Gestagen Gelbkörperschwäche

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ida39 20.10.10 - 09:37 Uhr

Hallo Mädels,

habe am Montag von meinem FA das Medikament Clormadinon 2 mg bekommen. Ich soll es vom 15.-25. ZT nehmen. Anhand meiner Kurve meinte er die 2. ZH wäre etwas zu kurz und ich habe auch PMS (Brustspannen). Meine Zykluslänge ist zw. 27 und 31 Tagen. LH-Anstieg zw. 11. und 14. ZT.

Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament und ist schwanger geworden? Habe mich gestern im Internet ein bisschen schlau gemacht und bin auf Utrogest gekommen. Wäre das nicht besser für mich?

Ich freu mich auf Antworten.

Alles Liebe

Ida

Beitrag von jmukmuk 20.10.10 - 09:40 Uhr

wenn dein FA dir das verschreibt, dann würde ich auch darauf vertrauen, dass das richtig ist.

#winke

Beitrag von amazone6 20.10.10 - 09:43 Uhr

wenn du eine follikelreifeschwäche (welche dir auch eine verkürzte 2. ZH einbringt - GKS) hast bringt dir utrogest nichts, da das problem ja weiterhin besteht.

Beitrag von luje 20.10.10 - 09:46 Uhr

Wenn Du am 14.zt den ES hast und Dein Zyklus zwischen 27 und 31 Tagen ist, dann ist die 2.ZH eigentlich in Ordnung.

Chlormadinon wirkt zyklusregulierend.

Utrogest ist ja "nur" Progesteron.