Wann Temperatur messen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von m-e86 19.10.10 - 13:57 Uhr

Hallo Mitstreiterinnen :-p

habe mal eine Frage an Euch. Wann soll ich meine Temperatur messen, wenn ich nachts später ins Bett gehe und die 5 Stunden schalf bis zu meiner normalen Messzeit nicht zusammen bekomme.

Ist es dann besser zur selben Zeit wie immer zu messen mit dem Vermerk Schlafmangel oder lieber zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Vermerk andere Messzeit?

Oder macht das nicht so viel Unterschied aus wenn man später misst dafür genug geschlafen hat?

Sorry bin neu hier und muss daher die Experten unter Euch fragen:-)
Messe zum ersten mal diesen Monat.

Hoffe auch zum letzten mal #hicks
Jetzt heißt es warten.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/925642/540124

Beitrag von saskia33 19.10.10 - 13:58 Uhr

http://www.nfp-forum.de/

Auf FAQ gehen,dort ist alles erklärt ;-)

Beitrag von schneemannmama 19.10.10 - 14:13 Uhr

Hallo, ich arbeite Schichtdienst, habe ein kleines Kind, einen schnarchenden Mann und entsprechend schlechten Schlaf. Ich mess daher nach der ersten Tiefschlafphase, wenn ich nachts das erste Mal aufwache. Meine Kurve ist trotzdem einigermaßen stabil und der ES korrekt errechnet (Gegenkontrolle durch Persona). Ich hab mein Termometer unter dem Kopfkissen griffbereit, messe vaginal, trage alles mit Uhrzeit in mein Handy ein und schlafe dann weiter, so es denn geht.

Beitrag von jwoj 19.10.10 - 14:14 Uhr

Huhu!

Man muss ein bisschen ein Gefühl für den eigenen Körper entwickeln in dieser Hinsicht. Da ist jeder Körper anders.

Ich werde nachts relativ häufig im Schlaf gestört durch Kind oder bellende Hunde etc... Ich habe aber gemerkt, dass das bei mir recht wenig ausmacht. Ich messe auch trotzdem immer zur gleichen Zeit. Manchmal, wenn ich vermute, dass die Temperatur aufgrund von Störungen etwas höher sein könnte als sie es sein sollte, dann vermerke ich mir das im ZB und schaue wie die restlichen Tage verlaufen. Gerade in der ersten ZH ist es ja wichtig aussagekräftige Werte zu erhalten. Deswegen fange ich auch stets mit dem ersten Tag der Blutung an, nicht, wie andere es machen, erst später.
Wenn sich herausstellt, dass die Temperatur so bleibt, dann lasse ich es dabei. Ansonsten korrigiere ich evt. nach unten.

Es geht eher darum, dass man die Schlafdauer einhält als die genauer Uhrzeit. Denn die Basaltemperatur stellt sich nach einer Ruhezeit ein.

Viele Grüße!#winke