Eine Zwischmahlzeit nachmittags reicht nicht...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von widderbaby86 19.10.10 - 19:06 Uhr

hallo,

derzeit sieht es so bei uns aus:

zw 6 und 7 uhr: 120ml 1er
zw 9 und 9.30 uhr: 80ml 1er
12 uhr: 190g mittagsmenü plus 80g obstmus
14.30 uhr: stillen
16.30 uhr stillen und/oder obstmus
18.45 uhr stillen

ich bin derzeit am abstillen und es klappt auch gut. nun ist es aber so, dass emily keinerlei brei mag! ich habe alles und sämtliche sorten versucht! sie verweigert total. wie mit unserer kinderärztin besprochen möchte ich ihr nun abends brot geben. wenn ich nun alles etwas nach hinten schieben würde, was nach dem mittagessen kopmmt, würde sie also gegen 17 uhr (so mein plan) brot bekommen. die milch vor`m zu bett gehen möchte ich ihr lassen und ich denke, die wird sie auch von sich aus beibehalten wollen. somit würde die milch von 16.30 uhr ja dann wegfallen.
ist das dann trotzdem alles noch zu viel milch am tag??
was meint ihr? wir kommen von mittags bis abends mit einer mahlzeit einfach nicht hin un dich kann sie doch nicht hungern lassen...

lg, steffi mit emily sophie (fast 7 monate alt)

Beitrag von zwillinge2005 19.10.10 - 19:46 Uhr

Hallo,

warum sollte es mit fast 7 Monaten "zuviel Milch" sein? Muttermilch oder Anfangsnahrung ist doch die Hauptnahrung im ersten Lebensjahr und "zuviel" Muttermilch oder notfalls Anfangsnahrung kann man doch nicht füttern (oder musst Du es Ihr reinzwängen"?)

Sie isst ein Mittagsmenü, mag am keinen Brei? Was bekommst sie denn Steak zum Kauen? Oder meinst Du, dass sie keinen industriellen Milch-Fertigbreie mag? Dann rühr doch einfach Getreideflocken mit Euer 1er Nahrung oder Vollmilch an.

Ansonsten finde ich sechs Mahlzeiten mit 6 Monaten nicht besonders viel. Ich stille manchmal noch 8-10x

LG, Andrea

Beitrag von caitlynn 19.10.10 - 19:51 Uhr

genau!

Beitrag von widderbaby86 19.10.10 - 19:57 Uhr

weder flocken noch die gob aus den gläschen, gar nichts...
mittags ist es kein problem, aber sobald es an milchbrei oder gob geht, ist nichts zu machen! ich kann es ihr ja nicht reinzwängen!!

Beitrag von kathrincat 20.10.10 - 08:31 Uhr

wieso milchbrei, gib was dein kind essen möchte.

Beitrag von lalal 19.10.10 - 19:57 Uhr

Hallo,

ich finde deinen Plan furchtbar, alles so zeitlich eingeplant.

Halte dich doch nicht starr an irgendwelche Uhrzeiten, gib deinem Kind etwas zu essen wenn es Hunger hat. Das ist doch ganz einfach.#kratz Eigentlich...

Wenn sie keinen Brei mag biete Fingerfood an.

Zuviel Milch bekommt sie nicht, sie ist ja noch klein und braucht Milch!

Beitrag von widderbaby86 19.10.10 - 19:58 Uhr

es sind die ungefähren zeiten, ich stelle garantiert nicht um punkt 12 uhr das mittaessen auf den tisch!

Beitrag von kathrincat 20.10.10 - 08:30 Uhr

dein kind bekommt was wenn es hunger hat! und nicht wenn du denkst es ist zeit.
warum gibst du nicht die milch ca. 16 uhr und dann 17:30 -18 abendessen, und wenn sie zu bett geht noch eine flasche, wenn die mag.