Diesmal SS bestätigt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:38 Uhr

Hallo

einige hier haben vielleicht mitbekommen was mir letzten Zyklus passiert ist. SS-Test positiv. Vier Tage später Blutung - zum Arzt und kein HCG mehr im Blut. Der Arzt meinte ich wäre gar nicht SS gewesen und der Test hätte falsch positiv angezeigt.

Diesmal bei ES+16 wieder ein Test und wieder positiv. Hab heute (ES+19) nochmal einen gemacht und der war wieder positiv. Also gleich ab zum Doc getigert und die SS bestätigt bekommen :-) Klar kann noch soviel schief gehen, hab auch Panik, das es wieder zu ner FG kommt #zitter Aber zumindest ist es diesmal vom Arzt bestätigt, das im Moment eine Schwangerschaft vorliegt #huepf

Jetzt bin ich nur grade wieder Teilzeit in meinen alten Job eingestiegen (nach Elternzeit) und will da nicht gleich was von der SS erzählen. Aber wie mach ich denen klar, das ich die schweren Kisten, manchmal bis zu 20 kg nicht mehr heben kann? Hat jemand ne gute Ausrede für mich? Eigentlich sind auch genug Männer da, die ja mehr Kraft haben, allerdings sind das richtige Stoffel und die werden mir zwar helfen, aber hintenrum wohl lästern, das ich gar nichts mehr "arbeiten" will?!

LG
Melanie die hofft das alles gut geht und in drei Wochen nach dem nächsten Arztbesuch hier massenweise Viren verteilt ;-)

Beitrag von dugong30 19.10.10 - 13:43 Uhr

Erstmal Herzlichen Glückwunsch!
Kannst du denn nicht sagen, du hättes eine Entzündung in der Schulter und dürfstest nicht schwer heben?

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:47 Uhr

Hallo

braucht man nicht einen Attest vom Arzt wenn sowas ist?

LG
Melanie

Beitrag von assida 19.10.10 - 13:44 Uhr

Hey Melanie! Erstmal #klee#liebdrueck#ole und alles alles Liebe!
Hier mein Tipp: in der Apo gibt es rezepfrei so schicke hautfarbene Bandagen fürs Handgelenk. Die sehen voll aus wie vom Arzt verordnet;-)
Besser ist natürlich Ehrlichkeit, aber ich hätte auch keine Lust, so früh drüber zu reden. Bitte bedenke aber, dass der Kündigungsschutz erst ab dem Zeitpunkt gilt, ab dem der Arbeitgeber von der Schwangerschaft Kenntnis hat.
Liebe Grüße,
assi

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:46 Uhr

Danke

also sagen will ich das jetzt definitiv noch nicht. Kündigungsschutz habe ich ja sowieso noch bis 22. Dezember, weil ich erst letzten Monat wieder neu angefangen habe und nach Elternzeit hat man drei Monate Kündigungsschutz. Bis dahin werde ich es dann auch sagen.

Braucht man nicht einen Attest vom Arzt wenn man sowas hat?

LG
Melanie

Beitrag von mocae123 19.10.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

wollte Dich nur darüber informieren, dass der Kü.-Schutz schon früher greift. Wenn man Dir kündigt und Du nachweisen kannst, dass Du schon früher davon wusstest, ist die Kündigung nichtig.

Hab beim Rechtsanwalt gearbeitet und da hatten wir genau diesen Fall.

VG Franzi

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 14:05 Uhr

Das wusste ich auch nicht! Danke!

Die können mich allerdings bis 22. Dezember eh nicht kündigen und wenn alles gut geht bin ich bis dahin schon in der 14. Woche. Falls ich es überhaupt bis zur zwölften Woche verbergen könnte (der Bauch war bei Nico damals schon immens) würde ich es dann spätestens sagen!

