war beim frauenarzt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 14:46 Uhr

ich bin höchstwarscheinlich nicht schwanger:-(:-(:-(:-(:-(
der frauenarzt meinte ich müsste theoretisch 6. woche sein. da kann man meist schon was sehen und der test von letzte woche dienstag hätte auch positiv anschlagen müssen. auf dem untersuchungstuhl meinte er es sieht eher nach verspäteter mens aus. aber es sind ja keine tage sondern wirklich nur ne minimale schmierblutung. er konnte mir das auch nicht erklären und wollte mir die pille aufschwatzen, damit die schmierblutung aufhört, was soll ich mit der pille, wenn ich schwanger werden möchte???
auf dem ultraschall hat er auch nichts gesehen. nun hat er mir blut abgenommen und das ergebnis bekomme ich am donnerstag.

aber wenn er jetzt nix sieht, kann ich die hoffnung doch aufgeben, oder???

ach ich weiß keinen rat mehr!

Beitrag von jenny133 19.10.10 - 14:51 Uhr

Hallo

nein die Hoffnung wird zum Schluss aufgegeben!!
Falls dein ES sich verschoben hast und du vielleicht jetzt erst um den NMT bist kann er noch nichts sehen und der Test wäre zu früh gewesen!

Drück dir trotzdem die Daumen! Und im Fall das die Mens doch noch einsetzt halte ich die Daumen für den nächsten Zyklus ganz feste weiter gedrückt!! #liebdrueck

LG
Melanie

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:10 Uhr

ich danke dir fürs mut machen, einen funken hoffnung habe ich auch noch

Beitrag von lucas2009 19.10.10 - 14:51 Uhr

Huhu,
wenn du negativ getestet hast und der FA nichts sieht, denke ich dann bist du wohl nicht schwanger
Tut mir leid#liebdrueck
LG

Beitrag von juliasosic 19.10.10 - 14:51 Uhr

Ohje das ist aber eine schlimme Nachricht aber willst du nicht zu Sicherheit noch zu einem anderen Frauenarzt, der auch besser auf dich eingeht?

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:12 Uhr

ich finde der fa ist schon ganz in ordnung, nur ein wenig alt:-) aber ich möchte in der praxis bleiben denn der neue fa der nach ihm kommt, soll auch gut sein

Beitrag von buttercup137 19.10.10 - 14:52 Uhr

Mmh, man sagt ja immer, man soll die Hoffnung nicht aufgeben, aber das hört sich wirklich nicht gut an. Die Pille wollte er Dir natürlich verschreiben, damit Dein Zyklus sich wieder einpendeld. Bei mir war das auch so, das meine Mens auf einmal nicht kommen wollte. Habe vorher auch Tempi gemessen und angeblich immer einen ES gehabt. Nachdem ich leichtes Unterbauchziehen hatte und die Mens immer noch nicht kam, bin ich dann an ZT 63 beim Arzt gewesen. Diagnose PCO.
Aber das hätte der Arzt bei Dir ja dann im US bereits gesehen, deshalb denke ich, das Dein Zyklus einfach ein bischen dureinander gekommen ist.
Ich drücke Dir die Daumen, das am Donnerstag was gutes bei den Blutwerten rauskommt!

LG

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:13 Uhr

was ist denn pco?

Beitrag von buttercup137 19.10.10 - 15:16 Uhr

Polyzystische Ovarien.

Da bildet der Eierstock gaaanz viele kleine Follis aus, aber es schafft keiner herranzureifen. Und somit verkümmern alle#schmoll
Meine armen kleinen Eierchen, was für eine Verschwendung #schein
Es findet kein ES statt und somit auch keine Befruchtung.

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:26 Uhr

das tut mir sehr leid für dich. kenne mich in dem gebiet überhaupt nicht aus aber ich drüc dir ganz fest die daumen, das du auf irgendeinem wege schwanger wirst!

Beitrag von buttercup137 19.10.10 - 15:27 Uhr

Danke, das ist lieb. Ich stehe ja noch ganz am Anfang, also abwarten und #tasse trinken ;-)

Beitrag von jwoj 19.10.10 - 14:53 Uhr

Ich kenne deinen Hintergrund leider nicht und kann deswegen nicht wirklich etwas dazu sagen?

Hast du vor kurzem deine Pille abgesetzt?
Wann war deine letzte Mens?
Wann war der erwartete NMT?
Beobachtest du deinen Zyklus, ich meine weißt du ungefähr wann dein letzter ES war?

Ansonsten würde ich dem FA schon Glauben schenken. Man hört dir aber heraus, dass du dem FA nicht ganz glauben möchtest, oder?

Liebe Grüße!

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:09 Uhr

nein die pille habe ich schon vorher abgesetzt haben bis vor nem halben jahr noch mit kondom oder "vorher rausziehen verhütet":-)

meine letzte mens war am 11.9 und die nächste hätte um den 9.10 kommen müssen.

mein zyklus ist immer so zwischen 26 und 28 tagen. und meine mens hatte immer richtig rotes blut.

natürlich ist noch ein funke hoffnung da. aber wenn der fa nix sieht und meint da unten sieht es eher nach schwacher mens aus...hmm hat er nur blut abgenommen um mir sicherheit zugeben?

er sagte dann noch wenn sich donnerstag eine ss bestätigt machen wir gleich die ganzen vorsorgeuntersuchungen. ansonsten gibts die pille

ich glaub der weiß es auch nicht.

