Wann haben eure Kinder "ich" gesagt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mellemeli 19.10.10 - 14:41 Uhr

#winke...meine Frage steht ja schon oben.

Würde mich einfach mal interessieren, weil Manuel (2 Jahre, 10 Monate) noch nicht - Ich möchte ...- , sondern Manuel (oder Manu) möchte .... - sagt.

Bei meiner Tochter kann ich mich nicht mehr daran erinnern, wann das war #gruebel.

Wann etwa war das bei euren Kindern soweit?

#herzlich #danke Melle

Beitrag von sabse24 19.10.10 - 14:45 Uhr

Hallo Melle,

bei meinem Großen (5) kam das erst mit 3 Jahren und 2 Monaten. Mein Kleiner (2) hingegen redet schon ca. 2 Monate in der Ich-Form. Ich denke, dass das völlig unterschiedlich ist und bestimmt bald kommt.

LG
Sabse

Beitrag von nadja172 19.10.10 - 14:52 Uhr

Hallo

meine sagt auch schon lange "ich". Sie ist jetzt 3 J und 3 Monate und reden konnte sie super früh dafür ist sie erst mit fast 2 J gelaufen.

Das ich sagt sie schon seit sie zwei ist aber dafür auch immer ich will. Versuch ihr dann immer klar zu machen das es nicht "ich will" sondern "ich möchte" heißt.

Sie spricht auch sehr gut aber manche Wörter klappen noch nicht so gut. Statt Plätzchen sagt sie Klötzchen. #hicks
Aber das kommt auch noch.

Gib ihm Zeit er lernt das noch ;-)

GLG Nadja

Beitrag von jujo79 19.10.10 - 15:06 Uhr

Hallo!
Unsere Tochter spricht noch nicht viel, aber "ich" bzw. "eich" (so sagt sie es ;-)) kann sie schon so seit 2 Monaten und sie ist vor 2 Wochen 2 Jahre geworden.
Wie redest du denn mit ihm? Sagst du zu ihm "du" oder eher Manuel? Und sprichst du von dir in der 3.Person, also z.B. "Soll Mama dir helfen?"? Das würde es ein wenig erklären und ich beobachte das bei vielen Müttern bzw. auch anderen Leuten (z.B. bei den Eltern meines Mannes).
Aber ansonsten würde ich sagen, dass er es schon noch lernen wird ;-).
Grüße JUJO

Beitrag von diebina 19.10.10 - 15:47 Uhr

meine Lütte kann das jetzt schon (2J2M) - unser Großer hatte sich damit aber viel mehr Zeit gelassen (erst als er 3J alt war)

mach Dir keine Sorgen!
gruß
die bina

Beitrag von studdi 19.10.10 - 15:48 Uhr

Interessante Frage...meine 3 Kinder haben NIE in der 3. Person gesprochen, sondern immer "Ich" gesagt.
Ich kenne auch kein Kind im Bekanntenkreis, welches in der 3. Person von sich spricht oder anfangs gesprochen hat.
Bei meiner Arbeit im Kindergarten hatten wir sehr selten mal ein Kind, dem wir noch beibringen mussten "Ich" zu sagen.

Bin gespannt auf die Antworten!

LG #winke

Beitrag von silsil 19.10.10 - 17:40 Uhr

Hallo,

meine Tochter sprach nur relativ kurz von sich in der 3ten Person. Eigentlich nur in der Anfangszeit, als wir Eltern noch verstärkt ihren Namen benutzten und du vermieden.

Sobald sie ihren Namen vollständig aussprechen konnte, haben wir auf du umgestellt und das "ich" ist schon vor ihrem 2ten Geburtstag gekommen.

lg
Silvia

Beitrag von thalia72 19.10.10 - 17:54 Uhr

Hi,
mit 2 Jahren und 4 Monaten. Von ganz alleine.
Er hat lange von sich als "Du" gesprochen.
Typischer Dialog:
"Darf ich das essen oder du?"
Seine Antwort: "Ich" und damit hat er mich gemeint.
Wenn er es wollte dann "Du". Herrlich!
Leider werden sie so schnell groß und die ganze süße Kleinkindsprache ist dahin.#schmoll

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy ET-1

Beitrag von mellemeli 20.10.10 - 15:32 Uhr

#rofl Das ist ja herrlich verdreht, da musstet ihr bestimmt ganz schön umdenken, oder?

Beitrag von tonkaldonna 19.10.10 - 19:17 Uhr

Also mein Sohn hat erst mit 3 Jahren angefangen in der Ich Form zu sprechen.Das lag evtl. an uns,weil wir immer in der 3.Person gesprochen haben.Das haben wir dann ganz schnell abgebaut und dann klappte es auch super.Unser jüngster ist 2 Jahre und spricht jetzt schon in der Ich Form.Ich denke es ist von Kind zu Kind unterschiedlich.