LG
Melanie

Beitrag von mocae123 19.10.10 - 13:44 Uhr

Hallöchen,

kann Dich nur zu gut verstehen. Hatte im Febr. in der 11 SSW eine FG und bin jetzt in der 8 SSW. Vorletzte Woche konnte man die Fruchthöhle sehen und Do. muss ich wieder los. Dann sollte man auf jeden Fall das Herz sehen.

Bin schon etwas nervös, dass es dieses Mal wieder schief geht #zitter

LG Franzi

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:50 Uhr

Hallo Franzi

drück dir ganz feste die Daumen!
Wir denken mal positiv ok? Zusammen gehts vielleicht besser ;-)

LG
Melanie

Beitrag von memem 19.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo Melanie,

herzlichen Glückwunsch!!!!
Ich drück dir feste die Daumen das alles bleibt wo's ist ;-)

Is doch wurscht was sich die "Stoffel" denken! Wenn du Gewissheit hast wirst du es ja sagen, dann wissen alle warum du die letzte Zeit zu "faul" warst die Kisten zu schleppen.
Und dann werden sich hoffentlich alle ganz doll schämen...;-)

LG #winke

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:49 Uhr

Hallo

danke für deine Antwort :-)
Nee ich glaub dann sind sie sauer warum ich überhaupt wieder angefangen hab dort, wenn ich ja doch gleich wieder in Elternzeit gehe. Aber das ist mir dann wohl egal. Wir haben für Nico vier Jahre geübt und ich freu mich das es diesmal so schnell ging. Auch wenn es nicht so dolle für den AG ist. Dafür habe ich ja vor Nico neun Jahre dort gearbeitet und mein bestes gegeben!

LG
Melanie

Beitrag von memem 19.10.10 - 13:55 Uhr

Weißt du, ich glaube wir alle machen uns über unsere Arbeit immer viel zu viele Sorgen!!!!
Die kommen auch ohne uns zurecht! ;-)

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:58 Uhr

Meine Arbeitskollegin war gestern das letzte mal dort vor Mutterschutz und einige haben sich noch nicht mal anständig verabschiedet :-(
Das sind nun bis auf mich und die Auszubildende nur Männer. Die verstehen nichts von solchen Sachen hab ich manchmal das Gefühl. Da sind sie nur sich und ihren eigenen Frauen gegenüber respektvoll...

LG
Melanie

Beitrag von memem 19.10.10 - 14:03 Uhr

Kann schon sein, aber ich habe das sogar erlebt unter fast nur Frauen im Team!!
Da war ich ganz schön enttäuscht. Ich war da auch nicht besonders lange gewesen, kann sein das es daran lag....#kratz

Wie gesagt, wir dürfen uns darüber echt keine Gedanken machen.

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 14:09 Uhr

Eben. Darum sag ich jetzt auch noch nichts und arbeite mich erstmal wieder richtig gut ein.
Als ich damals die SS bekannt gab hat mein Chef mir gesagt "Oh nein - meine beste Mitarbeiterin geht" Da war ich natürlich super stolz. Einige Wochen später hat er beim Kollegen über mich abgelästert, das ich ja auch nicht mehr so gut arbeite wie früher und mich auf meiner SS ausruhen würde. Das habe ich nebenbei nie getan. Wenn ich von einem AG Geld beziehe dann arbeite ich auch so gut es geht dafür. Kann sein, das ich in der SS etwas nachgelassen habe, aber das lag nicht daran, das ich nicht mehr wollte, sondern das es einfach nicht mehr besser ging!

LG
Melanie

Beitrag von trodat82 19.10.10 - 13:46 Uhr

na dann erstmal herzlichen Glückwunsch und Daumen sind gedrückt, dass es auch so bleibt.

Erzähl doch einfach auf Arbeit, das du Rückprobleme hast und dein arzt dir gesagt hat, du sollst mal für ca. 3 Monate nicht schwer heben. Hatte ich schon, bei mir war ein Nerv eingeklemmt. Spätestens wenn du deinen MuPass hast, musst du dem Arbeitgeber eh bescheid geben, da er dafür Sorge zu tragen hat, dass dir und dem Ungeborenen auf Arbeit nix passiert.

