bs bei pco immer erforderlich???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von a-fire-inside 20.10.10 - 08:55 Uhr

hallo ihr lieben...

wir haben am 29.10 einen termin in der kiwu. es ist unser erster und wir sind total aufgeregt was da so auf uns zu kommt.
ich habe pco und bin auf metformin eingestellt. nach 5 monaten ohne mens kam sie nach 2 monaten metformin von ganz allein und auch richtig schön...
ob ich einen es hatte weiß ich nicht.
ich hab jetzt von jemandem gehört das eine bs auch dazu gehört um die eileiter zu überprüfen.
meine frage ist jetzt, ob das immer erforderlich ist?? ich hab mich mit dem thema noch garnicht auseinander gesetzt... wie wird so was denn durchgeführt? hat man danach arge schmerzen?? hab total angst davor!!

liebe grüße

Beitrag von bunny2204 20.10.10 - 08:56 Uhr

Hallo,

ich habe laut meinem FA "lehrbuchmässig" PCO. Eine BS wurde nie gmacht.

Ich habe Puregon gespritzt und dann den ES ausgelöst, 2006 wurde ich so im 1. Zyklus, 2008 im 2. ÜZ schwanger.

Lieber Grüsse, BUNNY #hasi

Beitrag von shiningstar 20.10.10 - 09:00 Uhr

Die Bauchspiegelung hat nichts mit PCO zu tun :)
Die PCO-Zysten sind ja hormonell bedingt...

Wenn ihr in die Kiwu-Praxis geht, werden sicherlich die Eileiter auf Durchlässigkeit überprüft. Dazu reicht aber auch eine Echovist.

Wie schon gesagt -durch eine BS wird das PCO ja nicht weggehen, da es hormonell bedingt ist!

Beitrag von aurelia1978 20.10.10 - 09:05 Uhr

Hallo,
habe auch ausgepraegtes PCO...ohne Insulinresistenz.
Mein Kiwu Prof meint, dass er von einer BS erstmal absieht. Ist ja auch ein Eingriff, den mal nicht eben so macht.
habe jetzt 3 negative Puregonzyklen hinter mir und mache gerade eine 2 monatige POause.
Er will dennoch keine BS machen. Begruendung: "Dann muesste man bei allen "normalen" Frauen, die nach 3 Eispruengen und gutem GV Timing nicht schwanger sind, eine BS machen. Er sagt, ich soll noch 3-4 Stimu Versuche machen, dann schauen wir weiter.Bei manchen Frauen klappt es erst nach eben 5 oder 6 Versuchen/Zyklen.
was viel wichtiger erstmal ist: Glucosetolernaztest, Schilddruesencheck (TSH Wert ??), Spermiogramm und Postcoitaltest. Dann koennt ihr erstmal ohne BS loslegen..ausser du hattest frueher schon mal Eilleiterentzuendung oder aehnliches oder er sieht auf dem Ultraschall irgendetwas Verdaechtiges.
Aber vergiss erstmal das Thema...:-).
Liebe Gruesse

Beitrag von a-fire-inside 20.10.10 - 09:15 Uhr

oh vielen vielen dank für eure schnellen antworten #freu
jetzt bin ich schon wieder ein bißchen erleichtert...
übrigens hab ich auch eine sd- unterfunktion (bin gut eingestellt) und habe einen grenzwertigen ogtt-test. deswegen wollt mein endo das met probieren. hat ja auch schon mal einen teilerfolg gebracht :-D