Stillen.. Abpumpen..aufbewahren....Milcheinschuss?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tartaruga81 20.10.10 - 10:41 Uhr

Hallo zusammen!

ich bin neu hier :-) seit 15.10 habe ich jetzt meinen kleinen Prinzen hier und habe vor voll zu Stillen. Jetzt hab ich da mal ein paar Fragen

Also, mein Kleiner ist ein richtiger Fresser und mir fehlt es auch nicht an Milch...nur ist eben seit meinem Milcheinschuss (vorgestern) seeeehr viel Milch da, so das die Brüste richtig Schmerzen und heiß sind. Ich finde es klasse soviel zu haben...um mir Erleichterung zu verschaffen pumpe ich seit gestern ab und friere die Milch ein.

Ist das ok?

Die Milch wird doch hoffentlich nicht zu dünnen,wenn ich ihn dann doch anlege?

Ich habe auch meinem Zwerg heute früh mal ein Fläschchen mit der frisch Abgepumpten Milch gegeben, er war begeistert! Wie lange darf ich die Abgepumpte Milch außerhalb vom Kühlschrank aufbewahren?

Wenn ich ihm Fläschchen gebe sollte ich dann zwischen den Mahlzeiten auch Tee geben? Will ja nicht das er sich "überfrist" weil die Milch schneller durch den Sauger fließt...

ohje so viele Fragen, ich wäre sehr dankbar für Ratschläge und Hilfe.

LG Ela

Beitrag von berry26 20.10.10 - 10:55 Uhr

Hallo Ela,

wenn du soviel Milch hast, dann solltest du normalerweise nicht zusätzlich abpumpen. Das regt die Milchbildung zusätzlich an und deine Milchproduktion stellt sich nicht richtig auf dein Baby ein. Besser ist es die überschüssige Milch auszustreichen. Das kann dir deine Hebamme zeigen. Die Milch kannst du jederzeit einfrieren.

Mit der zusätzlichen Flaschenfütterung wäre ich gerade am Anfang sehr vorsichtig, da sich dadurch schnell eine Saugverwirrung entwickeln kann. An der Flasche müssen Babies anders saugen und es geht viel leichter als an der Brust. Es könnte also passieren das dein Kleiner die Brust dann komplett ablehnt. Wenn du die Milch also nicht benötigst (wenn du mal nicht da bist z.B.) würde ich sie nur fürs Babybad o.ä. benutzen.

Zur Haltbarkeit von Muttermilch:

bei Zimmertemp: ca. 2-4 Stunden
im Kühlschrank: bis zu 2 Tage (mind. 24h)
im Gefrierschrank: 6 Monate

Tee/Wasser oder andere Getränke solltest du einem Säugling nicht geben. Muttermilch/Säuglingsmilch ist Getränk und Nahrung in einem. Mehr braucht ein Baby nicht. Überfüttern kannst du mit Muttermilch definitiv nicht!

LG

Judith

Beitrag von babyboom83 20.10.10 - 10:56 Uhr

hallo! erstmal herzlichen glückwunsch :-)

zu deinen fragen hab ich hier was, so hat es mir meine hebamme damals gesagt:

zur aufbewahrung der milch:
also auserhalb des Kühlschranks eigentlich gar nicht, auser der kleine verzerrt die sofort. innerhalb des kühlschranks max. 24 std und gefroren bis zu 3 monate (wobei ich allerdings gar kein fan davon war).

tee brauchen die kleinen eigentlich gar nicht, und überfressen kann sich der kleine an der muttermilch auch nicht, er darf letztendlich soviel trinken wie er will!

und zum thema abpummpen, solltest halt dann regelmäßig machen damit die milch tatsächlich nicht weniger wird(am besten in dem gleichen rythmuss wie dein kleiner trinkt). allerdings kann es sein das sie so oder so weniger wird, meine hebamme meinte am anfang beim einschuss kommt eh extrem viel. also bei mir war es so das ich 2 tage nach entbindung endlich milch hatte, ich konnte alle 4 std gute 200-300ml abpumpen dann mit der zeit wurde es weniger, aber es reichte dennoch gut für die kleine aus. als ich dann anfing es unregelmäßiger zu machen war dann natürlich aus der traum und ich musste anfangen mit dem zufüttern.

viel spaß mit dem kleinen wünsch ich dir.

lg babyboom

Beitrag von 20girli 20.10.10 - 12:26 Uhr

Hi,

Herzlichen Glückwunsch zum Baby.

Ich würde jetzt nicht abpumpen. Du hast den Milcheinschuss- mit sehr viel Milch...das liegt daran das deine Brust nicht weis wieviele Kinder sie ernähen soll. Oder wie Hungrig dein Baby ist.

Das pendelt sich in den nächsten Tagen aber ein. Ausstreichen ist noch ok. Aber wenn du jetzt abpumpst bringst du alles durcheinander. Zumindestens besteht die gefahr dazu.

Jetzt Flasche geben heist....dein Kind trinkt nicht an der Brust und die denkt dann die Milch reicht und macht nicht mehr. Dann hast du irgendwann zu wenig Milch.

Mit Flasche und Pumpen würde ich mindestens nach dem 4 wochen Schub warten. Bis dahin gibt es viele Schübe und deine Brust hat Zeit sich auf dein Baby einzustellen. Die bleiben nicht so dick und prall - in 2-3 Tagen werden die deutlich weicher.

Gib dir und deinem Kind 5 wochen zeit- bis nach dem Schub..da kommen die ganz oft und viel- und die meisten denken dann sie würden nicht mehr satt werden...weil keine Milch mehr da ist...weil die Brüste auch so weich sind. Das ist aber nur der Schub...dauert eine weile und dann passt sich die Milch wieder dem Baby an. Wenn das dann soweit ist...dann kannst abpumpen und ab und an mal Flasche geben. O'bwohl man mit der Flasche sehr sehr vorsichtig sein sollte. Nur allzu schnell wollen dann die kleinen nicht mehr an die Brust...weil Flasche einfacher ist.

lg Kerstin

Beitrag von dentatus77 20.10.10 - 12:37 Uhr

Hallo!

Die Milch abzupumpen ist in der Tat keine so gute Idee, dann kann dein Körper sich nicht auf die notwendige Milchmenge einspielen und produziert immer mehr. Und wenn du die jetzt abgepumpte Milch einfrierst und in ein paar Monaten gibst, wird dein kleiner Prinz davon sicher nicht so gut satt werden, weil die Milch sich im Laufe der Zeit verändert und später sättigender ist.
Auch solltest du jetzt noch kein Fläschchen geben, dann kann es sehr leicht passieren, dass der Kleine deine Brust verschmäht, weil er es ja aus der Flasche sehr viel leichter hat. Wenn man stillt, sollte man frühestens nach 4-6 Wochen ein Fläschchen geben, und dann sollte man auf jeden Fall einen Teesauger verwenden, damit es nicht zur Saugverwirrung kommt.

Abgepumpte Milch hält sich bei Raumtemperatur 8Std., im Kühlschrank 3 Tage und im Gefrierschrank bis zu 6mon.

Allerdings würde ich dir raten, die Milch - wenn die Brüste zu sehr spannen - nur auszustreichen (zeigt dir die Hebi) und dann ins Badewasser zu geben.

Liebe Grüße!