Beitrag von zahnweh 19.10.10 - 19:37 Uhr

keine Ahnung. So um die 3 herum wird das gewesen sein. Allerdings nicht "ich" sondern "mich" ;-)
und noch sehr oft mit ihrem Namen vermischt. Jetzt sagt sie fast nur noch "ich"/"mich". gelegentlich auch ihren Namen, wenn sie etwas differenzieren will.

Etwa zeitgleich kam auch das "du" dazu ;-)

Beitrag von sunshine7505 19.10.10 - 20:04 Uhr

Hallo,
Sebastian ist im Juni 2 geworden und seit wenigen Tagen spricht er die ersten "Sätze" in der Ich-Form. Er sagt bei Gegenständen "gehört mir" und gestern als ich meinte er soll aufräumen hat er gesagt "nein, du, Mama". ;-)
Das ist alles aber noch in den Anfängen. Meine Tochter hat das auch so um den Dreh angefangen, so mit 2 1/2.
LG Katja mit Julia (5) und Sebastian (2) #sonne

Beitrag von schneckerl_1 19.10.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

das ist echt unterschiedlich. Meine Große sagte mit "ich" erst mit 3 Jahren, meine Kleine schon mit 2 Jahren.
LG

Beitrag von bamboo 19.10.10 - 20:37 Uhr

hallo melle,

meine tochter hat "ich" vor ihrem zweiten geburtstag gesagt.
sie differenziert auch zwischen "meine" und "deine"
ich rede allerdings auch kaum von "mama hat..."
meine töc hterchen wird auch mit "holst DU bitte"

gruß

Beitrag von onyxa 19.10.10 - 20:54 Uhr

Hallo

Helene ist jetzt 20 Monate und spricht etwa seit 5 Wochen in der Ich-Form.

LG Ramona

Beitrag von mellemeli 20.10.10 - 15:30 Uhr

Okay, danke euch #herzlich!
Ist ja wirklich sehr unterschiedlich, wann diese Entwicklung stattfindet. Ich hab heute mal die Erzieherin im Kiga gefragt und die meinte, dass ist schon in Ordnug, Manuel ist dabei, sein ICH zu entdecken und plappert das "ich" anderen Kindern schon mal nach.
Daheim hab ich davon noch nichts mitbekommen, obwohl wir schon lange nicht mehr in der 3. Person reden.
#danke nochmal, #winke Melle

Beitrag von alinashayenne 21.10.10 - 22:12 Uhr

Hallo!

Also ich weiß jetzt nicht, ob es eine bestimmte Altersgrenze gibt, ab der man das können MUSS. Meiner Meinung nach, ist dein Sohn aber schon relativ "alt genug" dafür. Nicht böse gemeint, ich weiß es wirklich nicht, wie lange das in ORdnung ist bzw. ob es überhaupt ein Problem gibt. ;-) Nur meine Meinung.
Mein Sohn hatte das auch - da war er eineinhalb Jahre alt und irgendwie haben uns dauernd Leute (Verwandte, Bekannte) darauf angesprochen, wie "unüblich" das denn wäre. Damals hab ich mir wirklich Sorgen gemacht, - dabei habe ich aber auch erfahren, dass das - im Gegenteil - sogar sehr üblich ist und das viele Kinder machen...
Na ja egal, bei meinem Sohn hat das ganze ein paar Monate gedauert - ich weiß nicht, wie lange genau, aber an seinem 2.Geburtstag hat er definitiv schon von "ich" gesprochen.

Meine Tochter hatte so eine Phase niemals. Die hat von Anfang an schon "ich" "mein" "mir" usw.usf. richtig angewandt.
Manchaml denke ich, das kommt daher, weil man mit einem Kind vielleicht doch andrs spricht, als in einer FAmilie/Gruppe o.ä. Bei meinem Sohn gabs ja "nur" ihn und ich hab auch oft gesagt: Was macht denn der Jamie und solche Sachen. Auch von "Mama" hab ich oft in der dritten Person gesprochen. Ganz automatisch irgendwie. DAdurch, dass die Kleine aber von Anfang an rundherum "normales" Sprechen gehört hat und auch IMMER mit ihrem Namen oder du angesprochen worden ist...bestand (vielleicht) gar nicht die Versuchung...

Ist nur eine Vermutung. Sprecht ihr vielleicht auch des öfteren so wie ich beschrieben habe?? Irgendwie ist es ja dann auch klar, dass die Kinder das nachahmen, was man selber sagt...
Wenn ja - könntest du ja darauf achten, das zu vermeiden und deinem Sohn auch darauf hinweisen.
Aber das wird sich schon legen, - wenn du glaubst, es ist wirklich ein Problem, - sprich doch einfach einmal mit deinem Kinderarzt. Der kennt sich da bestimmt besser aus ;-)

Ganz liebe Grüße
Nina