Schilddrüsen-Werte erhöht!!! Ärzte sagen alles ok

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von beccy8977 19.10.10 - 20:25 Uhr

Hallo an alle,

ich habe im August 10 meine Schilddrüsenwerte abnehmen lassen, die waren zu noch.
Bin dann zum Nuklearmediziner, der hat jetzt, nachdem im April auf 37,5 µg runtertitriert wurde wieder auf 50 µg erhöht.

jetzt ist mein TSH bei 2,6. Der Arzt hat nach 4 Wochen diese Blutabnahme gemacht. Jetzt hab ich den Brief bekommen und der Arzt schreibt ich solle 50 µg weiternehmen und in 6 Montaen zur KOntrolle kommen, er weiss dass ich KIWu habe und überall les ich dass der Wert bei um die 1 liegen sollte.!!! Überall höre ich das nach 4-6 Wochen wieder Blutentnommen wird. Bei mir nie!!!!!!!!! Der Arzt soll aber gut sein!!!

hab den Arzt angerufen und wegen dem wert gefragt, der meinte nur wenn ich will kann ich ja ein bisschen erhöhen aber nicht ganz auf 75 µg weil da war der Wert zu niedrig.

das war letztes Jahr, da wurde ich dann auf 50 µg runtertitriert und gleich drauf hatte ich 3 Abgänge. Dann bin ich zu anderen Ärzten gegangen die meinten auch der Wert sei so in Ordnung. Dann bin ich nochmals zu einem Arzt nach Garmisch und der hat mir Spritzen für die SD gegeben (keine Ahnung was) und die 75 (hab sie selbständig wieder erhöht weils mir darunter besser ging) halbiert. Die sind jetzt bis August 10 so eingestellt geblieben und waren jetzt wieder zu hoch.

Da frag ich mich ob die Ärzte manchmal einen überhaupt ernst nehmen und wissen was sie tun. Bin echt verärgert!!! muss man wirklich so viel in Kauf nehmen???

Wir haben jetzt wieder ES ausgelöst und ich habe echt schiss dass es wieder nicht klappt und wieder nicht hält weil der Wert nicht richtig eingestellt ist. Würdet ihr jetzt selbständig erhöhen????

Sorry ist etwas lang geworden trotzdem Danke für eure antworten

Beitrag von majleen 19.10.10 - 20:30 Uhr

Hab nicht ganz mitbekommen, was du einnimmst

Beitrag von beccy8977 19.10.10 - 20:36 Uhr

sorry nehm jetzt 50 µg L-Thyroxin!!

Beitrag von lilly9 19.10.10 - 20:51 Uhr

Das selbe Problem hab ich auch, nur ich war bisher noch gar nie schwanger - zumindest nicht bewußt. Ich geh nun zum Endokrinologen. Können die Arzte die Abgänge auf die zu hohen Schilddrüsenwerte zurückführen oder ist da sonst noch etwas welche sie verursachen könnte? Hast du dies deinem Arzt mitgeteilt?

Beitrag von beccy8977 20.10.10 - 15:19 Uhr

hallo lilly,

also mein Arzt meint immer die Abgänge können damit nicht zusammenhängen! nur komisch dass ich mit 75 µg gar nicht schwanger geworden bin (der wert war damals viel zu niedrig bei 0,33) und als er dann auf 50 µg L-Thyroxin runtergegangen ist gleich dreimal haben aber nicht gehalten.

zu den Ursachen kann einem keiner was sagen.

Abgänge können auch durch Blutgerinnungsstörungen kommen oder durch Blutgruppenunverträglichkeiten oder Immunstörungen aber das wurde bei mir jetzt alles getestet. Ausser das ich etwas zu dünnes Blut hab wurde sonst nichts gefunden.

wünsch dir ganz viel erfolg und dass es bei euch auch bald klappt. Drück Euch ganz arg die Daumen

Beitrag von lilly9 20.10.10 - 19:17 Uhr

Danke, ich euch auch. Nimmst du zusätzlich Jod? (Jodetten, Folio oder auch gar keines) Ich bin in der letzten Woche total verunsichert, da viele schreiben dass sie kein Jod nehmen bei ner Unterfunktion.... Hast du ne normale Unterfunktion aufgrund ner kleinen Schilddrüse oder was genau? Ich laß nun seit 2 Tagen die Folios weg, da dort ja Jod drinnen ist. (Folsäuredepot müßte je überfüllt sein:-) )

Beitrag von beccy8977 21.10.10 - 10:31 Uhr

Nein Jod nehm ich keins mehr weil in der Nahrung (Salz usw.) überall Jod hinzugefügt wird weil wir in Deutschlang einen Jodmangel haben.

ich nehm schon folsäure, aber nur das Fol400 das ist ohne jod,

hab am Anfang wegen eines Kropfes( vergrößerte Schilddrüse, dicker Hals) Jodid vom Hausarzt bekommen, nach u nach wurde das dann auf L-Thyronajod und dann ganz auf L-thyroxin umgestellt weil das Jod das Thyroxin aufhebt (so wurde mir das erklärt).

Beitrag von -wildblume- 19.10.10 - 20:51 Uhr

Hallo Beccy,

also ich habe auch eine leichte Unterfunktion gehabt...Mein Wert ist gerade bei 2,4 und laut FÄ im Normbereich für Frauen die schwanger werden wollen, (Grenzwert ist bei 2,5) also Du bist auch nicht so weit davon entfernt..;-). Ich habe sie auch gefragt bezüglich dem 1,0er Wert und sie sagte - naja das ist ein Ideal-Wert, wir sind Menschen und es können auch nicht alle Werte SUPERIDEAL sein... Du liegst minimal über der Norm...Dafür sind bestimmt andere Werte im Idealbereich...

LG wildblume

Beitrag von monika.a83 20.10.10 - 08:34 Uhr

Hallo,

ich bin mit einem TSH von 3,7 schwanger geworden. Als ich meinen Arzt darauf ansprach, dass er doch um die 1 sein sollte, meinte er, dass es nicht daran liegt ob man schwanger wird oder nicht.

Jeder sagt was anderes, solange die freien Schilddrüsenwerte ok sind, ist kein Grund zur Sorge.

#winke

Alles gute

Beitrag von juliet76 20.10.10 - 09:47 Uhr

hi,

es wird meist bis zu 1 eingestellt, damit bei Kiwu besser stimmuliert werden kann. Also mach dir keine Sorgen, wenn dein Arzt deine Werte in Ordnung findet. Bei einer SS bekommst Du dann sowieso eine höhere Dosis deshalb, ist es besser wenn du jetzt nicht so eine höhere Dosis zu nehmen brauchst.
Soviel ich weiß bekommt man bei Hashimoto auch eine höhere Dosis, da man die SD schützt damit die Antikörper die SD nicht angreift.

Bye