Brauche bissel hilfe ...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pueppi706 19.10.10 - 20:24 Uhr

Gutem Abend zusammen,

hab es ja am We bissel mit meiner Ungedult übertrieben... ;-)

Bei mir ist es so, dass wir letzten Monat die Pille abgesetzt haben und 2-3 tage später kam die erste Blutung. Ich weiß ja, dass es bissel dauern kann, bis sich ein regelmäßiger Zyklus einstellt.

Bin jetzt bei ZK 31 und hatte bisher keine Blutungen. War heute beim FA zum US. Mein FA meinte, dass die Eierstöcke beide leer sind und auch (noch) keine Anzeichen für den nächsten Eisprung zu sehen sind. Die Gebärmutter sieht auch leer aus.

Jetzt aber zu meiner eigtl. Frage: Es gibt ja auch Zyklen ohne Eisprung, was ja nach Absetzten der Pille nicht selten ist. Wie lange dauert es in der Regel, bis der Zyklus eingependelt hat? Und gibt es auch Zyklen ohne Blutungen?

Ich habe langsam das Gefühl, dass ich im Bio-Unterricht nicht richtig aufgepasst hab :-(

Beitrag von marienchenkaefer 19.10.10 - 20:30 Uhr

Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich....
Da musst du leider mehr geduld haben...

Beitrag von klaviklax 19.10.10 - 20:34 Uhr

ich habe im August die Pille abgesetzt. Mein erster Zyklus dauerte 26 Tage, mein zweiter genau 28 Tage..also ziemlich regelmäßig. Habe aber schon oft gehört, dass es gerade nach Absetzen der Pille etwas dauern kann...Ich denke, da hilft nur abwarten und geduldig sein..ich weiß, dass das schwer fällt. Soweit ich weiß, gibt es aber Mittelchen, die einen ES herbeiführen sollen..Erkundig dich doch mal..Viel Glück!! #klee #klee #klee

Beitrag von javi78 19.10.10 - 20:36 Uhr

Also rein theoretisch ist das möglich, dass es Zyklen ohne Blutungen gibt, obwohl ich das eigentlich nur aus Zyklen unter Pilleneinnahme kenne (auch wenn die Pille dann für 7 Tage ausgesetzt wird). Aber Zyklen ohne ES können auf jeden Fall vorkommen.

Es kommt eben immer auf den Hormonstatus an. Die Blutung wird ausgelöst durch den Abfall von Progesteron.
Der Eisprung vorher wird ausgelöst durch das luteinisierende Hormon (LH).
Wenn beide Hormone nicht ausreichend vom Köper gebildet werden, kann es nicht oder schlecht zu den entsprechenden Folgen kommen.

Und ich denke, dass sich nach langer Pilleneinnahme der Körper erstmal "ordnen" muss und dann kann es sein, dass eben die Hormone nicht ausreichend vorhanden sind.

Drück dir die Daumen, dass es sich bei dir gut einpendelt.

LG

Beitrag von pueppi706 19.10.10 - 20:40 Uhr

vielleicht sollte ich ergänzen, dass ich etwa 6 Jahre die Pille genommen habe, wurde dann trotz Pille #schwanger. Hatte leider eine FG und mir daraufhin ein Implanon einsetzen lassen. Hab ich wohl nicht ganz so gut vertragen, da ich etwa 9 Monate durchgehen Blutungen hatte. Also Stäbchen nach 1,5 Jahren wieder raus. Seit letzten Oktober hab es dann wieder mit der Pille versucht.

War vielleicht bissel viel Hormondurcheinander für meinen Körper...