwarten und #tasse trinken #winke

Beitrag von zuckerpups 19.10.10 - 13:05 Uhr

Nabelschnurblut, Amniozentese, Chorionzottenbiopsie... Aber ob's das wert ist?

Organscreening bringt jedenfalls nix.

Beitrag von -frosch- 19.10.10 - 13:08 Uhr

nee, soweit wollte ich auch nicht gehen. ist die vermeintliche Gebärmutter auf dem Ultraschall noch zu klein? oder warum bringt das nix?

Beitrag von nadine1013 19.10.10 - 13:15 Uhr

die Gebärmutter einer erwachsenen Frau ist grad mal ein paar cm groß (wenn sie nicht schwanger ist) - wie soll man sowas winziges dann bei einem ungeborenen Kind sehen?

Beitrag von zuckerpups 19.10.10 - 13:18 Uhr

zu der Größe (das Pimmelchen kann man in der Größe schließlich auch erkennen) kommt, daß das Organ in einem Organ in einem Organ in einem Leib ist. Also Gebärmutter in Baby in Gebärmutter in Mutter. Das kannst Du einfach nicht ordentlich schallen. Ist ja alles ähnliche Gewebestruktur. Die Geschlechtsorgane sind ja außen und nicht in dem grauen Wolkenmeer. Oder eben auch nicht, beim Mädchen.
Man kann auch keine Augen schallen. Die Zunge sieht man nur durch die Bewegung.

Beitrag von crumblemonster 19.10.10 - 13:08 Uhr

Hallo,

Nr. 3 hat sich bisher mir gegenüber auch nur von hinten gezeigt. Ich bat meine FÄ letztens um ein US-Bild (das letzte ist von der 7.SSW). Leider habe ich nur eines vom Hinterkopf mit Rücken..... es ließ sich nicht überreden.

Ich weiß, daß man ja auch das Herz per US betrachtet (und Nieren, Magen usw.) insofern müßte man auch 'reinschauen' können bzgl. der Geschlechtsorgane. Aber ich glaube, das geht erst kurz vor Schluß, weil es sonst alles so klein ist und es muß jemand machen, der auf solche Sachen spezialisiert ist. Meiner Schwester hatten sie nämlich gesagt, daß es ein Mädchen wird, weil eine Zyste am Eierstock der Kleinen zu sehen war.

Nr. 3 hat mal ganz kurz schauen lassen. Beim ersten Mal (18.SSW) gab es die Vermutung Junge. Die anderen beiden Male (ca. 22.SSW und 26.SSW) kam die Vermutung - Mädchen (meine FÄ und eine Ärztin im KKH). Ich wünsche mir schon sehr ein Mädchen, aber so richtig traue ich mich noch nicht dran zu glauben, weil Nr. 3 sich eben nie von vorn zeigt und meist nur Fußsohlen zu sehen sind, wenn man mal von unten zwischen die Beine schauen könnte.

Da hilft wirklich nur abwarten.

LG

Beitrag von -frosch- 19.10.10 - 13:14 Uhr

genau wie bei uns! immer nur die kleinen Füße! die sind aber - lt. FA - perfekt ;-) und auch die inneren Organe sehen alle gesund aus.
Meine FA hat das letzte mal gemeint, es hat sich gedreht, aber leider nur von oben nach unten und nicht von vorne nach hinten. Das einzige was ich von seinem Köpfchen sehen konnte, war ein Ohr! unfassbar! Die Verwandschaft sagt schon, ja ja, ihr wollt es nicht sagen - gemein!-
nun gut, wenn es da wirklich nichts gibt... dann warten wir weiter...:-[

Beitrag von julimond28 19.10.10 - 13:38 Uhr

Hallo,
also über die plazenta findet ein Blutaustausch zwischen mütterlichem und kindlichem Blut statt!
Dabei kommen, kindliche zellen in den mütterlichen kreislauf!
in diesen zellen befinden sich die chromosomen und man sucht dann praktisch nach männlichen!
findet man keine geht man von einem mädchen aus!
mann muss ihn aber selber zahlen und es ist nicht 100%'ig sicher!
lg

Beitrag von mauz87 19.10.10 - 13:56 Uhr

Bei mir wars so, die Große zeigte sich erst in der 32.SSW bei einem Organsceening die US Geräte der KH sind super udn man kann einiges mehr erkennen wie bei den Frauenärtzen.

Bei der zweiten nun habe Ich ein Outing in der 15 SSW bekommen dieses wurde nun in der 23.SSW 100% bestätigt wieder bei einem Organsceening.

Und ansonsten hilft nur abwarten...Es ist doch egal hauptsache gesund....