So groß ist sie schon?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dentatus77 19.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo!

Ich muss immer wieder staunen, wie schnell meine Maus wächst und dazulernt, manchmal weiß ich aber auch nicht, ob ich lachen oder weinen soll, wenn meine Maus mal wieder zeigt, wie selbstständig sie schon ist.

Freitag abend, war sie (weil der Mittagsschlaf sich deutlich verspätet hatte) abends länger auf als üblich. Sie war eigentlich noch ganz munter, fragte aber nach ihrem Nucki.
Ich hab sie dann gefragt, warum sie den denn braucht, ob sie denn schon müde wäre und schlafen wolle. Darauf sagte meine Kleine nur "Ja". Ich hab dann gesagt: "Dann geh schon mal nach oben, der Papa kommt dann gleich nach."
Und Stina sagt nur "Gute Nacht!" und stapft tatsächlich los in Richtung Tür. Ich hab sie nochmal für einen Gute Nacht Kuss zurückgegeben, den sie mir noch gegeben hat, dann ist sie weg, hat noch gewunken und mir eine Kusshand zugeworfen.
Als mein Mann dann ein paar Minuten später in ihr Zimmer kam, saß sie im Bett, hatte schon versucht sich den Schlafsack anzuziehen und spielte mit ihrem Schnuller.

Da fehlen mir echt die Worte.

Geht euch das auch manchmal so, dass eure Mäuse euch einfach nur noch verblüffen?

Liebe Grüße

Dentatus mit Stina (16mon)

Beitrag von haruka80 19.10.10 - 13:36 Uhr

Huhu,

ja, dieses Staunen habe ich beinahe täglich, immer wieder verblüfft der kleine Mann (18 Mo) mich aufs Neue. Sei es, dass er morgens nicht nur das Kaninchen füttert und raus lässt, seit gestern gibt er ihm auch Trockenfutter (was ja lieb gemeint ist, aber das Kaninchen ist auf Diät:-p).
Auch abends, wenn er müde ist, geht er zum Treppengitter und will drüber steigen, kann noch so fit sein vorher, irgendwann zeigt er: heia machen!JETZT#rofl

Oder heute, wo mein sonst so hibbeliges Kind wie dressiert meine Hand nahm und mit mir zum Auto ging. Normalerweise muß ich ihn tragen, weil er sich immer losreißen und weglaufen will, heute ganz lieb, Hand und "bei Fuß" wie ein Großer mit mir gegangen.#verliebt

Man merkt auch richtig,wie stolz er dann ist, wenn ich ihm sage, wie gut er das macht und ihn abknutsche, weil ich mich so freue. Steht er immer stolz wie Oscar vor mir und lacht

L.G.

Haruka

Beitrag von tragemama 19.10.10 - 13:37 Uhr

Hallo Dentatus,

ja, das kenn ich gut. Ich denke oft "das kann sie doch nicht, dafür ist sie zu klein" und zack - sie macht es. Seit neuestem spielen wir täglich Uno und Kathrin macht 30-Teile-Puzzles - wahnsinn, hätte ich nicht geglaubt, dass das normal ist für Kinder in dem Alter.

LG Andrea

Beitrag von incredible-baby1979 19.10.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

Julian verblüfft uns auch immer wieder #verliebt.
Er versteht schon sehr gut, was man von ihm möchte. Er gibt einem auch immer ganz klar zu verstehen, was er möchte bzw. nicht möchte.

Seit 2 Wochen macht er folgendes:
Wenn er müde ist, kommt er kuscheln, dann nimmt er einem bei der Hand, führt einem in sein Zimmer und deutet auf sein Bett. Fragt man ihn, ob er schlafen gehen möchte, dann nickt er.

Abends weiß er, dass nach dem Abendbrot erst sein Schlafi angezogen und danach Zähne geputzt werden. Man nimmt ihn aus dem Hochstuhl raus, er läuft in sein Zimmer zur Wickelkommode. Dann sage ich oder sein Papa zu ihm: "Julian, wir gehen jetzt Zähneputzen". Er nickt, läuft freudestrahlend ins Bett, steigt auf seinen Ikea-Hocker, hält sich am Waschbecken fest. Anschließend holt er sich noch einen Gute-Nacht-Kuss vom anderen Elternteil ab, um dann in sein Zimmer zu gehen #verliebt.

LG #winke,
incredible mit Julian (18,5 Monate)

Beitrag von yvy1981 19.10.10 - 14:26 Uhr

Hallo,
das ist schon toll, ich merke bei Sina auch jeden Tag wie sie größer wird. Sie wird Ende des Monats 15 Monate.
Ich habe nur eine Frage, läuft eure Maus schon allein die Treppen rauf und runter mit ihren 16 Monaten? Sina kann zwar Treppen steigen, aber sie ist noch so unsicher das ich angst hätte das sie wieder runterfällt. Ich schimpfe immer wenn sie ohne mich versucht die Treppe hochzugehn und erkläre ihr das das noch zu gefährlich ist und sie das nur machen darf wenn Mama, Papa oder wer anders dabei ist.
LG
Yvonne

Beitrag von dentatus77 19.10.10 - 15:19 Uhr

Hallo!
Stina ist sozusagen mit der Treppe großgeworden, ich hab sie darin unterstützt und ihr gezeigt, wie es gefahrlos geht, und jetzt klettert sie so sicher hoch, dass ich da keine Bedenken mehr habe (sie ist bald genauso flink oben wie ich).
Aber Stina klettert so oder so überall drauf, da sehe ich die Treppe teils noch als geringere Gefahr, die kann jedenfalls nicht umkippen ;-)
Geübt hat Stina übrigens im Sommer an der Hauseingangstreppe. Das sind nur 4 Stufen, da konnte ich sie bedenkenlos üben lassen, und außerdem ist sie schon mit 10mon die ersten Stufen hoch.
Liebe Grüße!