Steuerklassenfrage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von teufelchen05 19.10.10 - 13:59 Uhr

Hallo zusammen!
Derzeit hat mein Mann Steuerklasse 3 und ich habe Steuerklasse 5. im April 2011 wird mein Mann sebständig werden und danach natürlich keine Lohnsteuerklasse mehr haben. Was ist dann mit mir? Kann ich die Steuerklasse 4 nehmen, oder die 1?
Grüße, das teufelchen

Beitrag von katrinredrose 19.10.10 - 14:08 Uhr

du nimmst dann die 3 !

Beitrag von fensterputzer 19.10.10 - 14:35 Uhr

Nein, du kannst die 4 oder 3 nehmen... bei 3 kann es passieren das ihr nachzahlen müßt.

Beitrag von zwillinge2005 19.10.10 - 19:26 Uhr

Hallo,

wenn Ihr Euch nicht scheiden lasst kannst Du selbstverständlich nicht die I nehmen - als verheiratete ist das die IV. Aber warum nimmst Du nicht die III?

LG, Andrea

Beitrag von teufelchen05 19.10.10 - 21:19 Uhr

Im Moment habe ich die IV, weil mein Mann sehr viel mehr verdient als ich. Wenn er dann ab April 2011 selbstständig ist (er ist bis dahin angestellter Rechtsanwalt und wird dann verpartnert), wird er nochmal mehr Geld bekommen. Dann wäre die III ja noch ungünstiger fürs monatliche EInkommen. ICh wusste nur nicht, ob IV auch davon abhängig ist, ob der Ehepartner überhaupt auch Einkommenssteuer zahlt.

LG, das teufelchen

Beitrag von zwillinge2005 19.10.10 - 22:00 Uhr

Hallo,

wenn Dein Mann doch zur Zeit sehr viel mehr verdient als Du wäre doch die Kombi 3/5 zur Zeit besser, oder?

Wenn nur Du direkt Steern abführst wäre also dann ab der Selbständigkeit Deines Mannes die III für Dich besser.

Klar, kann es dann zu Steuernachzahlungen kommen. Aber zunächst ist es günstiger und insgesamt macht es keinen Unterschied. Aber solltest Di irgendwann irgendwelche Lohnersatzleistungen beziehen müssen/wollen ist die III für Dich besser, da Lohnersatzleistungen nach dem Nettolohn berechnet werden.

LG, Andrea

Beitrag von teufelchen05 20.10.10 - 15:38 Uhr

Ach Mensch - hatte mich vertippt. Hab ja auch gerade die V. Wechsel in die IV werd ich dann wohl machen ( die Nachzahlung bei III wird sonst zu heftig) und das monatliche nettomehr wird das hoffentlich bald noch mal anfallende Elterngeld erhöhen. Lohnersatzleistungen werde ich - freu - nie beziehen: bin Beamtin)
danke für die Hilfe.
Das teufelchen

Beitrag von zwillinge2005 20.10.10 - 16:22 Uhr

Hallo,

Elterngeld ist auch eine Lohnersatzleistung! Warum also kein Wechsel in die III?

LG, Andrea