Könnte echt kotzen bei sowas.....Baby ausgesetzt!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von eddiespaghetti 19.10.10 - 22:59 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also bei allem Verständnis für Mütter die vielleicht psychisch krank sind, allein nicht klar kommen, eine schlimme Kindheit hatten o.ä.
Aber DAS geht ja echt gar nicht!

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fellbach-neugeborenes-nackt-ausgesetzt.5e77a8a5-2b3a-48f0-8451-716a4f4b11c2.html

Dieses arme Mäuschen bei der Kälte einfach so auszusetzen. Ich weiß, man soll nicht vorverurteilen wenn man die genauen Umstände nicht kennt. Aber ich bekomm schier die Krise bei sowas.

Ich hocke hier mit nem Körnerkissen weil ich mir den A..... abfriere in meiner eigentlich kuscheligen Wohnung, und dieses kleine Baby wird einfach zu dieser Jahreszeit draussen OHNE DECKE, oder irgendwas was es schützen könnte, ausgesetzt.

Es ist so ungerecht. Warum tut man einem so kleinen Wurm das an?

Grüssle
Eddie

Beitrag von marion0689 19.10.10 - 23:02 Uhr

Hallo!

Ich habs auch heute mittag gehört und war fassungslos...
Es gibt doch soviele Möglichkeiten: die Babyklappe, kirchliche Einrichtungen usw... Aber doch nicht einfach so in ein Gebüsch!!

Ohne Decke ohne nix...eigentlich hat das den sicheren Tod bedeutet...

Gott sei Dank hatte das Kleine so einen rießigen Schutzengel!!

Liebe und traurige Grüße!!

Beitrag von meckikopf 19.10.10 - 23:12 Uhr

Hallo,

ich stimme dir in allem zu, was du schreibst!#pro#pro Und das ist auch noch in der Nähe passiert, wo ich herstamme; von daher kenne ich diese Orte sowie diese Gegend recht gut - und ich bin über sowas viel, viel eher TRAURIG(!) :-(#heul#schrei als wütend!

Aber sehr, sehr gut, dass die Kleine doch noch gerettet wurde und somit nicht erfroren ist!!!#hicks#schwitz#zitter



Gruß

Beitrag von susi.k 20.10.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

so wie es aussieht ist die Kleine aber leider noch in einem sehr kritischen Zustand. Kam vorhin bei Antenne1.

LG,
Susi

Beitrag von elli2803 20.10.10 - 02:53 Uhr

Lieber aussetzen als umbringen.

Ich denk mal die Mutter war sich sicher dass das Baby in kurzer Zeit gefunden wird.


Lg Elli

Beitrag von .4kids. 20.10.10 - 08:07 Uhr

Sicher , lieber Aussetzen. Dann aber richtig! Aber Nackt aussetzen IST Mord.

Also auch nicht bessser

Beitrag von litalia 20.10.10 - 11:54 Uhr

ob ein langer todeskampf besser ist als ein kurzerschmerzloser tod?

hätte sie gewollt das ihr kind gefunden wird dann hätte sie es wenigstens warm eingepackt sodass es eine chance hat zu überleben bis irgendwann vielleicht mal jemand kommt.

#contra

Beitrag von sassi31 20.10.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

ich kann mich über sowas auch nur aufregen. Wie du schon schreibst, bei allem Verständnis...., aber man kann ein Kind auch warm einpacken und so "ablegen", dass es sich in einem warmen Gebäude befindet und vor allem auch fix gefunden wird.

Gruß
Sassi

Beitrag von sneakypie 20.10.10 - 13:53 Uhr

Natürlich "geht" das nicht.
Aber es passiert.
Und so, wie das Kind gefunden wurde, schätze ich: aufgrund einer psychischen Erkrankung. Das Kind nicht in eine Decke zu wickeln, keinerlei Vorkehrungen für sein Wohlergehen zu treffen, ist mE nur erklärbar, wenn der Aussetzende psychisch krank, völlig überfordert oder komplett gefühlskalt war, durchaus in Kombination. Vielleicht war's ja auch nicht die Mutter, die das Kind weggelegt hat. Wenn sie's war, fehlt offensichtlich jedes Muttergefühl. Oder aber sie hatte schlichtweg nichts für das Kind - schwer vorstellbar, aber eben nicht ausgeschlossen.

Mit "normalen" Maßstäben kann man da doch gar nicht rangehen. Und eben auch nicht mit einem "bei allem Verständnis für psychische Krankheiten, aber...". Genau SO äußern sich einige psychische Krankheiten nunmal.

Gruß
Sneak

Beitrag von babell 20.10.10 - 17:07 Uhr

Psychisch kranke Mütter oder ungewollte Kinder hin oder her.

Dafür gibt es Babyklappen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich komme aus Stuttgart - hier gibts nicht wenige...es ist unglaublich, ich könnte heulen, wenn ich so etwas lese...

Das arme Würmchen...ich habe einen 9 Wochen alten Sohn, der friert zum Teil nachts unter meiner Bettdecke und weint deswegen. Wie kann man nur so grausam sein...

Beitrag von schnupsi76 21.10.10 - 00:10 Uhr

Oh Gott, wie schrecklich....das arme Würmchen... Da kommen direkt meine Muttergefühle hoch und ich würd es am Liebsten gleich trösten und warm kuscheln...Kälte, keine Liebe...oh Gott....*heul*

Hab aber grad das hier gefunden....

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ausgesetztes-baby-mutter-war-offenbar-ueberfordert.d906a81f-f25f-43eb-b5c9-f17c03c47ef3.html

Beitrag von bleibt.geheim 21.10.10 - 15:02 Uhr

Gott Sei Dank ist das Kinder weg von der offenbar kranken, überforderten Mutter. Besser als dass es totgeschlagen wird und in der Mülltonne landet. So krass es sich auch anhören mag. Die muss doch total fertig gewesen sein, wenn sie dem Kind nicht mal was angezogen hat!