Schilddrüse :-( Hilfe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von dina131283 19.10.10 - 20:18 Uhr

Hallo


Mir wurde 2004 die Sd entfernt und hab seitdem Euthyrox 100 genommen. Blutwerte waren immer in Ordnung.

Freitag war es mal wieder soweit. Gestern Ergebnisse bekommen.

T4 lag bei 1,97 Richtwerte 0,89-1,76

Also Überfunktion! #aerger

Kann es sein, wenn Gewebe nachgewachsen ist, das es selbst produziert wie vorher? Restgewebe war ja vorhanden.
Oder kann es sein, das ein neuer Knoten gewachsen ist? :-(

Morgen hab ich den Termin in der Radiologie, aber ich mach mir natürlich seit gestern nen totalen Kopf!


Hat jemand Ahnug?


Lg
Dina

Beitrag von squirrel81 20.10.10 - 09:30 Uhr

Hallo,:-)

aus dem Restgewebe kann sich auf jeden Fall eine Fehlfunktion entwickeln über die Jahre.

Wenn du heute einen Termin hast, machen sie bestimmt ein Szintigramm und sehen dann die Reste.

Warte erstmal ab. Vielleicht starten sie eine Therapie.

Alle Gute für dich.


Squirrel81
(mit Morbus Basedow)

Beitrag von dina131283 20.10.10 - 10:41 Uhr

Guten Morgen:-)

Ich war also heute morgen in der Dattelner Klinik in der Nuklearmedizin.

Als erstes musst ich wieder mal son Zettel ausfüllen, da ich bei denen ja noch nicht war.

So, da stand hauptsächlich was von dem Szintigramm, die ich schon einige Male gemacht habe.

Ich wusste ja schon voher, das ein bisschen Gewebe nachgewachsen ist. Das war aber laut meinem vorherigen Hausarzt nicht besorgniserregend, da die Werte immer in Ordnung waren.

Also habe ich weder die Zustimmung fürs Szintigramm gegeben, noch habe ich es abgelehnt, habe lediglich die Bitte geäussert erstmal nen Us zu machen und alles weitere wollte ich mit dem Arzt persönlich besprechen.

So nun lag ich da auf der Liege und hatte im ersten Moment gedacht, es wäre nen Arzthelfer #kratz Aber es war schon der Arzt selber. Komischer Kautz.
Er fand nachgewachsenes Gewebe und 4 winzig kleine Knoten.

Er meinte dann " Szintigramm haben sie ja abgelehnt" #gruebel hab ich ja nicht angekreuzt.

Auf meine Frage hin, was es denn wohl für Knoten sein würden, meinte er " die sind nicht besorgniserregend und wenn wir nun ein Szintigramm machen würde, könnte man es auch nicht sehen, denn die Knoten wären viel zu klein"

Hä?

Naja, ich soll jetzt meine Dosis anpassen lassen. Er empfiehlt 50µ anstatt 100.

Er geht davon aus, das das Gewebe mittlerweile selbst produziert. Und abschließend meinte er, das ich davon ausgehen kann in 10-20 Jahren eine komplett nachgewachsene Schilddrüse zu haben #schock

Wenn die Knoten dann weg sind und ich keine Medis mehr nehmen muss, freu ich mich natürlich drüber ;-)


Lg
Dina

Beitrag von foerstergeist 20.10.10 - 18:36 Uhr

War der Knoten gut oder bösartig?

Ich hatte einen bösartigen Knoten und habe deshalb auch L-Thyroxin 175, damit überhaupt nicht mal mehr ansatzweise etwas wächst und das seit 2005.

Was hat heute der Arzt gesagt?

Beitrag von dina131283 20.10.10 - 21:31 Uhr

2004 waren beide gutartig. Heute sagte der Arzt das die 4 kleinen nicht besorgniserregend wären.