Freundin in Kindergarten!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von stasia26 19.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo alle!

Meine Tochter Ariana 4J und Melina 2J geht in Kindergarten. Und sie haben eine Freundin Laura 2J, sie geht auch in gleiche Kindergarten und in die Gruppe. Und meine Tochter versteht mit Laura super gut.

Leider das problem ist, dass ich und Laura Mutter Lena nicht mehr verstehen. Wir haben vor 1Jahr kennengelernt.
Am anfang haben wir gegenseitig besuchen,versuche ich gemeinsam ingerdwas mit Kinder unternehmen: zB zum Schwimmbad, Spielplatz oder ingerwo. Auch oft eingeladen sie bei uns, das Kinder können zusammen spielen. Mir war wichtig, das Kinder Spaß und Freunde haben.
Aber nach paar Monaten habe gemerkt, dass Lena ingerdwie launenhaft, arrogant.
Wenn wir bei Lena ist, dann ständig sagt sie zu meine Tochter, nehmt diese Spielsache nicht, laß das liegen. Macht diese Spielsache nicht schmutzig, usw. Bei Lena Wohnung ist wirklich sehr, sehr sauber, gegensatz zu mir.
In Sommer war wir in Spielplatz, und ich habe erlaubt Ariana barfüß zu laufen. Laura wollte auch barfüß, aber Lena hat das richtig geärgert. Sie wollte nicht, dass Laura barfüß laufen und noch Füße schmutzig machen, dann noch waschen. Ich könnte viel beschreiben, aber bringt kein Sinn.

Ingerdwann haben wir gesprochen, das Ariana möchte eine andere Mädchen bei uns einladen. So, auf einmal sagt Lena, dass Laura braucht keine Freunde, weil sie ist noch zu klein und braucht nicht bei mir zu Hause besuchen wegen schmutzig machen.
Seitdem habe ich nicht mehr mit Lena ingerdwas unternehmen.

ABER: Mir tut weh, das meine Töchter möchte mit Laura spielen!
Wenn Ferien, sagt ständig, möchte zum Spielplatz mit Laura, oder besuchen zum Laura, es geht nur um LAURA, LAURA! Ich habe paar mal gesagt zu meine Töchter, dass Laura krank ist, dass Laura weggefahrt. Aber ständig anlügen möchte ich nicht mehr! Und ich weiß nicht, was soll ich noch machen.
Ich habe mir überlegt, ob ware besser, wenn meine Töchter geht zu andere Gruppe, nicht das gleiche, wo Laura ist???
Was meint sie??? Ich bin hin und her, und weiß nicht, was ich soll noch machen.

Wer hat Erfahrung, Rat!!
Grüß Stasia

Beitrag von redrose123 19.10.10 - 15:29 Uhr

Um gottes willen nein nicht noch die Gruppe wechseln.....Ich denke du kannst es ja begründen mit die Mama von Laura hat kaum Zeit und Laura ist erst 2 und kann noch nicht so oft alleine Ohne mama sein ?

Beitrag von anja1971 19.10.10 - 15:54 Uhr

Hallo!
Das ist wirklich schade, aber bitte laß Deine Tochter in der gleichen Gruppe. So kann sie wenigstens im Kindergarten mit ihr spielen. Sag Deiner Tochter doch, daß Laura leider nicht mehr zu euch kommen kann, vielleicht sagst Du einfach, sie sei zu klein oder ihre Mutter hätte keine Zeit. Aber dafür kann sie ja im Kindergarten mit ihr spielen.

LG

Beitrag von doreensch 19.10.10 - 20:49 Uhr

Schade du läßt die Kinder Erfahrungen machen und Spaß haben und dazu gehört das sie sich schmutzig machen, weil das Spaß macht.

Laura darf sich nicht schmutzig machen und daher viele Erfahrungen nicht sammeln.

Nein wechsel die Gruppe nicht, schau das du andere Mütter mit Kindern kennenlernst, du kannst Lena leider nicht umstimmen und natürlich leiden alle Kinder darunter, auch Laura.

Sehr schade sowas.

Ich wünsche dir das du andere nette Mütter kennenlernst mit deren Kinder deine Töchter auch gerne spielen.