Zusätzlich abends Brei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rote-hexe 19.10.10 - 18:46 Uhr

Hallo,
haben vor 3 Wochen mit der Beikost erfolgreich gestartet(Mittags bekommt sie jetzt immer Kartoffeln und Möhren).Das hat von Anfang an geklappt,ohne Kleckern oder sonstige Experimente.Weil sie aber so einen unterschiedlichen Rhythmus hatte,dachte ich,ich geb ihr so am frühen Abend noch etwas Brei,bevor sie dann so gegen 20.00h-20.30h oins Bett geht.Auf die Flasche vor dem Zubettgehen möchte ich nicht verzichten,allerdings ist es ohne was dazwischen zu lange...ist das zuviel Löffelkost?Hab es eben ausprobiert,reinen Brei (aus ihrer HA Milch und Reisflocken) mochte sie nicht,aber wenn da noch Obst mit drin war,hat sie es gegessen(hab noch Pfirsich Maracuja zugetan).Jetzt frag ich mich nur,ist das nicht zuviel Löffelkost für ein knapp 6 Monate altes Kind?Sie trinkt dann nur noch 3 Flaschen am Tag und tagsüber verteilt noch ne kleine Flasche Tee...Grüße & danke
Martina mit Eva (5 Mon u.21Tage)

Beitrag von mauz87 19.10.10 - 18:50 Uhr

Alina hat mit 6 Mon schon 3 Breimahlzeiten bekommen.

Es kommt auf das Kind an versuche es und wenn Sie keine Bauchschmerzen bekommt und es gut verträgt kannst Du das so machen natürlich!


lG Tanja

Beitrag von 19jasmin80 19.10.10 - 22:27 Uhr

Hi Martina

Ich persönlich finde 3 Milchmahlzeiten für ein fast 6 Monate altes Baby viel zu wenig! Wenn sie den Brei am Abend aber so mag, dann gib ihr doch weniger davon dafür danach aber noch ein Fläschchen.

LG

Beitrag von rote-hexe 20.10.10 - 14:25 Uhr

Hallo,
das erwähnte ich ja schon,daß sie immer eine Flasche vor dem Zubettgehen bekommt.Sie ht auch lange Zeit nur 4 Flaschen a 200-230ml getrunken,bis wir dann eine davon durch die Mittasmahlzeit ersetzt haben und dann Tee dazu gegeben haben.Aber ihr reichte das auch,hat sich nie mehr eingefordert.Deswegen war das ja meine Frage...sie bekommt morgens so gegen sieben eine Flasche,dann um 11.00h Beikost,um 15.00h wieder ein Fläschen und dann vor dem Zubettgehen.Deshalb der Brei,um die Phase von 15.00h bis 20.00h zu überbrücken...