Puppenfrage

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von scura 19.10.10 - 20:34 Uhr

Ich kenne mich da gar nicht aus und wollte bei meiner Tochter (2)das spielen mit Puppen gar nicht so gross forcieren. Ich habe als Kind so wenig Interesse daran gehabt.
So: Zum ersten Geburtstag bekam sie von uns die grosse Haba Puppe Lotta. Die fanden wir schön, ist halt ne Stoffpuppe. Das ist auch die einzige die meine Tochter hat.
Jetzt merke ich aber wie das so mit den Rollenspielen anfängt. Puppe muss gewickelt werden und gefüttert und ins Bett gelegt mit Küsschen und so weiter...
Neuerdings muss sie auch immer mit uns essen.

Heute war Entwicklungsgespräch im Kiga und da erzählten sie mir das sie eine starke Fixierung auf Puppen habe und die ganze Zeit mit Puppen spielt.

Jetzt hat sie in zwei Wochen Geburtstag und ich überlege ob eine Babypuppe mit Ausstattung Sinn macht. Ich persönlich finde die aber sooo hässlich. (BabyBorn oder Annabell und co)
Jemand einen Tipp? Ich hätte ihr ja lieber ne Werkbank geschenkt:-p

Ein Bettchen + Schlafanzug für die Haba Puppe habe ich schon.

Beitrag von 77_tanja 19.10.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

ich denke mal da muss man durch. Wir haben eine gaaaaanz extreme Puppenmama, je mehr Puppen um so besser. Wenn sie es toll findet ist es ja auch ok.
Wir haben als erste Puppe die klein Baby Born mit weichem Körper, im Januar wird sie jetzt 3 und bekommt von uns zu Weihnachten dann die große Baby Born, so richtig hübsch ist sie wirklich nicht ;-), aber Joana findet sie toll und so viel wie ich gesehen habe voll Kunststoff was ganz wichtig ist weil sie ja mit Baden soll und das bei den Puppen mit Stoffteilkörper ja mit dem trocknen so ne Sache ist.
Also bei uns wird es die BabyBorn.

LG Tanja

Beitrag von fibia 19.10.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

wir haben unserer Tochter zum 2. Geburtstag diese Puppe hier geschenkt:

http://www.amazon.de/G%C3%B6tz-1018232-Maxy-Aquini-Badebaby/dp/B00360EV60/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1287514266&sr=1-7

Die Puppen von Götz finde ich allgemein sehr schön uns sie haben zum Glück keiner dieser Funktionen wie viele BabyBorn und Co., welche ich persönlich nicht so toll finde, aber das ist Geschmackssache.

Wenn Deine Tochter so offensichtlich gerne mit Puppen spielt, solltest Du vielleicht schon darüber nachdenken, dass das dann das Richtige für sie wäre und sie sich darüber eben mehr freuen würde, als über eine Werkbank, die DU scheinbar toll findest..... ;-)

LG
Fibia

Beitrag von scura 19.10.10 - 21:23 Uhr

Stimmt, die Puppen von Götz sind wirklich schön. Habe mich mal durch die Seite geblättert. Danke für den Tip. Da hat man ja die Qual der Wahl.
Ich stehe ihr ja nicht mit der Werkbank im Weg... ABER EINE BARBIE KRIEGT SIE NIE!!!!!;-)

Beitrag von clapama 20.10.10 - 10:29 Uhr

...da musste ich grade lachen!!!!! Das hat meine Ma vor über 35 Jahren schon gesagt und ich wollte sooooooo gerne eine. Dann kam mein einziger (und liebster) Onkel zu Besuch, wollte mir eine Freude machen und fragte mich. Ich war ja ehrlich und hab gesagt, dass ich gern eine hätte, aber meine Ma nicht wollte.... da meinte er nur, dass er den zweiten Teil gar nicht gehört hätte, ist losgegangen und hat mir eine gekauft...... die (und ihn) hab ich sehr geliebt!!!! ...und meine Ma hat´s überlebt!
Man wächst mit seinen Aufgaben und den Vorlieben der Töchter!!!
LG
clapama (mit einer Extrem-Puppenmutter-Tochter und einer stofftierwütigen-puppengeradeentdeckenden-fast4jährigen)

Beitrag von scura 20.10.10 - 14:32 Uhr

Ich sehe es schon kommen!
Als ich letztens in den Kiga kam um sie abzuholen, sass sie ganz vertieft in der Gruppe der Älteren und spielte mit den Barbies #schock

Ich werde es überleben.
Lustig ist es halt nur, weil so eine Puppenmami gar nicht zu uns passt.
Ich wollte mein Kind nie geschlechtsspezifisch erziehen. (Vor allem bei einem Mädchen) Aber sie suchen es sich tatsächlich selber aus. Da kann man wenig machen :-)

Beitrag von nebelung 20.10.10 - 15:31 Uhr

Hallo,

Ich bin in ungefähr der gleichen Situation wie du, meine Tochter hat die Paola letztes Jahr Weihnachten bekommen.
Im Kindergarten spielt sie auch total gerne mit den in meinen Augen hässlichen Plastepuppen.
Ich hoffe, meine Kleine wünscht sich nicht ausdrücklich eine Babyborn, denn die von Sigikid sehen doch gar nicht so übel aus.
http://www.amazon.de/Sigikid-26991-sigikid-Playdolls-Wichtel/dp/B001VEJM2G/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=toys&qid=1287581270&sr=1-4

Lg,
nebelung