Wie führt man Beikost ein?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von charlynchen 19.10.10 - 17:02 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich würde gerne mal wissen, wie man Beikost einführt. Zuerst sollte man doch mit dem Mittagsbrei anfangen oder? In welchen Abstand kommt dann der zweite Brei dazu und wann sollte der dann sein? Morgens oder Abends und was für Sorten gibt man? Obstbrei, Milchbrei, Gemüse, Kartoffeln oder Fleisch?

Habe gehört, das es gut ist, den Mittagsbrei mit Karotten zu starten. Aber ab wann kommen dann Kartoffeln und wann Fleisch dazu?

Oh man Fragen über Fragen. Deshalb stelle ich sie auch schon jetzt.
Meine Maus ist ja erst 12 Wochen alt. Aber es interessiert mich trotzdem jetzt schon.

Würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüsse
Charlynchen

Beitrag von bengelein 19.10.10 - 18:36 Uhr

hi ich kann dir nur schreiben wie ich es bei meinem 2söhnen gemacht habe .also mit etwa 4 monaten fänst du an mit reiner karotte ,pastinaten ,oder kürbis zu fütter in dem du mit wenigen löffeln beginnst vor der milchnahrung zu fütter und es immer ein wenig steigerst bis sie ein ganzes glässen ist ,ich warte dann immer noch 3 tage das kannst du katoffel karotte ,oder kartoffelkürbis die glässer sind größerund sie das gerne ist danach kannst du auf ganze menüs wechseln und mußt testen was iher am besten schmeckt wenn das mit der glässen essen sich eingespielt hat das ist etwa 4 wochen später mit abendbrei anfangen und zwischendurch auch was zu trinken geben da gibt es säfte die schmecken sehr gut .ich verdünn sie immer noch mit stillem wasser wenn du weiere fragen hast kannst du mich jederzeit anschreiben
lg bengelein und die rabaucken nico 2 uned elias 5 monate

Beitrag von coconut05 19.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

erst einmal ist der Beginn der Beikost von Kind zu Kind unterschiedlich. Der eine mag mit 5 Monaten, der andere erst mit 8.

Ich persönlich finde es auch Quatsch jetzt unbedingt Mittags zu beginnen, nur weil es überall geschrieben steht. Du kannst genauso gut mit dem Abendbrei oder Nachmittags beginnen.
Mittags würde ich Pastinake empfehlen, das ist verträglicher als Karotte. Und dann halt so nach und nach die Menge steigern und schauen wie es der Krümel verträgt. Dann kannst du nach ca. 1 Woche das nächste Gemüse einführen usw.

LG Sandra