Normal???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnute1980 19.10.10 - 20:51 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin ein wenig verunsichert, vielleicht könnt ihr mir die Frage beantworten.

Ich befinde mich am zweiten Tag der Stimmu für unsere erste ICSI.....aber ich merke irgendwie nichts..müsste ich nicht "schmerzen" oder so spüren?? Nicht das ich welche haben möchte, aber merke so gar nichts...ist das ok??

Und noch ne wichtige Frage....wie macht ihr das mit dem spritzen??? Mir tat es voll weh...


Für Antworten wäre ich echt dankbar...

LG
Schnute#zitter

Beitrag von liz1276 19.10.10 - 20:59 Uhr

Hallo,
also ich kann Dir nur von Stimu für GV nach Plan berichten, mit Gonal F.
Habe die ersten 5-6 Tage auch bisher beide Male nichts! gespürt, danach fing es dann an etwas zu ziepen aber ich fand das Stimulieren an sich nie schmerzhaft. Da Deine Dosierung für die ICSI jedoch sicher höher angesetzt ist, wirst Du in 3-4 Tagen ganz sicher was spüren.

Was das Spritzen angeht, das Gonal F kam bei mir nie direkt aus dem Kühlschrank, sondern hatte vorm Spritzen immer schon Raumtemperatur.
Dann habe ich einfach ein Stück "Bauchspeck" linke Seite unterhalb vom Nabel zusammengedrückt und beim AUSATMEN die Nadel langsam eingeführt. Ging so sehr gut. Seltsamerweise aber immer nur die linke Seite, auf der rechten hab ich mich auch immer gepiekst. . .:-[

LG

Beitrag von fairysia 19.10.10 - 21:01 Uhr

Hallo Schnute,

nun mal ganz ruhig. Ich habe immer erst am 3.-4. Stimutag ein drücken in den Eierstöcken gemerkt. Aber man kann auch gut brüten und nichts davon merken.

Ich weiß nicht was du spritzt, aber bei mir hat das Menogon auch immer mächtig gebrannt. Das liegt an der Trägerflüssigkeit. Abhilfe könnte schaffen, wenn du die Stelle vorher mit einem Eiswürfel kühlst.

LG und ganz viel Glück
Conny

Beitrag von motmot1410 19.10.10 - 21:37 Uhr

Nee, so früh merkt man noch nichts ;-)
Bei mir fing das Ziehen erst eine Woche später an, da haben sich die Eierstöcke dann auch schon vergrößert. Aber trotz 22 punktierter EZ hatte ich nie so ein wirklich starkes Ziehen. Es fühlte sich kurz vor der PU nur an, wie ein "gigantischer" ES ;-)

Womit stimulierst Du denn? Mit den Gonal-Spritzen hatte ich nie ein Problem, nur die Decapaptyl-Spritzen waren unangenehm. Außerdem hab ich die Nadel immer vorsichtig eingeführt und wenn es weh getan hat, hab ich an einer anderen Stelle noch einmal angesetzt. Warst Du vielleicht zu nah am Bauchnabel?