Mundfäule oder doch was anderes?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xxlenaxx 19.10.10 - 21:15 Uhr

Hallo Mädels,

meine Kleine ist seit letzter Woche krank und zwar hat sie am Dienstag Fieber bekommen, es war nicht höher als 39,1.. am Mittwoch ging es ihr besser, aber sie hatte nicht viel gegessen, am Donnerstag hat sie auch nicht so gut gegessen, bin dann mit ihr zum Arzt und er meinte sie hat Mundfäule. Er hat mir ne Salbe verschrieben, fängt mit Res... (irgendwas) an.. Am Freitag und am Wochenende ging es ihr schon besser. Aber sie ißt halt nicht so wie sonst... sie trinkt ziemlich viel. Heute habe ich in den Mund reingeschaut, sie hat im unteren Bereich zwei dicke weiße Stelle am Zahnfleisch, letzte Woche ist es mir auch aufgefallen, aber es war nur eine Stelle und es sieht nicht nach Zähnen aus, daß sind zwei große weiße Flecken. Kennt das jemand?

Ich denke, wenn es ihr weh tun würde, hätte sie ja sonst geschrien oder geweint, aber sie war den ganzen Tag wie sonst auch , hat gespielt und so weiter...

Wir müssen morgen eh zum Impfen, und ich laß den Arzt nochmal reinschauen, aber vielleicht kann mich schon jemand beruhigen, ich hoffe es ist nichts schlimmes..

Danke an alle, die zurückschreiben. LG

Beitrag von chrilli 19.10.10 - 21:40 Uhr

Huhu!

Also Jonas hatte Mundfäule im Sommer oder einen ähnlichen Virus, die Kinderärztin wollte sich da nicht so festlegen. ABER er hat wirklich Höllenschmerzen gehabt, trotz Schmerzmittel nur gebrüllt und geweint, Tag und Nacht. Teilweise wurde er dann schon richtig apathisch. So schlecht ging es ihm noch nie und er hat auch ein paar Tage GAR NICHTS gegessen, danach ein paar Tage nur Schokopudding oder Fruchtzwerge...
Aber auch das haben wir überstanden. Also entweder Deine Kleine hat was anderes - bestimmt auch harmloses - oder sie hat Mundfäule nur in ganz abgeschwächter Form.
Laß den Arzt nochmal gucken, es ist ganz bestimmt nichts Schlimmes!
Ach ja und Du solltest gekühlte, glatte Speisen anbieten: Eis, Joghurt, Pudding vielleicht etwas lauwarmen Kartoffelbrei... Kalter Kamillentee ist auch super, weil er auch etwas desinfiziert. Viel Trinken und den Mundraum feucht halten ist wichtig.

LG #herzlich

Beitrag von xxlenaxx 19.10.10 - 21:47 Uhr

Danke dir! Meine Mama hat auch gesagt, daß es bestimmt nichts schlimmes ist, sonst hätte sie geweint oder wäre quengelig. DAs mit dem Kamillentee ist ein super Tipp, hab ich schon gehört, aber ich mach ihr morgen auf jeden Fall einen ... Danke und lg zurück #herzlich

Beitrag von fibi84 19.10.10 - 22:58 Uhr

Hallo!

Also meine Tochter hatte vor ein paar Monaten Mundfäule und bei uns war es echt die Hölle. Sie hatte hohes Fieber, hat nichts gegessen, wollte kaum was trinken, hat viel geweint und dauerhaft schlecht drauf. Vielleicht hat deine Kleine ja wirklich nur ne abgeschwächte Form abgekriegt oder es ist was anderes harmloseres. Wenn ihr morgen eh beim KiA seit, würd ich ihn nochmal bitten drauf zu schauen, ob es das wirklich ist.
Wir haben Amelie damals Salbeitee gekocht, abkühlen lassen uns ihr das einfach hingestellt. Natürlich ist Salbei nicht der Geschmack den Kinder mögen, aber selbst ein oder zwei Schlücke reichen ja zwischendurch schon aus, um ein bissl zu desinfinizieren und es betäubt auch etwas falsch doch Schmerzen da sind...Ansonsten gib ihr das zu essen was sie gerade möchte. Bei uns gabs Eis, Joghurt, Bananen, Quark, weiches Brot usw.

Was auch immer es nun ist, ich wünsche deiner Kleinen schnell gute Besserung #blume

Beitrag von xxlenaxx 20.10.10 - 20:55 Uhr

Hi, lieben Dank für deine Antwort.
Also wir waren ja heute beim Impfen und ich habe den Arzt gebeten, reinzuschauen. Zu meiner Erleichterung sagte er daß es Kieferknochen sind, puh war ich erleichtert. Ich kenn mich ja nicht aus, ist auch mein erstes Kind, aber ich hab nicht gewußt, daß man die Knochen soo durchsieht. Der KiA meinte, daß die Haut so dünn ist, daß man die Knochen sieht...

Meine Tochter hat mich ja nicht richtig reinschauen lassen und ich hab nur kurz gesehen, daß da was weißes dickes auf dem Zahnfleisch drauf ist, ich hab mich nur gewundert, wieso zwei weiße Stellen an fast gleichen Stellen rechts und links sind #klatsch ... naja, war ja nicht falsch abzuklären.
Einen schönen Abend und danke nochmals :-)

Beitrag von fibi84 20.10.10 - 21:02 Uhr

Na das ist doch super. Mundfäule ist nämlich echt Horror.
Aber dann kannst du ja nun auch beruhigt sein, man fragt ja lieber einmal mehr nach, als einmal zu wenig :-)

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch #winke