Gestern CTG-Kontrolle - Anschließend Stress mit dem FA - Übertreib ich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winterengel2010 20.10.10 - 07:19 Uhr

Hallo,

gestern musste ich zum Kontroll-CTG zum FA.
Das CTG hörte sich diesmal sehr komisch an. 4-5 x geklopft und dann kurz Ruhe. Wieder 4-5x geklopft wieder Ruhe. So ging das fast eine halbe Stunde. Diese kurzen Pausen wurden auch jedes mal mit aufgezeichnet.

Der FA meinte, das wir gleich mal per US nach dem Herzchen schauen wollen. Alles gar kein Problem.

Ich wurde dann ins US-Zimmer gebeten und sollte kurz warten.
Dann kam der FA und fragte warum ich schon "wieder" im KH gewesen bin.
(War doch erst einmal vor 3 Wochen als Notfall (1540g) dort und einmal zur Geburtsplanung (2496g) letzte Woche)

Ich: Sie haben doch vorletzte Woche gesagt, das ich mich dort anmelden soll, da der Kleine schon recht groß und schwer war.
(Vor 2 Wochen 2500g und 44cm)

Er: Heutzutage geht niemand mehr zur Geburtsplanung. Und vorallem wenn Sie "jedes" Mal unzufrieden von denen kommen, verstehe ich nicht, warum Sie "jedes" Mal wieder dort hingehen.

Ich: Ich bin doch gar nicht unzufrieden. Ich habe doch lediglich gesagt, was die Ärzte mir dort sagten. Und gebe Ihnen dies weiter. Vorallem, wo soll ich sonst hingehen, wenn ich nach Sprechstunde Probleme habe?

Er: Ich kann es trotzdem nicht verstehen.Und wie wollen Sie jetzt entbinden?

Ich: Im KH wurde mir gesagt, das ich nur per KS entbinden kann, da es dort nach 2 KS nicht mehr möglich sei, spontan zu entbinden, da das Risiko einfach zu groß wäre.

Er: Aha.

Er wollte ja eig noch nach dem Herzchen schauen, hat er dann aber doch nicht mehr, sondern hat den Kleinen nur nochmal ausgemessen und meinte dann noch.
"Er wiegt jetzt 2800g, reicht Ihnen das? Oder lassen Sie es sich wieder vom KH bestätigen? Dann können Sie sich jetzt wieder anziehen und wir sehen uns in einer Woche zur CTG-Kontrolle, aber diesmal wirklich nur CTG."

Ich war total sprachlos und so perplex, das ich mich nur noch angezogen habe, meinen Mutterpass geschnappt habe und gegangen bin.

Ob mit dem Herzchen jetzt alles okay ist, ich weiß es nicht.

Wie verhalte ich mich denn jetzt?
Ich war doch wirklich nur 1x als Notdienst und 1x zur Geburtsplanung im KH. War das schon zu oft? Ich verstehs nicht.
Am liebsten würde ich bis zum KS-Termin (22.11.) nicht mehr zum Arzt gehen, bevor ich mir wieder einen Anschiss abhole.

LG Bianca 34. Woche

Beitrag von gutrun 20.10.10 - 07:23 Uhr

Guten Morgen,



also das ist ja wohl ne frechheit vom Arzt.
Wechsel dein Arzt sowas musst du dir nicht antuen, du kannst sooft wie du willst ins Krankenhaus wenn du dir unsich bist das was nicht stimmt.
Also ich bin grade Baff.

Alles gute weiter hin für dich.

lg gutrun

Beitrag von 5kids. 20.10.10 - 07:29 Uhr

Hallo!
Wohl schlecht ge*** der Gute #aerger
Ich würde ihm beim nächsten Besuch ( und das WÜRDE ich wahrnehmen!) zu ihm sagen: Ach Herr Dotor,nachdem Sie ja beim letzten mal "vergessen" haben,das Herzchen zu untersuchen,könnten Sie es doch JETZT nachholen - oder sollte ich dazu lieber ins KH gehen???? #kratz


Lass dich nicht ärgern - manche Ärzte sind auch hin und wieder schlecht drauf - dann gibst du ihm beim nächsten mal Galle zurück! :-p

Alles Gute!
Andrea

Beitrag von nanunana79 20.10.10 - 07:46 Uhr

also ich finde das auch ganz schön hart, was der da vom Stapel gelassen hat. Du solltest entweder mit ihm reden, oder dir einen neuen FA suchen.

