Mein Sohn (21 Monate) schläft so schlecht...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von weibilein2 20.10.10 - 09:24 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin etwas ratlos momentan. Mein Sohn ist jetzt 21 Monate alt und schläft seit ca 2 Monaten so schlecht. <er schläft NUR dann ein, wenn mein Mann oder ich bei ihm am Bett bleiben bis er wirklich schläft. Wenn wir ihn hinlegen und schon rausgehen wollen, wenn er noch wach ist, dann brüllt er ganz verzweifelt los und kriegt sich kaum noch ein. Auch wacht er meistens schreiend auf, wenn er merkt, dass Mama oder Papa nicht im Zimmer sind. Er steigert sich da teilweise so sehr rein, dass es sehr schwer ist ihn zu beruhigen. Es ist dabei egal ob das tagsüber nach dem Schlafen ist, nachts oder in der Früh. Nachts kommt er dann meistens zu uns ins Bett und schläft dann bis in der Früh in unserem Bett.

Kann mir jemand einen Tipp geben, was man machen kann, dass er vielleicht besser schläft? Oder hängt es damit zusammen, dass er vor knapp 4 Monaten einen kleinen Bruder bekommen hat?
Kennt das Problem jemand??? Bitte helft mir!

Lg und danke euch!

Jacqueline

Beitrag von lady_chainsaw 20.10.10 - 09:36 Uhr

Hallo Jacqueline,

da könnte durchaus ein Zusammenhang zwischen dem neuen Kind und seinem "Schlafproblem" bestehen.

Viele Kinder, die Geschwister bekommen, ändern ihr Schlafverhalten - lies Dich mal ein wenig hier durchs Forum. :-)

Meine Tochter z.B. ist wieder ins Familienbett eingezogen als ich schwanger war.

Ich an Eurer Stelle würde ihn einfach weiterhin in den Schlaf begleiten und ihn nachts zu Euch mit ins Bett nehmen #pro Er braucht die zusätzliche Aufmerksamkeit halt gerade.

LG

Karen