Entwicklungsgespräch in Kita - Sportverein soll gut für ihn sein...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rikkiana 19.10.10 - 20:35 Uhr

Hallo!

Heute hatte ich unser erstes Entwicklungsgespräch in der neuen Kita, in die mein Sohn seit August als Ganztagskind geht.
Die beiden Erzieherinnen meines Sohnes waren im Großen und Ganzen sehr positiv auf meinen Sohn zu sprechen. Er hätte sich sehr schnell eingelebt, er kennt alle und alle kennen ihn und auch mit den Erzieherinnen der gesamten Kita käme er gut zurecht. Normalerweise würde sie erst nach mind. 6 Monaten ein Entwicklungsgespräch führen, aber da sich mein Sohn so schnell eingelebt hat, haben sie es jetzt schon gemacht.
Er wäre ein echter Wirbelwind, der absolut viel Bewegung bräuchte - und ob!!! Der hat echt Hummeln im Hintern. Wir sollten nun überlegen, dass er in einen Sportverein oder ähnliches gehen sollte...Finde ich gar nicht schlecht - und auch mein Sohn findet es toll, er möchte nun Fußball spielen!!! Ansonsten war bis auf die Feinmotorik wie malen und schneiden alles ok. Er würde sich rührend um die Kleineren Kinder kümmern und hilft und beschützt sie wo er nur könne und er würde immer wieder von seiner kleinen Schwester erzählen.
Was noch nicht so toll war, was ich mir aber schon dachte, ist das Mittagessen in der Kita. Er würde immer nur sehr wenig essen, wenn überhaupt. Und neue Sachen probieren würde er schon gar nicht. Aber so ist er auch zu Hause!!!!!!!! Ein absolut schlechter Esser....

Ich war soweit rundum zufrieden mit dem Gespräch und bin sehr froh und stolz auf meinen kleinen Racker, dass er so gut in der neuen Kita aufgenommen wurde.

In welche Vereine gehen denn eure 4 Jährigen???? Wie haben nen Sportverein hier im Ort, der eben Fußball, Tennis, Turnen,....anbietet. Außerdem haben wir ne Kickbox Taek won do Schule (bestimmt falsch geschrieben #hicks), die eben auch schon für Kids ab 3 Jahren Kurse anbieten... Ich hab meine Sohn nun eben gefragt und er hat sich fürs Fußball entschieden, zumal dort auch einige seiner Kita-Kollegen sind.

LG Rikkiana

Beitrag von 3erclan 19.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo

nur Schwimmverein


lg

Beitrag von karna.dalilah 19.10.10 - 20:43 Uhr

Ich finde für Wirbelwinde sind Sportarten wie Schwimmen, Tennis und Kampfsportarten ganz gut geeignet.
Da können sie sich körperlich betätigen und müssen dennoch konzentriert dabei sein.
Von Mannschaftssport wie Fussball wurde uns abgeraten.

Karna

Beitrag von brigge67 20.10.10 - 08:25 Uhr

Hi

Jaime geht seit einem Jahr in die "KISS", Kindersportschule, und findet es immer noch toll :-) Dort sind es Sportlehrer die mit den Kleinen Trainieren und sie müssen sich noch nicht festlegen was sie machen wollen, Fussball, Leichtatlethik oder Geräteturnen. Die machen dort alles, Geräte laufen, werfen, springen, Ballspiele ect. Die Kids lernen alles kennen und können dann später sagen was ihnen am meisten Spaß macht. Sie sind dieses Jahr auch bei uns am CityCup mitgelaufen und Jaime war ganz stolz auf seine Medallie und Urkunde :-)
Er ist auch ein Wirbelwind der ausgepowert werden muss, sonst kann er unausstehlich sein, und da ist das Turnen grad das richtige für ihn.
Ach ja, wir haben uns für die KISS entschieden weil die Sportlehrer besonders für das Training mit kleinen Kinder ausgebildet sind.
Nichts gegen die Eltern die sich im Sportverein einbringen und dort das Kinderturnen abhalten. Aber da Jaime grobmotorisch etwas hinten dran war, wars uns wichtig jemanden zu haben der sich damit auskennt.
Vielleicht hast du die Möglichkeit bei dir in der Nähe, kannst ja mal google, KISS gibts inzwischen deutschlandweit.

lg
brigge