Ärger über Schwestern beim Arzt... lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von specki1009 19.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo,
ich bin ca. SSW 10 und habe heut in Praxis angerufen denn ich habe nächsten Termin um 8.30 Uhr und da geht meine Kernarbeitszeit los. Die Schwester wiederholte meinen Namen paar mal laut und deutlich und meinte dann zu ner anderen Schwester sie habe da ne Schwangere die nen anderen Termin haben will. Dann meinte sie zu mir nen anderer Termin ist nicht möglich und ich soll doch einfach meinem Chef Bescheid geben und fertig.

Ich habe schon beim letzten Termin festgestellt dass die in der Praxis - ist nen med. Zentrum mit auch Augenarzt etc und entsprechend gut besucht - die reden da sehr laut mit den Leuten, auch am Telefon so dass man im Wartebereich so ziemlich alles mithören kann.

Wir haben die Schwangerschaft noch nicht offiziell gemacht und wollten es auch noch bißchen für uns behalten. Ich fand auch die Äußerung voll daneben dass ich eben einfach meinem Chef Bescheid sagen soll- der arbeitet 240km entfernt und ist nen Klatschmaul ohne Ende- auch wenn er das nicht erzählen darf bin ich mir sicher es wird weitergetratscht. Außerdem haben ich auch noch genug Kollegen die ja mitbekommen würden wenn ich immer während der Arbeitszeit verschwinde.

In der ersten Schwangerschaft wohnte ich noch woanders und meine Chefs hielten dicht und meine Vorsorgetermine hatte ich immer außerhalb der Arbeitszeit- war nie ein Problem.

Klar werde ich es noch dieses Jahr erzählen aber ich möchte schon selber entscheiden wann. In dem Wartezimmer sitzt ja vielleicht einer der mich kennt und dann weiß es bald die ganze Stadt???
Als ich letztens dort 2h trotz Termin warten durfte bekam ich auch nen Anruf meiner EX Schwägerin mit und dass sie irgendwelche Probleme hat ... das geht doch keinen was an oder?

Tschuldigung, aber ich fand das Verhalten heut völlig daneben. Bin ich zu empfindlich?

Sorry fürs Zutexten.

Carolin

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 19:55 Uhr

Das Thema gabs heute schonmal.
Ich hätte der "netten" Dame direkt erklärt, dass sie mit meinen Daten
vertraulich umzugehen hat.

Ach, wie ich diese Bleistift-Anspitzerinnen an der Anmeldung hasse... :-[

LG

Beitrag von sony10309 19.10.10 - 20:19 Uhr

hui, warum denn so abwertend?

Es gibt sicherlich in jedem Berufszweig Menschen, die da nicht reingehören bzw. einfach nicht dafür geeignet sind. Noch längst kein Grund, medizinische Fachangestellte, so heißt die richtige Bezeichnung für die sog. Bleistiftanspitzerinnen, alle über einen Kamm zu scheren!

Solltest Du aus dem Ruhrgebiet kommen, gebe ich Dir gerne die Adresse meiner Gyn., wo das alles etwas anders läuft.


Schönen Gruß #winke

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 20:23 Uhr

ALLE waren doch gar nicht gemeint, sondern die mir bekannten...

Beitrag von sony10309 19.10.10 - 20:27 Uhr

Na, dann ist ja gut.....;-)


nochmal schöne Grüße

Sony

P.S. die rein zufällig beim Gyn. an der Theke arbeitet:-p

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 20:31 Uhr

#rofl

Dann bist Du hoffentlich nicht eine von denen,
die während der vaginalen(!) Untersuchung reinplatzen,
und von irgendwelchen nicht anwesenden Patienten
berichten #augen

LG :-)

Beitrag von sony10309 19.10.10 - 20:37 Uhr

logisch, immer wieder...lach

ne, ne wir haben schon ein wenig Technik...E-Mails direkt auf den Rechner der Chefs!


Also, Du scheinst Dich da nicht wirklich wohl zu fühlen, mal über einen Wechsel nachgedacht? Gerade beim Frauenarzt muss man sich gut aufgehoben fühlen, da reicht leider manchmal nicht nur der Arzt aus.

