So, hier nun der Geburtsbericht unserer Maus Melina Sophie

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von puschel80 19.10.10 - 19:14 Uhr

Hallo,
so ich hab grade etwas Luft daher schreib ich mal meinen Geburtsbericht:

In der Nacht vom 16.09.2010 wachte ich um 03.00 Uhr mit einem Ziehen im Bauch auf. Das ging so im 10 Minuten-Takt bis 04.00 Uhr morgens.
Ich hab meinen Mann geweckt und gemeint ich glaube das ich Wehen habe. Daraufhin bin ich in die Badewanne um zu testen ob sie stärker werden.
Da es nicht der Fall war hat mein Mann dann weitergeschlafen. Ich dachte auch es wäre Fehlalarm.
Es ging dann trotzdem immer im 10-Minuten-Takt weiter bis um kurz vor 06.00Uhr. Mann ist dann von der Arbeit zuhaus geblieben und ich hab meinen Eltern eine SMS geschickt das es sein kann das sie Dominik bekommen da ich glaube das ich Wehen habe.

Um 08.00Uhr ist Mann dann mit Dominik spazieren gegangen damit ich bissl Ruhe habe. Bin dann nochmal in die Wanne, hab Haare gewaschen und Beine rasiert (Wollte ja nicht als Zottel entbinden)
Wehen waren immer noch alle 10 Minuten.
Danach hab ich noch aufm Badboden Wäsche zusammengelegt und immer wieder Wehen veratmet, aber immer noch der festen Überzeugung es seihen nur Senkwehen oder so.

Mittags hab ich dann auch noch gekocht und gegessen, irgendwie hatte ich immer den Eindruck es seien keine echten Geburtswehen da so ne Wehe nur 35 Sekunden gedauert hat, bei Dominik war es immer 1 Minute oder sogar länger....

Nachdem Dominik zum Mittagsschlaf hingelegt war, haben Mann und ich uns auch nochmal auf die Couch gelegt da ich doch schon müde war.... bin dann immer zwischen den Wehen weggeduselt - da kamen sie dann schon alle 7 Minuten. Ich immer noch der Meinung das es keine echten Wehen sind.

Um 13.30 Uhr hab ich dann mal im Kreissaal angerufen und gefragt ob ich kommen soll, mal ein CTG machen ob mit der Kleinen alles ok sei.
Kurz vor 14.00Uhr haben wir dann Dominik bei meinen Eltern gelassen, ich da schon heftig geatmet das meine Mama meinte ich solle jetzt schleunigst schauen das ich ins KH komme.
Hab dann noch zu Dominik gesagt das Mama wohl abends wieder da sein wird da ich sicher keine echten Wehen habe;-)

Um 14.40 Uhr hat die Hebamme mich ans CTG geschlossen und da musst ich dann schon heftig atmen und hab auch so richtig losgejammert
15.00Uhr hat Hebamme mich untersucht und meinte der Mumu sei 8cm #schock geöffnet ab da hat es mir dann gedämmert das es wohl jetzt doch "RICHTIG" los geht #zitter
Ich hab dann noch nach einem Einlauf gefragt die Hebamme hat mich dann angegrinst und gemeint dafür sei keine Zeit mehr..... ich war da noch der Meinung es würde sicher noch ein paar Stunden dauern....
Um 15.15Uhr hat die Hebamme dann die Fruchtblase geöffnet.

Um 15.30 Uhr kam der diensthabende FA. Ich lag die ganze Zeit auf der Seite da ich aufm Rücken das Gefühl hatte ich könne nicht atmen.
Der Dok meinte dann zu mir: So sie drehen sich jetzt mal auf den Rücken.
ICh: Aber ich kann nicht das tut so weh!
Dann der Dok voll im Militärston: Frau B... sie wissen genau wie das hier läuft! ich KANN nicht gibt es nicht! Sie MÜSSEN und sie WERDEN sich jetzt auf den Rücken drehen!!!
Ich hab mich innerhalb einer Sekunde auf den Rücken gedreht#zitter

Dann meinte er ich soll meine Hände unter meine Knie nehmen, tief Luft holen und 3x fest drücken! Dann sei alles vorbei!
Ich sagte dann nur noch: Ha,ha,ha !!

Tja, hab dann 3x gedrückt und um 15.44Uhr war sie da

Mein Mann und ich waren so dermassen baff das wir wirklich erstmal gar nix sagen konnten. Es ging so schnell damit hab ich überhaupt nicht gerechnet.....

Ich meinte dann noch zum Dok: War es das jetzt?
Dann er: Wenn sie nicht noch eins drin haben, dann ja sind sie fertig

Momentan war mir sein Militärston zwar bissl unheimlich, aber im nachhinen konnte er nix besseres tun als mir genau zu sagen was ich tun muss.

So, das war jetzt mein ausführlicher Geburtsbericht unserer kleinen Maus Melina Sophie.

Lg Katja mit Anhang

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 23:08 Uhr

Super Ton #rofl

Herzlichen Glückwunsch :-)

Beitrag von dschinie82 20.10.10 - 08:47 Uhr

Wow, so eine schöne, schnelle zweite Geburt wünsche ich mir auch.

Alles, alles Gute zu deiner süßen Melina! :-)

LG
Dschinie

Beitrag von mamarosenrot 20.10.10 - 22:12 Uhr

Eine echte traumgeburt!!! wil auch!! hehe wiitzig geschrieben den Bericht sollte man llen geben die angst vor der Geburt haben^^ Macht doch sehr mut^^

Ich wünsche euch alles liebe!!!