Babybay?/ Strumpfhosen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von fjordi 19.10.10 - 20:52 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Im uge der Babyvorbereitung überlege ich derzeit, mir eine Babybay zuzulegen. Kann das jemand empfehlen?

Die alternative wäre, dass der Kleine von Anfang an in seinem Bettchen schläft, da müsste ich dann aber jedesmal zum Stillen aufstehen und rübergehen...ins kalte Kinderzimmer #schwitz Was meint ihr? Bin dankbar über Erfahrungsberichte!

Ab wann darf man den Kleinen Strumpfhosen anziehen? Wegen Nabel und so?

GLG!

fjordi!

Beitrag von eresa 19.10.10 - 21:01 Uhr

Babybay: wir hatten eins und ich war sehr zufrieden.
Du kannst aber, wenn ihr Platz habt, auch das Kinderbett an dein Bett stellen und eine Seite raus lassen.

Strumpfhosen: Ich würde dem Kind erst mal Strampler anziehen. Die sind bequem und da drückt nix am Bauch. Aber das ist ja Geschmackssache.

Beitrag von maylu28 19.10.10 - 21:02 Uhr

Wieso stellt ihr das richtige Babybett nicht neben Euer Bett?? Viele bauen die Gitterbetten auch um zu einer Babybay.

Okay wenn ihr nicht so viel Platz habt, dann könnt ihr es Euch ja noch mal überlegen, aber ich hab schon zwei Freundinnen die hatten Probleme dann, als die Babybay zu klein geworden ist, und die kleinen kamen mit dem neuen Bett nicht zurecht....

Strumpfhosen hat meiner erst im 2. Winter angehabt, ich hab es einfach nicht geschafft sie ihm anzuziehen....

LG Maylu

Beitrag von fjordi 19.10.10 - 21:06 Uhr

Der Platz rechts und links neben unserem Bett reicht für das Gitterbettchen leider nicht aus! Sonst würde ich es so machen, aber unser Schlafzimmer ist nicht riesig! Nebenan im Kinderzimmer habe ich einen schönen Stillsessel und wäre auch schnell drüben...

Beitrag von maylu28 19.10.10 - 21:13 Uhr

Und wenn einer an der Wand schläft?? Wär ja nur so einen Idee...

Das aufstehen kann natürlich auf die Dauer auch ganzschön kräftezehrend sein.
Sonst würde ich wahrscheinlich auch eher zu eine bay tendieren.

Ich musste bei meinem Sohn immer aufstehen, da das Bett keinen Platz neben dem Ehebett hatte...aber dafür stand es am Fußende, dann hatte ich es nicht ganz so weit....Aber kalt war es bei uns trotzdem...

Bei vielen klappt es ja auch mit der Verlegung, zumindestens hab ich das bei Urbia von einigen gehört..

LG Maylu

Beitrag von kleine1102 19.10.10 - 21:12 Uhr

Hallo fjordi!

Wir hatten kein Babybay, sondern jeweils das Gitterbettchen direkt an unserem Bett stehen. Falls das bei Euch auch passt (räumlich), könnt Ihr einfach an einer Seite die Gitter weg lassen und habt den gleichen Effekt. Ein Babybay kann man meist nur in den ersten paar Monaten nutzen (wird schnell zu klein).

Strumpfhosen braucht man für Neugeborene noch nicht. Im Winter reicht ein Nicki-Strampler aus, Söckchen drüber (oder dünne drunter), LA-Body und LA-Shirt dazu. Falls Du keine Strampler magst, gibt es sowohl solche "halben" Strampler, also Hosen aus Baumwolle oder Nicki mit "Fuss" (fanden wir bei beiden Kinder SEHR praktisch!) oder auch schon kleine, bequeme Hosen mit breitem, weichen Bündchen OHNE Fuss. Die "mit" gibt's z.B. bei C&A und H&M.

Hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter!?

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von fjordi 19.10.10 - 21:16 Uhr

Danke für eure Tipps und Ratschläge!

Wenn das Kind bei uns schlafen soll, ist das mit dem Gitterbett auf jeden Fall zu eng! Wenn geht es bei uns im Zimmer nur mit Babybay...

Beitrag von woelkchen1 19.10.10 - 22:14 Uhr

Du tust DIR einen großen Gefallen mit einem Anstellbett! Anfangs wirst du eh richtig wach, aber mit der Zeit stillst du im Halbschlaf! Du wirst gar nicht richtig wach, legst an, schläfst bis Baby wach wird und schiebst es wieder weg.

Noch dazu fand ich es sehr sinnvoll, sofort auf sie reagieren zu können. Ich hatte schnell raus, dass sie unruhig wird, bevor sie wach wird. So konnte ich sie anlegen, bevor sie weinen mußte, sie hat also auch im Schlaf getrunken. Ist schön dafür, dass die Zwerge einen guten Tag-Nachtrhytmus haben.

Und dann ist da der Nuckel. In manchen Nächten hab ich den 23 Mal wieder in den Mund stecken müssen. Mach das mal, wenn dein Kind im Nebenzimmer schläft- und sei am nächsten Morgen halbwegs ausgeruht!:-p

Beitrag von 04.06-mama 19.10.10 - 21:57 Uhr

Hallo,

wir hatten bei unserem Sohn ein Babybay (bei unserer Tochter vor 4,5 Jahren kannte ich diese Erfindung noch nicht) und ich würde es jederzeit wieder kaufen. Es war eine der besten Anschaffungen die wir uns geleistet haben.

Geschlafen hat unser Baby ca. 7 Monate darin dann ist es etwas ungemütlich geworden, ich würde aber sagen von der Größe her wäre es noch länger gegangen aber er ist immer zu mir rüber gerollt, da wollte ich dann das er in sein Zimmer ins Gitterbett wechselt.
Es hat ohne Probleme funktioniert.

Ich kann das Babybay nur empfehlen !!!

Lg 04.06-mama

Beitrag von tosse10 19.10.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

wir haben ein Beistellbett gehabt und es war SUPER! Werden es jetzt wieder nutzen. Allerdings hatten wir eine etwas günstigere Variante bei ebay ersteigert, die auch etwas größer war. Für uns die perfekte Lösung. Es wird auch diesmal wieder zum Einsatz kommen, auch wenn mein Mann für die Zeit dann über sein Fussende ins Bett klettern muss, da wir auch nur wenig Platz neben dem Bett haben.

LG

Beitrag von zwillinge2005 19.10.10 - 22:11 Uhr

Hallo,

Wir haben eine Babybay Maxi. Unsere Tochter ist genau 6 Monate alt und ca. 69 cm lang. Kleiner dürfte das Babybay nicht sein. Mittlerweile haben wir aber das Extra Gitter davorgemacht, da sie immer in unsere Bett kullert - und wir haben eine Wasserbett.

LG, Andrea