Feindiagnostik - pro und contra

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crazyangel.09 19.10.10 - 13:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe mich eben mit meinem Verlobten unterhalten, denn wir waren gestern gemeinsam bei meiner VU. Meine FÄ hat mich gefragt ob ich schon einen Termin zur FD hätte und meinte nein, weil is ja 14 SSW noch bissel früh.
Jetzt haben wir uns eben unterhalten und er meinte vielleicht sollten wir besser darauf verzichten, sonst würde ich mich nur unnötig verrückt machen wie vor der NT-Messung. Er sagt, entweder ist unser Krümel gesund oder nicht, das lässt sich auch noch nach der Geburt feststellen.
Bisher läuft alles super und unsere Maus entwickelt sich ganz toll. Es war auch gestern bei der Untersuchung alles prima und meine FÄ war hochzufrieden.

Was meint ihr dazu. FD machen oder lassen. Bin im Moment bissel ratlos und verzweifelt, weil ich selbst nicht weiss ob ich machen soll. Hab den nächsten Termin in der 18 SSW und dann wär ja evtl. noch bissel Zeit für nen Termin, sollte bei der VU etwas sein. Aber Grund dringend eine FD machen zu lassen gibt es bis jetzt nicht, das hat meine FÄ mir bestätigt.

Danke schonmal für Eure Meinungen.

LG
Dani mit Krümel 14 SSW

Beitrag von beat81 19.10.10 - 14:03 Uhr

Huhu Dani,
also ich habe damals in der 21. ssw eine FD machen lassen. Dafür bekam ch von der FÄ eine Überweisung den Grund dafür weiß ich bis heute nicht. Insgesamt war mit der Kleinen alles in Ordnung. Ich habe ein Outing bekommen und es war einfach ein unbeschreiblich schönes BAbygucken so. Man sah das Kind schlucken und am daumen nuckeln und es war einfach Wahnsinn. Ich kann es nur empfehlen.

LG

Beitrag von shadow-91 19.10.10 - 14:06 Uhr

Huhu.

Huhu ich hab die FD machen lassen und kann daran nichts schlechtes oder negatives finden.
Wenn es keinen verdacht aud Missbildungen gibt, dann müsst ihr ja nix befürchten und könnt die Liveschaltung zum Baby genießen.
ca. 30 Minuten Babykino mit 3D/4D....was besseres gibts doch garnicht.

Ich habe es sehr genossen und würde es jederzeit wieder machen lassen.
Ich kann es nur empfehlen, wenn dein FA dir ne Überweisung gibt musst du nichts bezahlen.
Lass es ruhig machen, du wirst es nicht bereuen.
Aber wenn du es machen lassen möchtest, solltest du dir jetzt schon einen Termin geben lassen, denn die termine sind rar. Ich habe mir auch einen geben lassen da war ich in der 15.SSW und der Termin war dann in der 21.SSW.
Bilder sind auf der HP
www.vincentvalentine.unsernachwuchs.de

LG Stephie 30. SSW

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 14:06 Uhr

Hallo,

Habe sie aus traurigen Gründen machen lassen müssen, weil
mein toller FA behauptete, das Baby hätte ein zu großes Herz #augen

Bei der Feindiagnostik kam dann raus, dass es ein kerngesundes,
wohl ziemlich großes Mädchen wird :-) #huepf
Super tolle Bilder haben wir auch bekommen (s. VK), und es ist klasse, was der Arzt einem alles zeigt & erklärt!

Wirklich zu empfehlen #pro

LG
mama-von-marie, 25.SSW

Beitrag von amalka. 19.10.10 - 14:12 Uhr

LG an A:-)

und ein großes#herzlich. Was machen die Rückenschmerzen ?

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 14:15 Uhr

ES TUT WEEEEEEEEEEEEEEH :-(
Hab keine Minute geschlafen und den Morgen im Auto
an der Sitzheizung verbracht *grrr* :-[:-[

Beitrag von amalka. 19.10.10 - 14:52 Uhr

aber die Sitzheizung war schön oder ?

habe auch eine Stunde hinter mir und nur da hat es sich bls verbessert!

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 14:55 Uhr

ja das tut echt gut. ich glaub ich besorg mir bald
so ein wärmebett.

Beitrag von amalka. 19.10.10 - 15:18 Uhr

es gibt bei Mediamarkt solche elektrischen Decken, manchmal sind es nur flache Kissen. Ich habe es in der ersten SS geamcht, stundenlang drauf gelegen, jetzt kann ich leider nicht auf dem Rücken liegen, somit hat es sich erledigt.. vllt ein Tipp für dich..