LG
Sandra

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:51 Uhr

Danke Sandra

hab dort die letzte Zeit sowieso schon ab und an Kreuzweh gehabt. Vielleicht werd ich denen wirklich sowas hin schwindeln #hicks kann ja sagen es wäre schlimmer geworden und ich war beim Doc deswegen...

LG
Melanie

Beitrag von schneemannmama 19.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

ich an deiner Stelle würde den Arbeitgeber sofort darüber unterrichten. Wie lange willst du denn warten? Ich glaube nicht, dass es für deinen Chef einen Unterschied macht, ob du in 12 Wochen es erzählst, dass du mittlerweile im 4 Monat bist, oder jetzt.

Ich würde nicht gern mein heiß ersehntes Kind verlieren, nur weil ich mich nicht getraut habe, was zu sagen, oder zu spät zu sagen.

Alternativ würde ich was von Rücken verknackst flunkern.

Grüßli!

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort. Wenn ich aber jetzt was sage und dann doch was passiert könnte ich echt drauf tippen, das ich im Dezember nach den drei Monaten Kündigungsschutz wegen Elternzeit rausgeschmissen werde. Das ist eine große Filialkette und die Fackeln da nicht lange. Wenn was schief geht und die nichts mitbekommen denke ich, das ich gute Chancen habe dort zu bleiben.
Ich hoffe allerdings, das alles gut geht und dann hab ich ja wieder Kündigungsschutz. Die Arbeit ist ansonsten perfekt, nur eben ab und an die schweren Teile. Ich glaub ich werde wirklich denen was vorschwindeln von wegen, das ich meinen Sohn falsch hochgenommen habe und es mir ins Kreuz gefahren ist oder so...

LG
Melanie

Beitrag von annchen-1985 19.10.10 - 13:52 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :-)

Echt toll, dass es bei dir zwei mal hintereinander geklappt hat!!!!


#klee

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 13:59 Uhr

Danke!

Ich hab auch ehrlich gesagt diesmal ein bisschen damit gepockert. Ich habe gelesen, das es nach einem Abgang schneller klappt mit dem SS werden und da ich meinen ES gut erkennen kann hab ich mir meinen Mann direkt geschnappt #schein Scheint tatsächlich was dran zu sein...

LG
Melanie

Beitrag von jwoj 19.10.10 - 13:55 Uhr

Hey Melanie,

das freut mich sehr für dich! Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute!#herzlich#liebdrueck

Ich würde in deinem Fall deinem Arbeitgeber bescheid geben, zumindestens dem Chef. Ab dann dürfen sie dich keine schweren Kisten mehr heben lassen. Ich finde es in solchen Fällen wichtiger den Arbeitgeber über die Situation in Kenntnis zu setzen, als sich irgendwelche Ausreden einfallen zu lassen.

Liebe Grüße!

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 14:02 Uhr

Hallo

mein Chef ist zwar grade erst Papa geworden, aber er hat in Punkto Firma da keinerlei Verständniss. Meine Arbeitskollegin ist gestern zum letzten Mal vor Mutterschutz auf der Arbeit gewesen und hat mir einiges erzählt, was sie zu ihr gesagt haben. Rücksicht wurde auch nicht genommen, die hat sie halt immer eingefordert... Eine kleine Notlüge ist mir deshalb erstmal sicherer.

LG
Melanie

Beitrag von mizz-montez 19.10.10 - 16:02 Uhr

na du hast "rücken" oder dir tun die arme weh weil du oft am pc sizt und tippst und überhaupt hast du ne grippe in den knochen gibt doch genug ausreden... um mein baby zu schützen würd ich denen erzählen im himmel ist jahrmarkt und dir tun de arme und beine noch so weh von den leitersprossen... ist ja doch nen ganz schöner weg da rauf *hihi*

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 22:13 Uhr

:-) Danke