Rötelntiter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mooriee 19.10.10 - 23:09 Uhr

Ich bin etwas verunsichert.
Ich hatte in meiner letzten SS einen Rötelntiter von 1:32. Hab ganz normal gearbeitet (bin im Schuldienst am Gymnasium) und alles war ok.
In meiner derzeitigen SS wurde der Titer nicht neu bestimmt, daher muss ich jetzt noch einmal zum Amtsarzt, da man dort meinte, dass der Titer schon beim letzten Mal grenzwertig war.
Was bedeutet das denn nun für mich? Kann es sein, dass der Titer sinkt? Habe ich dann keinen Schutz mehr? Und darf ich wohlmöglich dann gar nicht mehr arbeiten???

Wer kennt sich aus?
Lieben Dank für Eure Antworten.
mooriee

Beitrag von ilva08 19.10.10 - 23:27 Uhr

Also, ich hatte vor einem Jahr beim FA noch Röteln-Titer messen lassen (wegen KiWu), da war er bei 1:64.

Jetzt, ein Jahr später, beim Amtsarzt: 1:32.

Scheint sich also jedes Jahr zu halbieren... #kratz
Bei mir sagte der AA allerdings nix von "grenzwertig".

Ob du gleich ein absolutes BV bekommst? Hm, diese Entscheidung hängt wohl u. a. vom Alter der Kinder ab.

Ich bin Grundschullehrerin.
Ich hab keinen ausreichenden Schutz gegegn Mumps und Masern, darf deshalb keine Frühförderung im KiGa machen... aber bei Kindern ab 6 Jahren besteht kein Problem. Weil bei diesen Kindern die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie die Krankheit bereits hatten. So wurde es mir erklärt.

Sollten wir jedoch einen Fall von Masern an der Schule haben, muss ich bis 15 Tage nach dem letzten Erkrankungsfall zu Hause bleiben. Bei Mumps 26 Tage.

Keine Ahnung, wie es bei Röteln ist... aber auf dem Gymmi sind die Schüler ja noch älter, also *daumendrück*...

LG

Beitrag von himbeerstein 20.10.10 - 08:37 Uhr

Ich befürchte deine Kinder sind zu alt. Die haben ja keine Röteln mehr und wenn dann merken die das so schnell dass sie zu Hause bleiben. Soweit ich weiß ist das mit dem Antikörper-bedingten-BV nur bis zum Schulfähigen Alter. Also nur bei Krippe und Kindergarten. #schwitz

Beitrag von tamara4 20.10.10 - 09:51 Uhr

Hallo,
mein Titer ist bei 1:16. Da steht im MuPass auch "grenzwertig" drin.
Und ich hatte selbst Röteln als Kind, bin einmal mit 14Jahren und einmal nach der SS mit der Großen geimpft worden.
Mein Gyn hat nun die weiße Fahne geschwenkt, ich scheine gegen Röteln einfach keinen anständigen Schutz aufbauen zu können.
Wie das mit deiner Arbeit aussieht weiß ich leider nicht. Meine Große ist in der Kita und mein Gyn meinte, sobald ein Rötelnfall auftritt soll sie zu hause bleiben, damit sie und ich uns nicht anstecken.
LG