Wie lange wird abgewartet ob eingeleitet wird oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonja123456789 20.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo ihr lieben Mit#schwangeren,

Wie lange wird abgewartet ob eingeleitet wird oder nicht?

Kommt es darauf an wie viele Tage drüber, oder Gewicht des Baby´s?
Oder darf man das selber entscheiden oder der FA?

Danke für euere Antworten :-D

LG Sonja 40 SSW (noch 4 Tage bis ET)

Beitrag von bunny2204 20.10.10 - 10:13 Uhr

Also wenn die Werte soweit okay sind wird bei uns ab 10 Tage nach ET eingeleitet.

Bunny #hasi

Beitrag von belletza 20.10.10 - 10:14 Uhr

Huhu,

Bei uns wird auch wenn alles okay ist ab ET+10 eingeleitet.

Lg

Beitrag von flexi 20.10.10 - 10:14 Uhr

Hi,

also wenn mit dem baby alles ok ist wird je nach klinik 8-10 tgae nach ET eingeleitet.

alex

Beitrag von ea73 20.10.10 - 10:17 Uhr

Das hängt 1. vom Gesundheitszustand der Mutter/Baby ab, dann 2. von der Klinik (manche leiten früher ein, manche später) und dann hängt es noch davon ab, ob Du einleiten lassen willst.

Mit hat man gesagt, dass wenn man über 14 Tage über ET ist, die Versorgung des Babys außerhalb des Mutterleibs besser ist. Spätestens da würde ich einleiten lassen, wenn sich nichts tut.

VG, Andrea

Beitrag von nisivogel2604 20.10.10 - 10:29 Uhr

Ohne meidzinisch echte Indikation gibt es keinerlei Gründe eine Einleitung zu machen. Diese birgt immer hohe Risiken, auf die man gut und gern verzichten kann.

Eingeleitet wird solange nicht, wie du dich dem verweigerst. Was zu jeder Zeit dein gutes Recht ist.

LG

Beitrag von anarchie 20.10.10 - 10:33 Uhr

Hallo!

Ich kann mich Nisivogel nur anschliessen.

Zudem sind 14 Tage drüber völlig normal...steht in jedem Lehrbuch.
Und auch dannach ist Einleitung nur nötig, wenn Kind oder Mutter ein problem haben.
Einleitungen sind generell ein Risiko.

Die Entscheidung liegt IMMER bei der Mutter, leider machen viele Ärzte den Eltern Angst, so dass diese ja und Amen sagen.

Wenn es beiden gut geht ist es immer das beste zu warten, bis Kind und Mutter von selber so weit sind - da gibt es die wenigsten Komplikationen.

Mein 2. kind war 17 tage drüber und kam dann ganz von alleine wie gewünscht zuhause...reif und topfit.

lg

melanie mit 4 Kindern

Beitrag von tattoo-mamma 20.10.10 - 10:49 Uhr

Moin!!

Also ich hatte gestern wieder FA termin und er sagte mir, daß man zur Zeit nach 7 Tagen einleitet.

LG Nadine #winke ( 31+5)

Beitrag von qrupa 20.10.10 - 10:55 Uhr

Hallo

entscheiden tust ganz allein DU und sonst niemand. Dein FA oder die Klinik kann dir einen rat geben aber ob du den annimmst oder nciht liegt ganz allein bei dir. Die meisten Kliniken wollen pauschal bei ET+10 einleiten auch wenn es Mutter und Kind noch gut geht. ich hab eine Einleitung bis ET+15 abgelehnt, denn genau genommen beginnt erst da eine Übertragung und 90% aller Babys kommen bis zu diesem Tag ganz von allein zur Welt.
Auf Gewichtsschätzungen würde ich mich da nie verlassen. ich sollte laut US ein 5000g Baby bekommen (weshalb mich alle zur Einleitung nötigen wollten bis ich die Klinik gewechselt hab). Da kam meine Süße dann bei ET+15 mit guten 800g weniger zur Welt
Vorraussetzung ist natürlich immer dass es Mutter und Baby gut geht und nicht irgendwelche medizinischen Gründe eine Einleitung absolut notwendig machen, manchmal ist eien Baby draußen ja doch besser aufgehoben als noch im Bauch.

LG
qrupa