schei**e.. könnte dem kind was passiert sein?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von zigaretten 19.10.10 - 21:41 Uhr

#schwitz kurz zu mir:

ich habe sehr unregelmäßige regelblutungen. das letzte mal hatte ich vor über einen monat gv bei dem "es" evtl. hätte passieren können. nun hatte ich seit dem aber eine blutung. eigentlich ein ausschluss für eine ss!? jedoch habe ich seit wochen anzeichen die auf eine ss hindeuten. von woche zu woche kommt was anderes dazu. ua. sind es viele anzeichen die ich ausschließlich aus meinen beiden ss kenne. mittlerweile zieht es auch immer häufiger im ul aber kann ja auch pms sein! ach, es sind mittlerweile einfach zu viele anzeichen. aber ich muss dazu sagen, dass ich in mir drin überzeugt davon bin, zu 99% nicht ss zu sein. wie auch immer, testen werde ich morgen, denn so kann es nicht weitergehen.

nun ist meine sorge, wenn die 1% zustimmen und ich tatsächlich ss bin, dann wäre ich ungefähr in der 8. ssw - und ich rauche gelegentlich. ich habe vor meiner ersten ss aufgehört, noch vor der zeugung. rauchen und baby geht bei mir gar nicht. bis zu meiner zweiten ss habe ich nicht geraucht, aber danach (leider) wieder angefangen. wenn ich ss bin, dann werde ich das kind behalten. die situation ist zwar unbeschreiblich schlecht für ein weiteres kind, aber es wird eben alles passend gemacht - und geschafft. nur habe ich total angst, dass das kind evtl. krank/behindert sein könnte durch das rauchen! aber erst seit ein paar tagen häufen sich die anzeichen so sehr, dass ich eine ss zwar größtenteil schon, aber dennoch nicht ganz ausschließen kann. ich meine, ich wusste nichts davon. ohje.. kann mit dem baby, fall ich ss wäre was passiert sein?

Beitrag von engelchen100 19.10.10 - 22:26 Uhr

Hallo!

Jetzt mach dir mal wegen dem Rauchen keine Sorgen. Ich habe aufgehört als ich erfuhr das ich ss bin. Meine Mutter zum bsp. erfuhr erst im 4.Monat das sie mit mir ss war und rauchte bis dahin mind. eine Schachtel am Tag. Und ir fehlt gar nichts.

Viele Bekannte haben während ihrer ganzen SS eine Schachtel am Tag geraucht. Finde das zwar widerlich und einfach nur abstoßend, aber die Kinder sind alle wohlauf. Natürlich ist es für das Baby nicht fördernd, aber ich bin mir sicher, dass wenn du da ein paar Zigaretten geraucht hast, nichts ist.

So viele Frauen wissen zu dem Zeitpunkt ja oft nicht mal das sie ss sind und rauchen noch, eben wie meine Mama.

Mach morgen einen Test, dann weißt du es. Im Falle einer SS hörst du dann eh mit dem Rauchen auf und alles ist in Ordnung.

Mach dich nicht verrückt, da passiert nichts.

lg

Beitrag von zigaretten 19.10.10 - 22:28 Uhr

#danke #liebdrueck

Beitrag von tapsie70329 20.10.10 - 08:35 Uhr

huhuhu bleib ganz ruhig,also jetzt machst du erstmal nen Test und siehst dann weiter,meine Mutter hat die gesamte Schwangerschaft bei mir durchgeraucht (*Kopf schüttel*) und ich bin 32 und habe keine Behinderungen ,allerdings bin ich auch Raucherin gewesen (vielleicht hat das die Abhängikeit gerfördert???^^)

ich habe als ich von meiner SS wusste sofort aufgehört, zu dem Zeitpunkt habe ich 2-4 Kippen am Tag konsumiert ;(

Drücke dir für den Test die Daumen das das Ergebniss für euch gut ist- egal was bei rum kommt !!!!!!

Lg Steffi +#ei 7 Woche

Beitrag von anyca 20.10.10 - 10:10 Uhr

Wenn Du schwanger bist und dann mit dem Rauchen aufhörst, ist es o.k. Deswegen ist das Kind nicht gleich behindert!

Kritisch wäre es, wenn Du irgendwelche heftigen Medikamente genommen hättest o.ä.