Beitrag von jwoj 19.10.10 - 15:13 Uhr

Ja, ich denke auch, dass er einfach selbst nicht bescheid weiß. Wenn du jetzt einen verspäteten ES hattest, kann es sehr gut sein, dass du schwanger bist und deswegen noch keine SST anschlagen. Darüber wird dir nur das Blut Auskunft geben können.

Was die Verordnung der Pille zur Regulierung des Zykluses angeht, gibt es sehr geteilte Meinungen. Ich habe noch nie die Pille genommen und würde es auch nicht deswegen tun. Viel wichtiger ist es doch herauszufinden warum der Zyklus jetzt verrückt spielt und nicht einfach mit Pille die Symptome zu behandeln. Aber gut, wie gesagt, da gibt es geteilte Meinungen dazu...

Viele Grüße!

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:17 Uhr

der meinung bin ich aber auch. möchte keine pille und das werde ich ihm auch sagen. dann greife ich lieber auf homöopathisches mittel zurück.

Beitrag von jwoj 19.10.10 - 15:19 Uhr

Ja, würde ich auch.
Oder auch Blutentnahme zur Überprüfung der Hormone wäre auch eine Lösung. Aber es steckt sicherlich etwas hinter deiner verspäteten Mens, wenn du sie ansonsten immer pünktlich bekommst. Ich denke, dein Gefühl wird dich nicht ganz trügen!

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:24 Uhr

ich wünschte es wär so...
aber er ist der arzt und er hat die erfahrung....
er war sich unsicher und das macht mir hoffnung:-D

Beitrag von charleen820 19.10.10 - 15:38 Uhr

Ich denke, du kannst dem Arzt vertrauen, da meist bei einer gyn.-untersuchung,sich der Arzt den MUMU genau anschaut und auch anhand dessen sehen kann (zw. Durchblutung,ect.), ob eine eventuelle ss vorhanden sein könnte....

Also viel #klee für den nächsten ZK...#klee

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:59 Uhr

ja vielleicht hast du recht, wär aber sehr schade:-)

aber wann fängt der neue zylus an wenn ich nur schmierblutung habe und kein richtiges blut kommt?

Beitrag von hellmi 19.10.10 - 15:53 Uhr

Hallo


Bei mir war es damals so das ich zum FA bin weil ich Schwanger werden wollte. Der hat mich untersucht und mir ein Zyklusblatt mitgegeben, da ja laut Ihr meine Mens bald kommt.
Tja, meine Mens ist jetzt in der 1. Klasse. #rofl

Warte doch noch ein paar Tage was sich tut.

Lg und alles gute #klee

Kerstin

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 15:57 Uhr

is ja ne schöne geschichte.

ach ich wünschte mich trifft es auch so.

naja bin ja so ca. 11 tage überfällig und habe seit 7 tagen eine ganz leichte schmierblutung.

da warst du ja sicherlich noch vor deiner mens oder?

Beitrag von hellmi 19.10.10 - 16:04 Uhr

Das war bei mir bissi schwierig da ich sehr unterschiedliche Zyklen vorm Kind hatte.
Ich denk ich war damals am NMT und Sie sagt die Schleimhaut sei sehr gut aufgebaut und ich könne ja bald mit dem messen anfangen.
Dann bekam ich auch tatsächlich etwas Schmierblutung die aber nur so 1-2 Tage ware.
Wie gesagt warte noch etwas ab und mach viell. noch eine Test in ein paar Tagen. Mein Daumen hast Du.

LG

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 16:08 Uhr

danke fürs #pro drücken;-)

ich muss mich bis donnerstag einfach gedulden, was anderes bleibt mir nicht übrig!

Beitrag von frikadelle1983 19.10.10 - 17:41 Uhr

Hey, witzig, bei mir genau dasselbe...

Hatte immer regelmäßige Zyklen und diesen Monat nichts... also war ich heute bei NMT plus 16 mal beim Arzt. Schwanger bin ich nicht. Aber die Folikel-Hülle vom Eisprung war noch zu sehen.

Er hatte sich also gaaaaaaaaaanz weit nach hinten verschoben...

Sie sagte, dass das schon malvorkommen kann, das ein Ei einfach mal länger braucht... kein Grund zur Panik...

Allerdings hatte ich etwas Flüssigkeit in der Gebärmutter. Musste auch Blut abgeben um eine ELS auszuschließen...

Diese Flüssigkeit kann aber angeblich auch von einem zu lange reifenden Ei stammen...

Oder auf eine ganz ganz frische SS hindeuten...

Also abwarten und Tee trinken... mehr bleibt uns nicht übrig...

Beitrag von daniel2011 19.10.10 - 18:57 Uhr

ich bedanken mich bei euch allen für die lieben antorten!!!

ihr seid KLASSE!

und natürlich drücke ich euch allen die daumen damit es bald klappt!

#klee

  • 1
  • 2