Hat es schonmal jemand nicht ins KH geschafft???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von supers 19.10.10 - 22:19 Uhr

Hallo zusammen,

in 10 Tagen habe ich ET und langsam werde ich unruhig. Es ist mein zweites Kind und beim ersten ging es schon super schnell. Nun kommt ja hinzu, dass man ja nicht sofort losfahren kann sondern das erste Kind betreut sein muss bevor wir den Weg in KH antreten können.

Jetzt habe ich Angst, dass ich es nicht schaffe. Hat schonmal jemand unfreiwillig zu hause entbunden?

LG

S

Beitrag von muehlie 19.10.10 - 22:28 Uhr

Ich habe es bei meinem zweiten Kind gerade noch mit dem RTW in den Kreißsaal geschafft (das KH ist keine 5 Autominuten von hier entfernt). Zwei Wehen später war meine Tochter da. Ich hatte die Wehen einfach unterschätzt, sie waren unregelmäßig und durchaus auszuhalten, als ich in die Wanne stieg. Als ich beschloss, dass es jetzt doch mal Zeit ist, aus der Wanne zu klettern, fingen die Presswehen an.

Ich erzählte die Geschichte damals unseren Nachbarn. Die Frau war zu dem Zeitpunkt ebenfalls mit dem zweiten Kind schwanger, und ihr Mann meinte nur zu mir: "Aber das erfährt man doch im Vorbereitungskurs, dass sich Zweitgebärende schon nach dem ersten richtigen Ziehen auf den Weg machen sollen."
Naja, 6 Wochen nach meiner Tochter kam ihr Sohn auf die Welt: unfreiwillig im Wohnzimmer auf dem Fußboden (mit Beleghebamme). Meine Nachbarin hatte einfach die Wehen unterschätzt... #rofl

Beitrag von supers 19.10.10 - 22:32 Uhr

Hui... ja so stell ich mir das in etwa auch vor. Na ich bin gespannt. Aufregend! Freu mich wahnsinnig aufs Baby aber werde mich bestimmt fragen, warum zu Teufel ich das nochmal mache, wenn die Wehen eingesetzt haben :-)

Danke und LG

S

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 19.10.10 - 22:30 Uhr

Hallo,

ich erwarte erst mein erstes Kind - ist mir also somit noch nicht passiert ;-), ABER meiner Freundin.
Sie hat es nicht mehr rechtzeitig geschafft und hat das Baby zuhause bekommen. Sie hatte zwei starke Wehen und das Kind war da!!!!! Sie hatte aber einen Schock #schock, was gut zu verstehen ist.

LG

Beitrag von schlisi 19.10.10 - 22:31 Uhr

Huhu,

ich habe meinen Zweiten "fast" im Auto entbunden...

17.30 komische Explosion im Bauch - Fruchtblase geplatzt (ich dachte, die Plazenta waere abgerissen...#klatsch)

17.40 erste Wehe - Mann nach Hause beordert

18.05 Mann da - zweite Wehe - losgefahren Richtung KH

Danach erst im 2-Minuten-Takt und 10 Minuten spaeter im Minutentakt Wehen (mein Mann hat schon die Polizei verstaendigt, dass seine Frau im Auto entbindet)

18.30 Presswehen setzen ein

18.40 Ankunft im KH in der Notaufnahme

18.47 Nicolas ist im OP-Saal auf die Welt gekommen

So moechte ich es nicht noch einmal haben...#schwitz

LG und viel Glueck fuer Deine Geburt...#klee
schlisi


Beitrag von knuffiii 19.10.10 - 22:37 Uhr

Hallo,
In das KH hab ich es nicht mehr geschafft aber von zu hause los gekommen sind wir schon noch.
Wir haben es gerade noch geschafft den Grossen weg zu bringen, dann hat mein Mann die Polizei angehalten, RTW rufen lassen und in den hab ich es gerade noch so geschafft bevor die Kleine kam.
Schlimm fand ich das überhaupt nicht, im gegenteil! Ich kann auf die ganzen Untersuchungen usw. im KH gut verzichten.

