Wie war eure ss mit Kleinkind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jd22-05 19.10.10 - 19:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Wir überlegen, ob wir uns jetzt schon für ein Geschwisterkind für unsere Emma entscheiden. Sie ist jetzt 11 Monate alt und läuft schon an der Hand und auch sehr wackelig alleine, generell ist sie ein Sonnenschein.
Kann mir jemand berichten wie eine ss mit einem noch so kleinem Kind ist?

Also ich freue mich schon wenn ich nur daran denke noch ein Baby hier zu haben, aber manchmal habe ich auch ein wenig Bedenken, z.B Emma rumtragen mit Bauch?

Bitte gebt mir viele Antworten und Meinungen :-)

Beitrag von britta87 19.10.10 - 19:49 Uhr

Hallo
Also meine kleine ist jetzt 19 Monate alt und ich bin im 7. Monat...
Sie läuft sehr sicher und ist eine gaaaanz liebe!
Aber ganz ehrlich, es ist eine ganz schöne Herausforderung! Man ist viel schneller auf der Palme und auch viel schneller Ko.
Ich trag die kleine zwar nicht viel aber vermeiden kann ich es ja auch nicht ganz.
Die jetztige ss war aber so geplant und wir sind auch glücklich das es so ist wie es ist. Ich freu mich sehr über ein kleines Baby wieder hier bei uns und ich denk auch an die Zukunft, wie schön die beiden dann zusammen spielen können!!!
Also ich bin nur dafür zwei Kinder schnell hintereinander zu bekommen. Aber wie gesagt es ist kein Zuckerschlecken während der ss aber auch das erste Jahr danach wirds sicher nicht einfach.
Also lieber zwei mal mehr drüber nachdenken.
Ich wünsch dir alles liebe und wenn so sein sollte viel spaß beim üben#hicks
lg britta

Beitrag von grundlosdiver 19.10.10 - 20:30 Uhr

Ich bin wieder schwanger geworden, da war unsere Tochter 19 Monate alt, mittlerweile ist sie 28 Monate #verliebt
Ich muss sagen, ich fand es schon deutlich anstrengender als meine 1.SS. Eben weil die kleine Maus nicht versteht, warum Mama mal kaputt ist und Ruhe braucht... Ich hätte mich gern mal öfter hingelegt und geschlafen ;-) Auch das Tragen fiel mir zum Ende hin sehr schwer!!! Ich versuche sie, wenn möglich nicht mehr zu tragen und zu heben! Als ich ins KH musste (14 Tage Aufenthalt mit Bettruhe), war das für uns beide wahnsinnig schlimm!!! Hinzu kommt jetzt die Trotzphase und obwohl mein Kind ein wirklicher Sonnenschein und lieber Schatz ist, ist dies dennoch sehr anstrengend!!!

Aber ich würde es immer wieder so machen, weil ich gerne einen kurzen Abstand haben wollte!!! #verliebt
Da muss man dann durch! Mit Kleinkind und Säugling wird es sicher nicht einfacher! ;-) Vor dem Schlafmangel hab ich den trösten Respekt #rofl

Beitrag von inka79-80 19.10.10 - 19:50 Uhr

Also ich bin jetzt in der 22.SSW und Jamie ist 25Monate. Das ist natürlich schon manchmal anstrengend. Aber er weiß, dass ich ihn nicht so viel tragen kann und achtet sogar darauf. Wenn ich ihn mal hochhebe sagt er immer: Mama nich dragen - Baby in Bauch #verliebt

Ich hätte mir schon manchmal ein weiteres Baby vorstellen können, als er noch nicht einmal 6Monate war, bin nun aber froh, dass wir noch gewartet haben. Er ist nun schon so selbstständig, dass die Belastung sich in Grenzen hält.

Vielleicht wartet ihr einfach noch vier oder fünf Monate, dann wirds sicher viel leichter. Andererseits: auch wenn die ersten Jahre schwer werden, je dichter die Kinder beisammen sind, desto mehr können sie miteinander anfangen, finde ich.

Hör auf dein Bauchgefühl. LG inka

Beitrag von happymomi 19.10.10 - 19:50 Uhr

mein kleiner zwerg wird 19 monate sein wen der bauchzwerg termin hat.

im grossen und ganzen ist es ok mit klein kind und bauchzwerg.

man ist eben selber an manchen tagen nur müde und zu nix bock aber da kann der kleine nix für.

mein kleiner weiss das mama ihn nicht so oft rum tragen kann aber versuchen tut er es trotzdem ist ja auch in ordnung so,was eben nicht geht geht eben nicht.

mach dir nicht soviele gedanken deine kleine wird das auch verstehn und wen du dich schon auf das baby freust,warum wartet ihr den noch???


