39,9 Fieber... brauche mal kurz eure Meinung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kaktus0 19.10.10 - 20:06 Uhr

Halllo ihr lieben,

wir hatten am WE besuch von meinem Bruder, seiner Frau und dem Zwerg, der genauso alt ist wie unser kleiner.

Aufeinmal fing mein Neffe an zu brechen, sie sind dann nachhause gefahren. Er hat innerhalb von ca 10 min. 3-4 mal gebrochen, auch zu hause, hatte aber kein Fieber.

Aufeinmal merkte ich am Abend, dass mein kleiner Fieber bekommen hat, es stieg auf 39,9 c, ich gab ihm was gegen den Fieber und habe Wadenwickel gemacht. War dann auch alles ok, gestern morgen dann wieder hohes Fieber, es war immer sehr hoch, dann wieder so auf 38 c, aber immer relativ schnellen Abständen.

Wir waren dann gestern beim KiA, leider nur bei einer Vertretung, die mir nicht so super vorkam. Die Diagnose "ist halt bei kleinen Kindern manchmal so"

Fiebersenkendes Mittel bekommen.

Heute morgen hat er gebrochen, wieder diese Fieberschwankungen. Jetzt geht es gerade wieder, vor 2 Stunden war es noch 39,9 c.

Habe heute morgen wieder beim KiA angerufen, aber das war auch nur "wir haben ihnen schon was mitgegeben, das ist ok"

Aber irgendwie finde ich es komisch, unser KiA ist diese Woche nicht da, aber dieses hohe Fieber finde ich schon arg komisch, ausserdem riecht er aus dem Mund ganz komisch und ist halt sehr müde.

Das ganze hat angefangen, als nachdem mein Neffe hier gebrochen hat, ob es was damit zu tun hat weiß ich nicht. Meinem Neffen geht es aber seit gestern wieder sehr gut.,,,


kennt das jemand?

Beitrag von snak77 19.10.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

bei solchen Symtomen würde ich gar nicht lange zögern, sondern meinen Schatz schnappen und ab in das nächste Kinderkrankenhaus.
Lieber einmal zuviel vorstellen,als einmal zu wenig.

Ich bin Kinderkrankenschwester von Beruf und erlebe es leider viel zu häufig, dass Eltern mit ihren Kindern manchmal erst kommen, wenn es den Zwergen schon sehr schlecht geht.

Lass es abklären, dann bist auch Du beruhigt.

Alles Gute Euch und liebe Grüße

Snak77

Beitrag von lubasti 19.10.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

ich kann dir natürlich keine Diagnose geben, aber mal zum Mundgeruch: meine drei riechen auch ganz anders aus dem Mund wenn sie krank sind. Mittlerweile weiß ich dann auch, wenn sie so riechen, das sie richtig krank sind!

Ich würde auf jeden Fall das Medikament geben wenn das Fieber über 39°C geht.
Es ist auch so, das wenndas Fieber so schnell ansteigt, kann es zu einem Fieberkrampf kommen.

Ansonsten kannst du aber wirklich nicht viel machen auser weiter beobachten und wenn das über drei Tage geht auf jeden Fall noch mal zum Arzt.

Liebe Grüße und gute Besserung
Eva

Beitrag von hongurai 19.10.10 - 20:37 Uhr

Achte drauf, dass er genügend trinkt. Ich weiss wie schwer es it bei kranken kindern...

Versuch´s mal mit einer Spritze. Wasser aufziehen und ihm selber in den Mund spritzen lassen. Nicht zuviel auf einmal, damit sein Magen das erstmal verdauen kann.

Mundgeruch:
Klagt er über halsschmerzen? Oder greift er in den mund bzw an den hals/ ohren? Das könnte auch ein Indiz für Rachenentzündung sein.

gute besserung!!!

Beitrag von sonnenschein195 19.10.10 - 20:42 Uhr

Hallo
Also ich kann dir nur raten ins krankenhaus zufahren.Meiner Tochter hatte im April dieses Jahr einen fieberkrampf, und ich muss sagen das war grausam.Ich will dir jetzt keine angst machen,aber das geht bei den kleinen nun mal sehr schnell ,dadurch das dein kleiner mit dem fieber so schwankt bist du im Krankenhaus gut aufgehoben,da ist sofort hilfe da wenn was ist.



lg vanessa

Beitrag von nana141080 19.10.10 - 20:50 Uhr

Ins Krankenhaus weil ein Kind FIEBER hat?
Na danke, dann sind die Notaufnahmen bald voll.

Ne echt, das ist vollkommen übertrieben bei einem normalen Virus Infekt.

Nana

Beitrag von nana141080 19.10.10 - 20:48 Uhr

#kratz Dein Kind hat Magen und Darm Gepaart mit einem Virus von vorher(denn die Inkubationszeit dauert bei Magen und Darm 10-50std.!!! Da kann er das nicht Samstag schon vom Cousin haben.

Kann mich da dem Arzt nur anschließen. Ist halt so ;-)

Keep Cool. In 3 Tagen wird es viel besser sein.

Trinekn trinken trinken...

LG Nana

Beitrag von kaktus0 19.10.10 - 20:54 Uhr

Hi, danke für eure Antworten. Habe den kleinen erstmal ins Bett gebracht.

Also, er trinkt schon sehr viel, freiwillig. Milch gar nicht, aber ganz viel Wasser.

Werde einfach weiter beobachten und dann morgen vielleicht nochmal beim Arzt vorbei schauen, je nachdem wie die Nacht war/ist.


Vielen Dank und viele Grüße

Beitrag von dee-bo 19.10.10 - 22:05 Uhr

Er liegt jetzt im Bett, aber bei so hohen Temperaturen, sollte man sofort was unternehmen, auch wenn du im Krankenhaus uebernachten musst. Und ausserdem koennen die auch feststellen, ob der Kleine zuviel Fluessigkeit verliert.
Es waere sehr leichtsinnig nicht ins Krnakenhaus zu gehen.

Ich hoffe ihr habt den Kleinen bei euch im Bett. Ihr muesst ihn unter Kontrolle haben, wegen eines Fiebrkrampfes. Falls es wirklich soweit kommen sollte, gebe ich euch sicherheitshalber Rat (ich hatte es nicht und ch habe gedacht, dass mein Kleiner stirbt).
Falls er anfaengt zu zucken, muesst ihr ihn seitlich hinlegen (falls er erbrechen sollte bzw. so kann er nicht seine ZUnge verschlucken). Ruhe bewahren und sofort ein Arzt rufen. BITTE NICHT SCHUETTELN ODER ABDUSCHEN (KALT ODER WARM), NUR WADENWICKEL!!!! Und natuerlich beim ersten Mal den Krankenwagen rufen.