Wobei, ich muss auch mal in die Bresche für meine Kolleginnen springen...man braucht richtig gute Nerfen wenn man den ganzen Tag mit Frauen umgehen muss.....und glaub mir nicht alle sind wirklich nett.

#winke

P.S. Sorry für den Schreibfehler, meine Tochter(19 Monate) hat mir den Buchstaben "fau" aus der Tastatur geklaut. Aber ich kann ja nicht jedes Wort mit "fau" umschiffen#rofl

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 20:41 Uhr

FAU????? #rofl #rofl #rofl

Wollte wechseln, aber die tollen Ärzte in der nahen Umgebung
meinten, sie wären übervoll oder nehmen generell keine Frauen
mitten in der SS auf #augen

Mittlerweile wissen die Damen bei meinem FA aber Bescheid, dass
ich Störungen und neugierige Fragen nicht ganz so lustig finde. ;-)

Beitrag von sony10309 19.10.10 - 20:46 Uhr

#rofl ja wie soll ich denn den Buchstaben ausschreiben, wenn der mir doch fehlt!!!

Also, fau wie fogel#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Also, bei uns in der Stadt, wirst Du immer genommen, gerade wenn man schwanger ist...kann man nämlich ganz fein abrechnen!

Beitrag von mama-von-marie 19.10.10 - 20:51 Uhr

#rofl

wie bekommt man denn einzelne Tasten aus der Tastatur raus? #kratz

Da Du ja beim Gyn arbeitest...ich hab mal so einen Becher mit
nach Hause bekommen. Gelber Deckel. Den sollte ich mit Morgen-
urin "befüllen" und dann wieder abgeben :-D

Hab den aber irgendwie vergessen... war das was wichtiges?
Und kann ich das auch jetzt (25.SSW) noch machen? :-D

Beitrag von nanunana79 19.10.10 - 19:57 Uhr

Ich glaube, das die sich häufig gar nicht darüber im Klaren sind, das sie im Prinzip grade ihre Schweigepflicht verletzen.
Ich würde das beim nächsten mal einfach mal ansprechen, das Du das so nicht ok findest und wenn die Dir blöd kommen, kannst Du ja mit dem FA sprechen.

LG

Beitrag von derhimmelmusswarten 19.10.10 - 20:38 Uhr

Man kann sich auch anstellen. Bald sieht man den Bauch sowieso und dass jemand im Wartezimmer sitzt, den man kennt, kann man auch nicht verhindern. Du könntest genauso gut ne Kollegin da treffen.

Beitrag von specki1009 19.10.10 - 21:48 Uhr

Noch sieht man gar nix und ich finde nur bißchen mehr Diskretion wäre schon angebracht. Schließlich möchte ich schon gern selber entscheiden wann ich es sage.

Ich glaub nicht dass alle Schwangere in ca. 10.SSW schon jedem Bescheid gegeben haben.

Klar kann ich dort auch Bekannte treffen aber solange die Arzthelferinnen sich diskret verhalten muss man doch nicht sagen weshalb man da ist.

Mich hat es ja schon beim letzten Besuch "gestört" dass über jemanden gesprochen wurde den ich kannte- von dem sie Frauen sicher nicht wußten dass wir uns kennen:-[.

Wenns hoch kommt erfahren es Leute die es eigentlich noch nix angeht.
Wir haben ja bereits eine Tochter der wir es schon gern zum für uns richtigen Zeitpunkt sagen wollen und den möchten wir schon selber bestimmen. Stell dir vor sie kommt morgen in Kiga und dann wird sie von ner Mutter angesprochen dass sie ja bald Schwester wird #schwitz... oder die Oma wird angesprochen #schmoll... fände ich nicht schön.

Bei unserem ersten Kind wußten es nur die uns nahe stehenden Menschen ab Ende Oktober und alle anderen haben es sogar erst im Januar erfahren - Termin war Ende April ;-)

Beitrag von supermutti8 19.10.10 - 22:10 Uhr

ich mag das auch nicht und habe daher den Arzt gewechselt ....nun läufts besser ...