Umfrage: an die mamis die schon füttern :-)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 87katja 20.10.10 - 09:02 Uhr

Huhu...

wollt mal eine kleine umfrage starten da ich gerade anfange zu füttern ;-)

-was nimmt ihr selbstgemachtes oder gläschen?!

-und was gibt es zum frühstück, mittag und abendessen?!

-und wie alt waren eure kleinen wo ihr damit angefangen habt?!

-und gibt es auch noch was zwischendurch und wie satt sind die kleinen dann davon'?!

Freu mich auf antworten....

LG Katja und Justin Emilio (6Monate) #verliebt

Beitrag von dynastria 20.10.10 - 09:32 Uhr

Guten Morgen!

Also wir nehmen noch Gläschen. So probiere ich aus, was sie mag, bevor ich zig Portionen eingefriere und sie es dann doch nicht mag. Das hatten wir nämlich bei Pastinake, davon fing sie an zu würgen.

Bis auf Mittagessen wird sie gestillt. Zu Mittag kriegt sie momentan Gemüse-Kartoffel-Brei und wird im Anschluss gestillt.

Als wir angefangen haben, war unsere Maus 5,5 Monate. Wir haben angefangen, weil sie ständig gequengelt hat, wenn wir gegessen haben und sie bekam nix. Und sie hat den Mund aufgemacht, wenn ich mir was in den Mund gesteckt hab.

Nachmittags gibts seit ein paar Tagen bisschen Obstmus, aber satt wird sie davon nicht. Auch danach stillt sie.


LG, Dynastria

Beitrag von mutschki 20.10.10 - 09:37 Uhr

huhu

nick wird in 3 tage 6 monate.
ich hab schon so um die 17 woche rum angefangen mit beikost,bzw es versucht,aber so richtig wollte er nicht. seit dem versuche ich es immer wieder,mal mit ner woche pause,mal paar tage hintereinander...anfangs hat er gerne möhrchen gegessen,das wars aber auch,kein anderes gemüse,oder gemüse-kartoffel/fleisch ,kein obstgläschen,kein gob,etc (werde wie bei den anderen auch,gläschen benutzen)
das einzige ,war er mag und jetzt seit ca 2 wochen gerne isst,ist milchbrei.
er bekommt morgens,mittags ne milchflasche(ca 200 ml),nachmittags den milchbrei und meist noch ne halbe milchflasche dananch.abends dann wieder ne flasche miest 200-240 ml).alle paar tage hat er seit kurzem gegen 23 uhr nochmal hunger (sonst schläft er von ca 19.30-20 uhr durch bis morgens 7/8 uhr)
um den nachmittag rum,versuche ich ihn auch ab und an mal was zu trinken zu geben,da hab ich auch schon viel versucht weil er es nicht will,aber gestern hab ich mal tee mit apfelsaft gekauft und es noch verdünnt (er mag alles nur ganz warm trinken) und davon hat er insgesamt 90 ml getrunken über den mittag.

tja,nick ist im thema beikost gaaanz anders als meine beiden grossen. die haben von anfang an gerne und viel gegessen,ich glaub mit 6-7 monaten haben sie schon ganze menügläser,danach noch obstgläschen gegessen und mittags GOB und waren ganz beigestert.

lg carolin

Beitrag von trieneh 20.10.10 - 09:56 Uhr

ich fütter noch ausschließlich abends vom löffel.meine kleine bekommt seit 4 wochen feste nahrung,sie ist jetzt 5 monate.

sie bekommt dann im wechsel mal gemüse mit fleisch,oder obst+getreide gläschen.mal auch brei.noch bekommt sie ihre nahrung aus dem gläschen (ist praktischer).mir ist auch aufgefallen,dass mein baby eher nen süßen zahn hat,also eher obst mag,als gemüse.deshalb ist es für mich schwierig da selbst was zu kochen.außer geriebenen apfel oder banane mit zwieback in milch gematscht,kenne ich keine "süßen rezepte".mein sohn hat damals von anfang an mit bei uns mitgegessen,da er eher auf gemüse stand.

meine kleine schafft fast ein ganzes glas,schläft dann 3stunden und möchte dann noch ein bisschen von der milchflasche.

werde in 4 wochen dann auch die mittagsflasche auf löffelnahrung umstellen.

Beitrag von yasmin2101 20.10.10 - 10:19 Uhr

Hey Katja,

also meine Prinzessin bekommt Gläschen oder Fertigbreie zum anrühren (alles von HIPP).
Momentan bekommt sie (10 Monate) zum Frühstück so nen Müslibrei den man mit Vollmilch anrührt, dann vormittags ein Fruchtgläschen, Mittags dann Menügläschen und danach noch ein halbes Fruchtgläschen, dann am Nachmittag bekommt sie entweder Frucht + Getreidebrei oder joghurt+Früchte und am Abend Milchgetreidebrei zum anrühren. Zwischendurch trinkt sie Wasser.

Ich habe sie 5 1/2 Monate voll gestillt und dann nach und nach die Mahlzeiten ersetzt, mit 9 1/2 Monaten habe ich dann komlett abgestillt.

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von incredible-baby1979 20.10.10 - 11:46 Uhr

Hallo,

- Julian bekam/bekommt ausschließlich selbstgekochtes, wir essen ja auch keine Fertignahrung.
- Jetzt ist er ja schon alles mit :-). Damals bekam er Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei oder einen vegetarischen Brei zu Mittag
Abends gab es dann Milchbrei mit Vollmilch und Hafer- oder Hirseflocken bzw.Dinkelgrieß und Obst
Morgens trinkt er immer noch eine Flasche Pre-Milch, zum Frühstück mit Mama und Papa gibt es entweder Müsli mit Milch oder Schnitte oder Rührei.....
- Julian war zu Beikostbeginn 6 Monate alt
- Da wir spät frühstücken, fällt eine Zwischenmahlzeit am Vormittag aus, nachmittags genehmigt er sich Obst und selbstgebackene Kekse

LG,
incredible mit Julian (18,5 Monate)

Beitrag von maxi03 20.10.10 - 13:19 Uhr

Hallo unser wurm ist jetzt 8 Monate und bekommt Mittagsbrei seit er 5,5 Monate ist.

Der Minigourmet isst nur selbstgekocht (habe schon Gläschen im Wert von mind. 20€ in die Tonne gehauen)

Der Nachmittagsbrei und Abendbrei werden aus zuckerfreinen Flocken auch selbst hergestellt. Minigourmet isst bis auf das Hipp Babykeks Gläschen auch keine Getreidegläschen.

1. und 2. Frühstück sind noch immer 1er Milch

Zwischendurch gibt es wenn überhaupt mal ein wenig Brot oder einen Zwieback zum einspeicheln.

Er isst gut und ist immer recht lange satt.

LG