Interesse an Büchern????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flibs 20.10.10 - 10:50 Uhr

Hallo liebe Muttis,

sagt mal, ab wann konntet ihr eure Kleinen für Bücher ("Meine ersten Wörter") interessieren.

Meine Maus (10 Monate) mag noch nicht ganz, sie reißt mir immer die Bücher aus der Hand, beißt rein oder wirft sie durch die Gegend.

Mmmmmmhhhh....normal?

LG Flibs + schlafende Celina *14.12.2009

Beitrag von kula100 20.10.10 - 10:52 Uhr

Hallo,

das macht meiner auch. Hab gestern mal versucht mit ihm so ein Tierbuch zu gucken. Hab was dazu erzählt. Er hat gejuchzt mir das Buch aus der Hand gerissen, dreimal gedreht, reingebissen und mir an den Kopf gehauen :-)

lg kula100
+Lars (18.11.09)

Beitrag von live.free 20.10.10 - 10:57 Uhr

Ihr seid so goldig! Eure kleinen Mäuse erst recht!

#rofl #rofl #rofl #rofl #rofl

Muss mir das alles aber auch immer gleich bildlich vorstellen. #schein #verliebt

Und: sorry, dass ich nicht wirklich was beigetragen habe. #hicks

#winke

Beitrag von kula100 20.10.10 - 11:01 Uhr

Das tat ganz schön weh #heul

Beitrag von live.free 20.10.10 - 11:53 Uhr

Sorry! #hicks

(Aber das war so schön lustig geschrieben!) :-p

Beitrag von bird78 20.10.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

also mein Sohn guckt gerne mit mir Bücher an. Am liebsten hat er das Fühlbuch wo er die Felle der Tiere anlangen kann.

Da sitzt er dann davor und blättert um und streichelt das Fell.

Aber er beißt natürlich auch mal rein :-p.

Ich erkläre ihm dann immer die Tiere drauf und da bleibt er auf meinem Schoß sitzen und ist ganz begeistert und hört ganz aufmerksam zu.

Liebe Grüße

Dani mit Maximilian 15.11.09

Beitrag von frago 20.10.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

meine Kleine (10 Monate)hat auch ganz eigene Vorstellungen davon, was man mit Büchern macht. Drauf rumkauen, durch die Gegend werfen, rumschleudern, etc. Übrigends nicht nur bei Büchern, auch Stofftiere, Trommeln, Bauklötzchen... Überall ganz eigene Ideen, wie damit gespielt wird ;-)
Ich glaube, das ist völlig normal. Schließlich müssen die Zwerge ja erstmal rausfinden, wozu die Sachen alle taugen. Außerdem glaube ich, dass es erstmal wichtiger ist, dass die Kleinen ihren eigenen Ideen und Vorstellungen folgen können, ohne dass ihnen gleich was von außen auferlegt wird. - Kleine Selbstbestimmungserfahrung.

Am Anfang hab ich mir da auch ein bisschen Gedanken gemacht, gerade bei den Büchern - schließlich will ich mein Kind ja für Bücher begeistern - aber inzwischen denke ich, dass das mit dem Vorlesen irgendwann ganz von alleine klappen wird und bis dahin gebe ich ihr lieber Zeit mit den Büchern zu spielen wie sie möchte. - Nicht das sie am Ende immer die Assoziation hat, dass das die schrecklichen Dinger sind, bei denen ihr ein bestimmtes Verhalten auferlegt wird. :-)

Liebe Grüße

Beitrag von nebneru 20.10.10 - 12:15 Uhr

Hallo.
Ich "lese" mit meiner Tochter (8 Monate) jeden tag mindestens 2 Bücher. :-p
Wir haben von Ravensburger zwei Bücher mit Fingerpuppen dabei.
"Hallo lieber Eisbär" und " Hallo lieber Elefant".
Meine Tochter liebt diese.
Ich sage immer, komm Anna lesen wir ein Buch? ... Sie weiß schon was das ist und kommt dann.
Sie lacht schon wenn sie das Buch nur sieht und kekst sich oft bei jeder Seite ab.... #verliebt
Essen will sie die Bücher natürlich auch..... #rofl

Beitrag von trishelle1981 20.10.10 - 12:39 Uhr

Huhu!!!

Tayo hat jetzt ein paar kleine Bilderbücher, in denen wir regelmäßig lesen. Manchmal hört er aufmerksam zu und ich zeig ihm die Tiere oder er reißt es mir aus der Hand, versucht umzublättern und setzt sich irgendwann drauf #rofl

Ich seh das noch nicht so eng, woran ich allerdings festhalte, ist die Gute-Nacht-Geschichte vor dem Schlafengehen, das ist so ein Ritual von uns.

Wie geht es euch sonst so? Was gibts neues?

GLG,

Trish mit Tayo

Beitrag von lady_chainsaw 20.10.10 - 12:45 Uhr

Hallo Flibs,

also mit meiner Tochter konnte man damals schon recht früh Bücher in Ruhe anschauen - sie ist heute noch eine Leseratte #huepf

Aber mein Sohn (fast 1 J.) hat auch erst vor ein paar Wochen entdeckt, dass Bücher nicht nur zum Essen #mampf da sind.

Inzwischen schnappt er sich auch mal eines seiner Bücher, blätter drin rum, erzählt #bla #bla - und beiss dann erst rein ;-)

Er hat in einigen Büchern auch schon klare Lieblingsseiten #aha, die guckt er sich dann besonders lange an. Auch findet er nach einigem Blättern die von uns genannten Begriffe wieder (Hund + Katze geht schon, den Rest ignoriert er noch #cool)

LG

Karen