LG

Beitrag von conny275 19.10.10 - 23:11 Uhr

Hallo,

ich habe es tatsächlich nicht geschafft...
Es war auch meine 2.SS, meine Große war knapp 2 Jahre alt.
Ich bin morgens gegen halb 5 wach geworden, weil ich etwas "Bauchschmerzen"
hatte und bin dann in die Badewanne gegangen, weil ich nicht mehr einschlafen konnte. Ich hatte mal gehört, wenn die Wehen in der Badewanne nachlassen sind es nur Übungswehen ( Senkwehen) und wenn es mehr wird geht die Geburt los..
Die Wehen haben dann auch erstmal nachgelassen. Kurz bevor ich wieder raus wollte ging es aber wieder los.
Alllerdings nicht dramatisch, in den Wehenpausen konnte ich mir noch gut die Haare waschen und die Wehen selbst auch gut veratmen.
Ich habe mich dann noch vor den Videotext gesetzt, um zu schauen wie lang die Wehen sind und im welchem Abstand sie kommen. Alles ganz entspannt, noch;-)
Um kurz vor halb 6 habe ich meinen Mann geweckt und meine Eltern angerufen (die sollten die Große nehmen und brauchen mit dem Auto ca. 30 min zu uns).
Kaum war mein Mann wach und suchte noch einige Sachen zusammen, wurde es heftig. Ich bin wieder zurück ins Bad, weil ich dachte ich muß nochmal...
Bei meiner ersten Geburt hatte ich eine Spinalanästhesie und hatte somit keine Ahnung wie sich Presswehen anfühlen.
Habe ich dann aber schnell gelernt#aha.
Irgendwann habe ich dann gerufen, ich glaube wir schaffen es nicht mehr bis meine Eltern da sind und kurz darauf fühlte ich den Kopf meiner Tochter zwischen meinen Beinen und dann ging es ganz schnell.
Mein Mann kniete vor mir im Bad und mit der nächsten Wehe kam sie dann schon komplett raus, mein Mann sagt wie auf einer Wasserrutsche, weil meine Fruchtblase bis zu diesem Zeitpunkt nicht geplatzt war. ( auch sonst war nix bis sie kam, kein Blut, kein Schleimpfropf...)
Er hat sie aber gut aufgefangen und dann auch die Feuerwehr gerufen, die dann kam und sie abgenabelt und uns ins nächste KH gefahren hat.
Dort kam die Nachgeburt übrigens erst 2 Stunden nach der eigentlichen Geburt.
Meine Tochter war übrigens um ca. 06: 03 Uhr da, hat also von den richtigen Wehen (würde ich erst ab der Badewanne rechnen, vorher war nicht wirklich ernst zu nehmen) ca. 1 Std. gebraucht.
Meine Eltern kamen erst nach der Feuerwehr und guckten ungefähr so #schock, als sie mich mit Baby sahen :-):-):-)
Bei mir ist Gott sei Dank alles gut gegangen und ich war dadurch, daß es nur so eine kurze Geburt war ziemlich schnell wieder fit und auch ganz erleichtert, daß ich mich nicht so lange quälen mußte.
Heute ist sie 3 1/2 ganz gesund und fit und hat einen ziemlichen Dickkopf!

Also mein Fazit: kurze Anfahrt, wenn möglich für die Kinderbetreuung und sofort los, wenn die Wehen einsetzen;-)
In meinem Freundeskreis gibt es noch eine die es beim 2. Kind auch nicht geschafft hat und 2 die es gerade so geschafft haben...
Aber das ist wohl eher Zufall und nicht die Regel!!

Ich drücke dir die Daumen, daß bei dir alles glatt läuft und Du da entbindest wo Du auch willst!!!

Alles Gute für Dich
conny275

Beitrag von kaira78 20.10.10 - 14:57 Uhr

meine kinder kamen per ks auf die welt.
aber eine freundin hat es bei der 2 ss nicht mehr geschafft. sie fand es doof in der klinik so lange mit den wehen rumzumachen wie bei der ersten. so hat sie noch erst ihren sohn weggebracht. danach war sie duschen und wollte sich hübsch machen.
ihr mann hat schon ganz aufgeregt unten gewartet bis sie gerufen hat es geht los. er hat den rettungswagen angerufen das sie sich beeilen sollen. Krankenhaus ist im ort gewesen. aber rtw hat es nicht mehr geschafft. die kleine maus war schneller.
der mann war geburtshelfer und die hebi war am telefon.
meine freundin meinte das war die tollste und entspannenste geburt gewesen.

lg kaira