Was hab ich nur falsch gemacht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cat2011 19.10.10 - 17:44 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist 2 Jahre alt und eine richtige Nervebsäge. Sie kann nichts alleine machen. Hängt mir den ganzen Tag nur am Rockzipfel. Spielen tut sie so gut wie nie. Obwohl sie eine menge zur Auswahl hat. Duplosteine, Puppen, Stofftiere, Bällebad, Puzzle, Bücher, Knete, Malsachen, Hüpfpferd, Habaspiele...... Wenn es nach ihr gehen würde, würde sie den ganzen Tag vor dem Ferbseher sitzen und Kuchen essen. Wie kann ich sie nur dazu bringen auch mal 10 Minuten was alleine zu machen? Mein Haushalt leidet wirklich sehr darunter....
Danke Cat2011

Beitrag von alkesh 19.10.10 - 17:50 Uhr

< Obwohl sie eine menge zur Auswahl hat. >

Vielleicht ist genau daß das Problem!? Hast Du mal versucht Ihr etwas weniger anzubieten?

LG

Beitrag von cat2011 19.10.10 - 17:52 Uhr

Die meisten sachen hat sie oben in ihrem Zimmer. Im WOhnzimmer hat sie nur ein paar Bücher, ein bisschen 123 Playmobil und einen Puppenbuggy. Aber auch dasmit kann sie nix anfangen

Beitrag von aliciakommt 19.10.10 - 18:16 Uhr

Meine Tochter ist auch zwei Jahre alt und geht seit einer Weile in die Betreuung 4 Stunden am Tag- dort kann sie mit anderen Kindern spielen, was weitaus spannender ist als alleine daheim Mama beim Haushalt zuzuschauen. Vielleicht geht das ja bei euch auch?
Desweiteren weiss meine Tochter nicht, was fernsehen ist #schein
Viele Grüße von Aliciakommt

Beitrag von karna.dalilah 19.10.10 - 19:00 Uhr

Zum einen würde ich das Spielzeugangebot radikal reduzieren.
Den Rest ab in den Keller und nach einigen Wochen austauschen.

Integriere deine Tochter in deine Haushaltsaufgaben.
Kinder in dem Alter können schon die Spülmaschine mit einräumen oder dir das Geschirr reichen.
Sie können mit Fegen oder den "Dreck" aufkehren.
Sie können den Tisch abwischen.
Wäsche für die Waschmaschine dir reichen oder hineinstecken usw.
So ist sei beschäftigt und du kommst dennoch zur Erledigung deines Haushaltes.
Das geht zwar langsamer, aber besser als nichts ist es schon oder? ;-)

In der Krippe meines Sohnes machen das die Kinder in dem Alter alle, manchmal sind sie sogar jünger (je nach Entwicklungsstand).

Zum anderen würde ich mal schauen, ob du sie in einer Spielgruppe anmelden magst und kannst.


Lieben Gruß
Karna

Beitrag von tweety12_de 19.10.10 - 21:39 Uhr

hallo,

ich denke dein fehler war /ist es das das kind das fernsehen schon kennt.

max ist 5 und kennt den fernsehen seid ungefähr einem jahr und ian ist 2 und kennt den fernsehen noch gar nicht.

dein kind hat eine viiel zu große auswahl an spielsachen.

eine krabbelgruppe , kita etc wäre viellicht überlegenswert.

die ersten kinder müssen das alleine spielen in der regel erst lernen.

war bei uns auch so.

max spielt erst alleine seid er in den kndergarten geht, und ian konnte sich schon immer gut auch mal alleine beschäftigen.

ian geht seid er 16 monate ist auch in den kindergarten.

gruß alex

Beitrag von kathrincat 20.10.10 - 08:42 Uhr

du machst mit? wenn sie spielen will, spielst du mit, weil sie sonst zickt?
spiel nicht mit, sie kann aber mit putzen, gib ihr auch ein putztuch in die hand und los gehts, will sie nicht mithelfen, muss sie alleine spielen.