hilfe,halsschmerzen und Neugeborene

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von annybunny79 19.10.10 - 18:38 Uhr

Hallo,

Heute habe ich sehr leichte Halsschmerzen und hab dann Spiegel nach Hals geschaut,da sehe ich weisse Fleck rechts(leicht eitern).Ist das gefährlich wegen Ansteckung?Mein kleiner Sohn ist erst 18 Tage alt und ich stille ihn voll.

Lg anny

Beitrag von teddy3 19.10.10 - 18:49 Uhr

Hallo Anny.
Dann mal noch herzlichen Glückwunsch zur Geburt von eurem Sohn!

So weit ich weiss, haben die Kleinen in dem Alter noch den sogenannten Nestschutz. Du hast doch sonst bestimmt ne Nachsorge - Hebamme. Sie kann dir das telefonisch bestimmt beantworten...

Gute Besserung!

LG Anika

Beitrag von zahnweh 20.10.10 - 00:03 Uhr

Hallo,

wenn du voll stillst, ist die Ansteckungsgefahr gering(er). Also weiter nach Bedarf voll stillen :-)
Habe meine 7 Monate voll gestillt, bin öfter mal flach gelegen mit allem Möglichen und sie hatte das ganze erste Jahr nur mal Magen-Darm (sie einmal gespuckt, ich zwei Tage total krank).

Falls es schlimmer wird, ab zum Arzt. Es gibt auch STILL-VERTRÄGLICHE Medikamente!! (hier gibt's einen "Klub der Stillenden Mamis". Die können da weiterhelfen) ... auch wenn mich einige Ärzte schon zum Abstillen drängen wollten, weil's einfacher für sie ist, haben sie im Computer IMMER eine stillfreundliche Alternative gefunden #huepf

Hausmittelchen bei Halsweh:
Salzwasser gurgeln
(Salbei ginge auch, reduziert aber die Milchmenge)
Ausruhen so viel du kannst

Mit stillen stillen stillen bekommt dein Sohn weiterhin den größten Schutz und die besten Nährstoffe!.