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 15:37 Uhr

Danke :-D

Beitrag von amalka. 19.10.10 - 14:10 Uhr

Es ist nur eine Meinung:

Ich finde ein Verzicht auf sowas als fahrlässig und zum Teil feige. Wenn jemand keine NT-Messung macht, ist o.k. aber ein Organscreening bei einem wirklich guten Spezialisten...!?!?!

...sonst würde ich mich nur unnötig verrückt machen...hm, ich mache mich eher verrückt, wenn man vermuten könnten könnte, dass da was nciht stimmen könnte...konkjuktiv ..
wenn ich es machen lasse, weiß ich: aha, da scheint alles o.k. zu sein ODER o.k. da ist dieses und jenes und ich und die Ärzte können sich shcon vor Geburt darauf einstellen, dass da etwas getan werden muss.

Es ist eine Geldfrage, ich kann verstehen, dass für einen 150 Euro viel Geld sind.

Wir hatten jetzt sogar in der 29SSW erneut eine FD, diesmal gab es aber einen Grund und wieder ich war wirklich glücklich, dass da rausgekommen ist kind ok. und wegen der einen Sache wurde gesagt:Vorsicht, da musst ihr mit einer bestimmten Sache aufhören, sonst wird es dem Baby ncih tgut gehen.

eher verzichte ich auf sämtliche US-Untersuchungen als diese Untersuchung ausfallen zu lassen.

Ich habe sie aber bei einem DEGUM III Spezialisten machen lassen, den ich sehr schätze..

wie gesagt, meine Meinung.

Beitrag von johanna71 19.10.10 - 14:13 Uhr

Ich denke, dass die Wahrscheinlichkeit, dass du grundlos verrückt gemacht wirst auch bei der Feindiagnostik größer ist, als dass etwas Gesundheitsrelevantes dabei entdeckt wird, bei dem es Vorteile bringt, wenn man es jetzt schon weiß.
Die Wahrscheinlichkeit, dass man im Mutterleib schon helfen kann, oder dass direkt nach der Geburt gehandelt werden muss ist schon verschwindend gering.
Ich habe/hätte in zwei Schwangerschaften Überweisungen wegen der Vorgeschichte (Kind mit Herzfehler, bei dem Vorherwissen nichts genützt hätte) bekommen, habe einmal abgelehnt und einmal angenommen. Schön anzugucken ist es, aber so von mir aus hätte ich es nicht machen lassen.

Beitrag von crazyangel.09 19.10.10 - 14:16 Uhr

Danke für eure Antworten und Meinungen.

Nur eins noch: Mir geht es ganz sicher nicht ums Geld. Mein Schatz und ich haben uns von Anfang an gesagt, für unsere Maus ist uns nichts zu teuer, egal was es ist.

Denke ich werde die nächsten Tage noch eine Termin machen - es wäre bei dem gleichen Arzt der die NT-Messung gemacht hat und das ist ein DegumII-Spezialist soweit ich mich erinnere. Jedenfalls war ich da schon sehr zufrieden.

Also danke nochmal, ihr habt mir echt geholfen!!!! Werde den Termin wohl auch so legen das mein Schatz mit kann, damit er sieht was er nicht gesehen hätte wenn wir die FD nicht machen würden. ;-)

LG

Beitrag von schneemannmama 19.10.10 - 14:17 Uhr

FD ist einerseits toll, weil du dein Baby live in 3D oder sogar 4D sehen kannst und idR sogar eine DVD bekommst.

Andererseits gibt es so einige Dinge, die sich bereits erfolgreich pränatal behandeln oder operieren lassen, manchmal besser als nach der Geburt.

Aber warum fragst du nicht einfach deine F'Ä?

Beitrag von grundlosdiver 19.10.10 - 14:25 Uhr

Bei uns wurde in der 29./30.SSW eine Wachstumsretardierung festgestellt. Ich war froh, dass ich vorher zur FD war!!! Denn so konnten Fehlbildungen des Ungeborenen großteils ausgeschlossen werden!
War dann nochmal zur FD und 4x zum Doppler!

Ich würde es immer wieder machen, denn ich denke, dass man medizinisch viel machen kann, selbst wenn Fehlbildungen festgestellt werden! Wenn z.B. ein Herzfehler entdeckt wird, kann nach der Entbindung ein OP bereitstehen etc...
Gedanken macht man sich doch so oder so?!?

Beitrag von schneemannmama 19.10.10 - 15:02 Uhr

Ach mir fällt noch etwas ein: das habt ihr ja schon hinter euch: beim zweiten lassen ich bspw. NICHT die NF messen, da ich das Kind trotz Trisomie behalten werde. Außerdem bin ich 31, das Risiko wird höher, ich möchte nicht wissen, dass ich 1: irgendwas die Chance habe eine Trisomiekind zu bekommen. Wenn es so ist, dann ist es eben so. Aber die FD ist denke ich ein Muss, dem Kind zuliebe.