Beitrag von robbie1987 19.10.10 - 19:51 Uhr

Hi,

ich bin wieder schwanger geworden, da war meine Tochter 15 Monate alt. Ich fande es am Ende der SS schon anstrengend (besonders weil meine Tochter da dann schneller war als ich #schwitz;-)). Und auf dem Boden rumrollen war leider auch nicht mehr so, was meine Tochter manchmal nicht toll fand :-p. Aber ich würde es immer wieder so machen...

Ausserdem hat jedes Alter seine Vor- und Nachteile.

Lg robbie

Beitrag von mellanie 19.10.10 - 19:53 Uhr

Hallo, also Max wird 18 Monate sein wenn wir unser zweites Kind bekommen. Ich bin jetzt in der 31 SSW und mir ging es von anfang an super. Im Moment muss ich ihn recht viel tragen (was das auch immer für ne phase sein mag) und das mache ich auch. Zum Glück hatte ich auch in der ersten Schwangerschaft ein gutes Buchgefühl und mein Körper hat mir schnell gezeigt wo meine grenzen sind. Aber bisher gings klasse. So langsam wird es etwas beschwerlicher und manche tage, hab ich auch Rückenschmerzen aber dann sind wir mal nen Tag nicht so viel unterwegs und es geht auch wieder.
Am Anfang war ich ziemlich müde und auch jetzt ist seine Mittagsschlafzeit meist 1 1/2 Stunde meine Mittagspause. Die brauche ich echt auch wenn der haushalt manchesmal nach mir ruft.

Ich freu mich auf den Krümel, dass es eine anstrengende Zeit wird bin ich mir fast sicher, aber das wird schon klappen da bin ih guter Dinge.

LG Melanie mit Max 16 Monate und Merle (31 SSW)

Beitrag von maylu28 19.10.10 - 19:54 Uhr

Naja, ich fand es schon sehr anstrengend, bis jetzt. Unser Sohn ist auch ein richtiger Sonnenschein aber es strengt trotzdem an.

Mein FA beliebt dann immer zu sagen: Sie sind halt nicht mehr hauptberuflich schwanger beim 2. Kind

Und er hat auch recht, man hat garnicht die Zeit sich großartig damit zu beschäftigen und ich hatte auch und habe immer noch mehr SS-Beschwerden als meim 1. Kind...man schont sich halt doch nicht so viel, wie man eigentlich sollte....lieg jetzt auch schon sein 10 Tagen auf der Couch und hab "Bettruhe" wegen vorzeitiger Wehen.

Mich hat auch geschafft, dass mein Sohn bis er 2 war nicht konstant durchgeschlafen hat und er im Winter sehr häufig krank war, und auch somit die Nächte manchmal sehr anstrengend waren.

Außerdem bin ich ja auch noch bis vor kurzem Arbeiten gegangen...

Aber getragen hab ich ihn trotzdem immer noch lange, bis ich gemerkt habe, dass es mir nicht mehr gut tut.....aber er hat es immer verstanden, ich hab ihm dann erklärt, dass ich Aua hab und ihn deswegen nicht tragen kann...

Trotzdem freuen wir uns natürlich voll auf das 2. Kind, aber es war in der 1. SS trotzdem noch etwas anderes......aber dafür ist man in der 2. SS um einiges relaxter...

LG Maylu

Beitrag von anarchie 19.10.10 - 20:27 Uhr

hallo!

Welche der 3 ss?;-)

Im ernst: Anstrengend.

Als mein 2. Kind geboren wurde, war mein großer 16 Monate alt.

Meine Großen warengerade 5 und 3, als mein 3. Kind kam.

Die 3 waren fast 7, 5, und 23 Monate als mein 4. Kind kam.

Die 3. ss war recht easy. weil die großen schon verstanden, wenn mama einafch mal platt war...

die 2. und die 4. ss waren teils echt hart, einacfh weil ich die ersten Monate soooooo müde war und die jeweils größeren nicht durchschliefen, bzw, einer spät ins bett ging und einer super-früh aufstand...

Aber machbar ist es und ich habe mich bewusst auch beim 4. Kind für einen recht kleine Abstand entschieden.

getragen habe ich immer...
1. kennt der Körper dieses gewicht
2. schadet es einer intakten ss nicht.

lg

melanie und die racker

Beitrag von lilaluise 19.10.10 - 20:39 Uhr

hallo
zum glück ist meine tochter ein relativ problemloses kind und nicht unbedingt ein mama-kind...denn ich war in dieser schwangerschaft ein viertel jahr im krankenhaus...nochmal würde ich das einem kind nicht zumuten wollen- dass es so lange ohne mama ist...Ich denk wenn man eiin kleines kind zuhause hat, sollte man mit einplanen dass nicht immer alles rund läuft!
lg luise

Beitrag von mafebe 19.10.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

also ich falle hier ganz sicher aus der Rolle aber meine 2 haben fast 5 Jahre

unterschied und ich würde immer wieder so entscheiden. #winke

Lg Mandy#sonne

Beitrag von jd22-05 20.10.10 - 19:45 Uhr

Danke für eure Antworten, haben uns sehr geholfen :-)