An Mehrfach-Mamis Geburt 3tes Kind EFAHRUNGSWERTE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnecken-kind 19.10.10 - 20:09 Uhr

Hallo!!!!
Bin nun bereits in der 30SSW ( die Zeit rennt viel schneller als bei den anderen SS).
Solangsam mach ich mir immer mehr Gedanken rund um die Geburt meines 3ten Kindes und würde gern von euren Erfahrungen hören.

Meine beiden Kiddys kamen gut 1 Woche vor ET wie hoch is da die Wahrscheinlichkeit das Nummer drei das evt. auch möchte?????
Das würde bedeuten das es genau in die Weihnachtsfeiertage los gehen könnte.

Für die 1 Geburt hab ich ab erster Wehe bis Geburt 8 h und beim 2ten 6h gebraucht. Wie schnell kann es bei 3ten gehen?? Bei der 2ten SS hatte ich geburtsvorbereitende Akkupunktur welche ich auch dieses mal nutzen möchte.

Habe immer recht lang noch Zuhause ausgeharrt und bin jeweils so 2h vor Geburt im KKh gewesen. Wie schnell kann Nummer 3 sein nicht das wir zuspät los fahren haben zwar nur gute 15 min. bis zum KKh aber im Auto wollte ich den Krümel dann doch nicht bekommen???

Würde mich über viele Erfahrungswerte von euch freuen.

LG noch nen schönen entspannten Abend Schnecken-KInd

Beitrag von anja1971 19.10.10 - 20:16 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht, daß man pauschal sagen kann, daß jede Geburt schneller als die vorige geht. Oder daß wenn ein Kind früher kam die anderen auch früher kommen.

Die Geburt meiner Zwillinge dauerte 14 Stunden und die beiden kamen 4 Wochen früherr - was allerdings kein Vergleich für eine Einlings-SS ist. Meine Jüngste kam 1 Woche nach ET, die Geburt dauerte von der ersten Wehe in der SS bis zum Kind 2,5 Stunden. Wir sind recht bald ins KH gefahren, weil mir meine Hebi das so eingeschärft hatte und waren 2 Stunden vor der Geburt dort. Was auch keineswegs zu früh war, denn die Wehen waren dann schon nicht mehr wirklich gut auszuhalten.

Alles Gute!

Beitrag von siraaa 19.10.10 - 20:21 Uhr

also, bei kind nr. 1 kam dierekt am et, ab beginn der wehen bis geburt etwa 6 stunden
2. kind kam 2 tage nach et, hatte bis 22 uhr vorbereitungskurs, da fingen ganz zart die wehen an... um 0.30 sind wir dann ins kh und kind war 1.03 da... war etwa 8 min nur im kreißsaal bis kind da war...

beide hatten 3700g

kind nr. 3 kam ne woche nach et, ab 1. wehe bis geburt 2std... und 4640g (hatte kein zuckewr, was ja oft bei so hohem gewicht der kinder sein kann).


und kind nr.4 kündigt sich wohl grad an (test war gestern und heut leicht positiv, also ein zarter strich)....

alles gute und kopf hoch, das wird schon

Beitrag von yippih 19.10.10 - 20:36 Uhr

Hi!

Ich war heute zur VU im Geburtshaus und habe die Hebi genau das Gleiche gefragt. Ihre Erfahrung ist, dass die Kinder meistens um einen ähnlichen Zeitpunkt herum kommen. Wenn das erste bei ET+2 kommt das zweite dann vielleicht am ET und das dritte bei ET+4 oder anderherum.
Unsere Große kam bei ET+13 und unser Kleiner bei ET-5 was ihren Erfahrungen nach wohl eher ungewöhlich ist. Gewicht und Größe war bei den beiden mit 3500g und 3600g und 35cm KU in etwa gleich.
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass der jetztige Bauchbewohner auch eher vor ET kommt. Bei unserem Sohn hatte ich auch die ganze SS über das Gefühl, er kommt eher und wird ein Junge - passte ja auch ;-) Dieses Mal hat mir mein Bauchgefühl auch einen Jungen vorhergesagt, was der US diverse Male so was von bestätigt hat ;-) Bei unserer Tochter war ich auch davon überzeugt, dass es ein Mädel wird - irgendwie schon komisch #gruebel.

Na, mal sehen. Allzu lang ist es ja nicht mehr hin.
Achso zur Geburtsdauer. Von der ersten Wehe an hat's bei Nr.1 5 Stunden gedauert und bei Nr.2 7 Stunden. Somit waren die Wehen zwar etwas länger, allerdings stand der GMH wenige Tage zuvor noch komplett und Mumu war fest zu. Selbst unter der Geburt war der Mumu noch recht fest, so dass die Hebi mir was gespritzt hat, dass er weich wird. Bei unserer Tochter war der GMH zuvor verstrichen, Mumu weich und mit Wohlwollen fingerdurchlässig. Berücksichtigt man das, war die zweite Geburt mindestens so schnell wie die erste, wenn nicht doch schneller ;-)

LG,
Katrin (35. SSW)

Beitrag von schwestercatha 19.10.10 - 20:49 Uhr

Hallo,

meine Erfahrungswerte:

1. Kind Mädchen, 2 Tage nach ET, kam nach 8 h im Krankenhaus

2. kind Junge, 3 Tage vor ET, nach nur 45 min. im Krankenhaus

3. Kind Mädchen, 3 Tage nach ET, geplant zu Hause( haben erst 5 min.
bevor der Kopf geboren wurde bei unserer Hebamme
angerufen, vorher war es sehr gut auszuhalten);-)

Beitrag von ddchen 20.10.10 - 09:35 Uhr

Guten Morgen

Also mein Jüngster kam 19 Tage vor ET, meine Grosse genau auf ET und meine mittlere 4 Tage vorher

Ich muss aber dazu sagen das ich schon wochen vorher mit vorzeitigen wehen zu tun hatte und mich schonen musste

Die Geburt selber, ich hatte morgens Blutungen und Durchfall, nach einem gespräch mit meiner FA bin ich mittags zum KH

Dort wurde ich untersucht und mit den Worten das es noch locker 2 Wochen dauern kann wieder nach haus geschickt

Im verlaufe des Nachmittags wurden die wehen aber doch teilweise so heftig das dabei laufen echt schwer war, so bin ich dann abends um 19 Uhr wieder zum Kh gefahren

Diesmal kam ich dann auch direkt in den Kreissaal, FB wurde geöffnet und um 20:30 war er dann da

Also im Grunde hat sich die Geburt sozusagen den ganzen Tag hingezogen.

Bei meiner mittleren ist abends so um 18 Uhr die FB angerissen sodas ich tröpfchenweise FW verloren hatte, aber noch keine wehen, sie war am gleichen abend um 23 Uhr da

Denke man kann also nicht unbedingt sagen das die Geburt an sich schneller geht je öfter man eine hat

LG
Andrea 33.ssw