Analvenenthrombose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von midi-76 19.10.10 - 20:47 Uhr

Hallo ihr lieben!!

Vor einem Jahr hatte ich am After eine Anal...thrombose.Damals ist sie mir mit örtlicher Betäububg weggeschnitten worden.SCHMERZEN :-[ Nie wieder hab ich mir gedacht....

Nur jetzt bekomme ich wieder eine....bin in der 26 SSW !
Möchte das nicht nochmal durchmachen.

Kennt das einer von euch ?
Gibt es eine Salbe ??

LG Midi

Beitrag von knuddl777 19.10.10 - 21:18 Uhr

Hi du Arme,

ich habe gerade auch mit Hämorrhoiden zu kämpfen. Ob das eine AVT ist, keine Ahnung. Ich habe einen dicken schmerzenden Knubbel am After. Das habe ich seit meiner ersten SS. Auch so um die 26. / 28.SSW bekommen. Meine FÄ meinte, es sei eine Hämorrhoide, allerdings am Telefon. Bei einer Untersuchung hat sie nicht danach geschaut. Was wirklich gut hilft, ist einen gefrorenen Waschlappen zwischen die Pobacken zu klemmen. Wegmachen hab ich mir die nicht, denn nach der SS war es nur enoch ein Hautlappen ohne Probleme.

Nun bin ich mit dem Zweiten in der 35.SSW und habe sie wieder, sogar noch 2-3 kleinere seit einer Woche. Also mein ganzer Schließmuskel ist knubbelig. Manchmal juckt es und es tut auch manchmal weh. Blut hate ich gottseidank noch nicht beim Stuhlgang dabei.

Ich hoffe, es geht nach der SS wieder weg. Wie gesagt, der kalte Waschlappen hilft wirklich gut, dann zieht sich alles zusammen. Die Salbe Faktu akut ist auch gut. Gehört habe ich, dass man Nasentropfen drauf machen soll (Tempo zwischenklemmen), dann würde sich auch alles zusammen ziehen.

Also, leider ne normale Begleiterscheinung einer ss...

Alles GUte

Kerstin, 34+2

Beitrag von schnecken-kind 19.10.10 - 21:20 Uhr

Huhu!!!
Bin selber in der 30 SSW und durfte mir letzte Woche auch eine AVT wegschneiden lassen.
Kenne die schmerzen nur zu gut da ich das in der ersten SSw auch schon hatte.
Habe eine Woche lang versucht mit Hamamelissalbe und den entsprechenden Globolis zu behandeln aber es war Kirsch groß und de Chirurg sagte es wäre besser es zu schneiden.

LG Schnecken-Kind

Beitrag von eddi23 19.10.10 - 21:24 Uhr

oh man, das muss doch unheimlich unangenehm sein, oder?? schlimmer als eine vaginale untersuchung beim fa. hat hat man ja mit der zeit das vertrauen aufgebaut.
aber zu einem arzt zu gehen und sich da hinten untersuchen zu lassen... omg, ich würde im erdboden versinken #zitter

ich hab nämlich auch eine kleine, aber sie macht kaum probleme, nur gaaaanz selten juckt es mal. aber ich geh niemals zum arzt damit. ich hoffe, es geht nach der schwangerschaft weg...

#winke

Beitrag von midi-76 20.10.10 - 12:23 Uhr

Ich war heute morgen beim Doc. Ich soll Kamille-Sitzbäder machen und ein ganz bißchen Voltaren Salbe drauf tun. Schneiden wollen wir noch nicht...Abwarten !!!#zitter

Beitrag von anitram2010 25.10.10 - 22:25 Uhr

Hatte das ganz doll nach der Entbindung.

Tipp von den Proktologen:
Nasentropfen auf Kompressen und da hinten hinklemmen.

Das hat sehr gut geholfen, ist schnell abgeschwollen!

LG!
Martina