komische gedanken?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von missc 19.10.10 - 21:33 Uhr

hallo,

hmm es ist ne längere geschichte.
ich arbeite nun das dritte jahr in einem kiga und habe seit diesem jahr auch eine festanstellung.

vor ca. 2 jahren hatte eine kollegin bei uns angefangen und wurde sofort fest übernommen. (ich musste 2jahre warten)
nach ca. 6wochen hieß es, sie sei schwanger, musste dann auch sofort aufhören, da ihr einige impfungen fehlten. meine chefin war sehr verärgert darüber, das ganze kollegium denkt, sie hatte es genau so geplant. erst festvertrag, dann schwanger und jetzt weiterhin lohn bekommen. jedenfalls hat sie sich seitdem nicht mehr gemeldet,
also der kiga und die kinder ist ihr egal.
so wird auch schön über sie hergezogen.

so nun mein problem, mein kinderwunsch.
ich will so gerne endlich schwanger werden, habe aber irgendwie total "angst" vor meiner chefin und den kollegen. die werden sich schön das maul zerreissen. kaum ne festanstellung, schon schwanger.

und genau das hindert mich irgendwie daran, jetzt bald schwanger zu werden. aber ich kann doch nicht rücksicht auf die anderen nehmen oder was denkt ihr?

soll ich drauf sch... was die denken?

blöde gedanken...

Beitrag von curryfee 19.10.10 - 21:45 Uhr

Schwieriges Thema aber kommt in Kindergärten echt ganz häufig vor!!!

Entweder machst du deinen Kinderwunsch offen und kannst dann acuh offen mit deinen Kolleginnen darüber sprechen.
Oder du wartest erstmal ab bis du wirklich SS bist, das kann bekanntlich auch eine lange Zeit dauern bis es klappt (was ich dir natürlich nicht wünsche!) und dann bringt vllt eh keiner mehr mit deiner Festeinstellung in Verbindung.
Und wenn du dann SS und später dann Mama bist, zeig einfach weiterhin Interessa an KiGa und Kolleginnen, dann haben sie doch keinen grund zu meckern oder?!?

Du hast den Wunsch, es ist dein Leben.... mach es so wie du es für richtig hälst.
Deine Kolleginnen fragen dich doch auch nicht bei ihren Entscheidungen oder?! ;-)

Beitrag von louisa2010 19.10.10 - 21:50 Uhr

hallo du,

ich kann dich schon verstehen, aber meine ganz ehrliche meinung:

dein herzenswunsch zählt...was gibt dir das gerede der leute??
du hast dann ein baby, das du liebst...und warum warten? wenn die jetzt schon reden, dann glaub ich, die reden eh...und weißt du, ob die nicht jetzt schon über dich reden? vielleicht über deine nase, über deine neuen schuhe??? hihihi...ich will dieses thema nicht ins lächerliche ziehen, dafür ist es einfach zu ernst mit deinem kinderwunsch. aber ich möchte dir klar machen, dass man niemals seinen kinderwunsch wegen gerede anderer leute verschieben sollte. wenn du dich doch weiter kümmerst und du hast doch alle impfungen und wenn du mal vertretung machst? ich würd das baby nicht verschieben :-)

und vielleicht dauert das mit dem babywunsch auch ein paar monate, dann sieht man es ja auch nicht gleich und schon kann wieder ein jahr rum sein ;-)
#bla#winke

Beitrag von unipsycho 19.10.10 - 22:25 Uhr

Hallo!

Also ich war erst Tierarzthelferin - wir bekommen auch ein BV, wenn wir schwanger sind.

Bei mir war das damals auch eine total blöde Situation:
Ich hatte mich mit meiner Chefin darüber unterhalten, dass ich gern im 3. LJ schwanger werden möchte um dann kurz nach der Abschlussprüfung erst mal ins Babyjahr zu gehen und da erklärte sie mir halt das mit dem Beschäftigungsverbot. OK, da hab ich den Kiwu schnell ad acta gelegt...
Dummerweise musste ich ihr 4 Wochen später gestehen, dass ich in der 10 ssw bin #klatsch
Das glaubt einem Keiner, dass ich bei dem Gespräch noch nicht wusste, dass ich schon schwanger war... Aber meine Chefin hat sich trotzdem mit mir gefreut und mich 5 Monate nach der geburt meines Sohnes mit offenen armen aufgenommen.

Später war ich dann in einer Tierklinik und da hatten wir 2 Frauen, die ganz offen ihren Kinderwunsch geäußert haben und wo auch geschaut wurde, wie man denen ermöglichen kann, trotzdem noch zu arbeiten. Das hat auch prima geklappt.
Gerede gabs auch ab und zu #augen Wie das halt so ist in nem Weiberbetrieb ;-) Da sind die kinderlosen Azubis total neidisch auf die Mamis, weil die bei vollem Gehalt faulenzen dürfen #augen
Dass die dann mit ner Doppelbelastung zu kämpfen haben ist vollkommen unerheblich #klatsch

Rede offen drüber - sobald du den Vertrag in der Tasche hast. ;-)
Du bist in einem gebärfähigen Alter - da muss man nun mal damit rechnen, dass du schwanger wirst.
Und es ist ja häufig so, dass Frauen auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag warten, bis sie schwanger werden.

Beitrag von missc 19.10.10 - 22:38 Uhr

hallo

lieben dank für die antworten.

muss dazu noch sagen, meine chefin ist sehr oft schlechtgelaunt, immer am meckern und lässt oft zu hören, dass wir nichts können usw.
die gute frau ist 66 und klosterschwester...

immer wenn sie in der nähe ist, denke ich etwas falsch zu machen. versteht ihr mein problem? es ist sehr sehr schwierig mit ihr zu reden. und dann auch noch über solche themen