Geburtstagsgeschenk / Weihnachtsgeschenk für 12 Jahre alten Jungen

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von pokerklops78 19.10.10 - 21:15 Uhr

Hallo liebe Urbia-Mitglieder,

ich brauche Eure Hilfe und zwar suche ich für einen 12 Jahre alten Jungen ein schönes Geschenk zum Geburtstag #torte und weil Weihnachten immer näher rückt auch etwas für Heiligabend. #stern

Problematik:
Alle Sachen die er sich selbst wünscht, bekommt er schon aus der engeren Familie heraus. (Lego Star Wars/Handy etc.)

Unsere Vorstellung ist es zum einen etwas zu Schenken was man evtl. zusammen spielen kann (Gesellschaftsspiel o.ä.), nur leider habe ich absolut keinen Plan welche Gesellschaftsspiele in dieser Altersklasse gerade gut ankommen.
#kratz

Zum anderen würde ich mir Vorschläge von Euch wünschen.Wenn Ihr Kinder in dem Alter habt, was mögen die gerade besonders gerne.....etc. pp. :-)

Vielen Dank!

Die Pokerklops78

Beitrag von marathoni 19.10.10 - 21:36 Uhr

Ich habe unter anderem auch einen 12 jährigen zu Hause.
Gesellschaftsspiele: Angesagt ist Risiko oder Outburst.
Absoluter Renner ist zur Zeit: Skateboard oder Waveboard.
Außerdem coole Klamotten aus dem Skaterladen ( Marken wie bench, Fox, DC, Quicksilver, billa bong ), Kopfhörer auch aus dem skaterladen.
Evtl. ein neues Spiel für den DS ?

Beitrag von marathoni 19.10.10 - 21:37 Uhr

Ach ja, ich vergaß: Der Hit war auch ein Pokerkoffer!!

Beitrag von frech1995 19.10.10 - 22:37 Uhr

Ich könnte Dir mit einem 13-jährigen fußballverrückten Mädel dienen und einem Jungen, der 2 Wochen vor Weihnachten 11 Jahre wird, der vollkommen Feuerwehr- und Fußballverrückt ist.

Die Große ist jetzt 13 Jahre. Sie bekommt ein Ticket für ein Heimspiel des Lieblingsfußballvereins. Da wir aber im Saarland wohnen, ihr Lieblingsverein aber Werder Bremen ist, ist automatisch der Aufenthalt in Bremen dabei. Wir könnten zwar auch ein Auswärtsticket schenken, dann kämen wir auf 25,- Euro, da das nächste Auswärtsspiel in Kaiserslautern wäre, aber das wollen wir nicht. Es soll ja auch was ganz besonderes sein.

Der Kleine, wird kurz vor Weihnachten 11 Jahre, bekommt ein Aufenthalt im Fußballcamp geschenkt. Für 1 Woche kostet das ca 180,- Euro.

Eigentlich hätte die Große das Gleiche zu Weihnachten bekommen wie der Kleine. Da aber bereits in den Herbstferien das gleiche Fußballcamp in unserer Nähe stattfindet, bekam sie es im September schon zum Geburtstag geschenkt.

Der Kleine bekommt dann zum Geburtstag das, was die Große zu Weihnachten bekommt. Hier geht es aber in die andere Richtung, nämlich gen Süden, nach München zum Fußballspiel.

LG!

Beitrag von jazzbassist 19.10.10 - 22:49 Uhr

Also die Kindheit hat bei Meinem irgendwann kurz nach seinem 10. Geburtstag aufgehört. Seit dem sind Gesellschaftsspiele und „klassischeres Spielzeug“ auf Neudeutsch „Out“. Wir hatten ihm letzten Weihnachten noch etwas von Lego Technics geschenkt; dass war noch völlig in Ordnung und ich denke, da packen wir dieses Jahr noch mal was unter dem Weihnachtsbaum; aber ansonsten werden das bei uns dieses Jahr eher „jugendliche“ Dinge.

Wobei das meiste wird er uns dann schon selbst sagen. Das wird irgendwas von Titus (Skateladen) sein, ein X-Box Spiel war da bisher auch immer dabei. Ich denke mal, er wird eine Gutscheinkarte vom iTunes Store bekommen (da kann er sich dann Musik oder Programme/Spiele auf sein iPhone laden). Der Papa wird sicherlich noch in seiner alten Kindheit kramen und sicherlich noch ein Buch finden, dass meinem Sohn gefallen wird. Was total gut kommt, ist, so eine Geschenkdose vom Cineplex; da sind zwei Gutscheine für Kinoeintritt und Popcorn+Getränke drin. Tickets für irgendein Dortmundspiel oder Tote Hosen Konzert. Morgen ist ein Event von Apple mit dem Titel „Back to the mac“ - je nachdem, was Steve Jobs dort als „one more thing“ vorstellt, könnte da sicherlich was für meinen Sohn bei sein. Ansonsten sprechen wir uns hier mit den Eltern seines besten Freundes ab und finanzieren denen eine schöne elternlose Skifreizeit; meine Nichte würde dann den „Kleine Männer“-Sitter spielen.

Zum Geburtstag; er wird im Februar 12; also wir wissen, was er sich wünscht (eine Prepaid Kreditkarte); die Eltern sind sich nur noch uneinig, ob wir uns das auch für ihn wünschen :-p

Beitrag von ballroomy 21.10.10 - 15:42 Uhr

Hi,

mein Patenkind wird im November 12. (6. Klasse, Gym)
Ich schenke ihm einen deutsch-englischen Krimi.
Letztes Jahr hat er schon einen bekommen, und sich sehr gefreut.
Ansonsten gefallen mir noch diese Experimentierkästen, da müsstest Du aber schon ein bißchen die Interessen kennen. Gibt ja so viele inzwischen.

Viele Grüße
ballroomy