Vielleicht kannst Du ja auch von Deiner Hebi noch ne CTG Kontrolle machen lassen?

LG

Beitrag von hebigabi 20.10.10 - 07:46 Uhr

Mach doch die letzten VU´s bei deiner Hebamme - die kann und darf das auch und macht es bestimmt entspannter und ohne Druck.

LG

Gabi

Beitrag von ea73 20.10.10 - 09:02 Uhr

Mensch, mensch, mensch, was'n Idiot... Ich würde wechseln, auch wenn es bei Dir bald soweit ist. Ich bin nicht der Meinungl, dass man sich sowas bieten lassen muss.

VG, Andrea

Beitrag von kejoda 20.10.10 - 09:06 Uhr

Ich würde sofort wechseln und ihm aber noch die Meinung geigen vorher :-[

So ein Idiot #aerger

Beitrag von marion81 20.10.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

Wenn Dir die Ärzte im KH sympathischer sind, mach doch die letzten Vorsogetermine bei deiner Hebi und falls was ist eben im KH.

Ich habe das bei meiner 1.SS auch so gemacht, nur wars bei mir nicht wegen Unzufriedenheit sondern weil die Strecke zu meinem FA so weit war.
Hatte auch eine Überweisung vom FA, mit bitte um weitere Betreuung in der SS.

Kannst ja bei deinem FA anrufen und diese Überweisung verlangen, verweigern kann er sie dir nicht. Falls du die überhaupt brauchst, würde vielleicht vorher mal im KH nachfragen.

Liebe Grüße,
Marion 32. SSW

Beitrag von chez11 20.10.10 - 09:27 Uhr

huhu

also mein Arzt sagt immer wieder wenn ich unsicher bin und er nicht da ist soll ich in die klinik fahren, und die klinik sagt auch immer lieber einmal zu viel als zu wenig, so wurde es mir das letzte mal in der Klinik wort wörtlich gesagt.

verstehe dein FA auch nicht, ist er denn immer so ? oder war das dass erste mal ?

und natürlich meldet man sich heute noch zur Geburtsplanung an, kenne niemand der das nicht gemacht hätte.
Ich bin auch bereits aufgenommen und habe dann nur noch mein Gespräch in ein paar Wochen.

so kurz vor ET würde ich ehrlich gesagt nicht mehr wechseln, nach der ss würde ichs davon abhängig machen ob er des öffteren unfreundlich ist oder eben es das erste mal war.

LG#winke

Beitrag von forfour 20.10.10 - 09:48 Uhr

Hallo Bianca,

das mit dem weglaufenden CTG ist nicht weiter schlimm, das ist ganz häufig so weil dein Kind noch genug Platz hat sich zu wenden und so ist immer wieder der Herzschlag "weg".

Dem FA würd ich allerdings den Rücken kehren, der wäre mir zu unrund. Selbstverständlich geht doch Frau ins KH wenn sie sich nach Sprechstundenzeiten unwohl fühlt und selbstverständlich geht man doch auch heut noch zur Geburstplanung, erst Recht wenn man wie du schon 2 KS hatte. Es ist doch einfach wichtig in seiner Klinik vorgesprochen zu haben, das die Akte rausgeholt bzw. angelegt wird und einige Dinge im Vorfeld geklärt wurden.
Allein die PDA ist doch eine Sache die vorher unterschrieben werden muß weil Frau unter der Geburt sonst keine bekommt da die Unterschrift dafür in den Wehen ja vor dem Gesetz ungültig ist. Wo kommt dein Arzt blos her???

Ruf im KH an und berichte von dem Vorfall und frag ob du die letzten Vorsorgeuntersuchungen dort durchführen lassen kannst. Bei uns geht das in der Schwangerenambulanz ohne Probleme.

VG forfour