Son mist - meine blöde Hebamme!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meram 20.10.10 - 11:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,
muss grade mal Dampf ablassen wegen meiner Hebamme.
Ich hatte mich eigentlich extra relativ früh (20.SSW) um eine Hebamme gekümmert, weil ich wahrscheinlich ambulant entbinden will und es mir dann natürlich wichtig war, dass ich auch sicher eine Nachsorgehebamme hab. War bisher auch alles gut mit ihr. Jetzt war ich am Montag das erste Mal zum GVK bei ihr und hab im Anschluss nochmal nachgefragt wie das denn aussieht mit der Nachsorge, wie das laufen wird. Da sagt sie mir, dass sie eigentlich dieses Jahr gar keine Nachsorge mehr machen will, weil sie im Sommer ne Knie-OP hatte und ihr das laufen und Treppen steigen zuviel Mühe macht. Mein ET ist am 2.12. Ich solle mir doch eine andere Hebamme für die Nachsorge suchen.
#schock
Mir tun ja ihre gesundheitlichen Probleme auch leid, nur wusste sie das offensichtlich schon ne Weile, hat es aber nicht für nötig gehalten mir Bescheid zu geben. Und rausgekommen ist es nur auf explizite Nachfrage meinerseits.
Sie hat mir dann zwei Hebammen empfohlen, die ich heute angerufen hab - die sind natürlich für den Zeitraum schon belegt. Hormongesteuert wie ich bin, musste ich jetzt erstmal ne Runde heulen.
Jetzt werd ich heute die Hebammenliste durchtelefonieren in der Hoffnung, dass sich noch eine findet, die mich betreuen kann :-[ wenn nicht weiß ich auch nicht mehr weiter. Ambulante Geburt wird dann zumindest schonmal nix.
Leicht verheulte Grüße
meram (33+6)

Beitrag von .rama. 20.10.10 - 11:38 Uhr

Hi,

bei uns gab es damals im KH eine Hebammenliste, musste mir nämlich damals auch kurzfristig (um genau zu sein 2 Tage nach der Geburt) eine neue Nachsorge Hebamme suchen, da meine zur Kur war und ich die Vertretung nicht erreicht habe.

Bin dann schon im KH mit der Hebamme in Kontakt gekommen und habe sie dort spontan gefragt und was soll ich sagen: Wir sind heute sehr gut befreundet und die Nachsorge war super.

Vielleicht rufst du auch mal im KH an und fragst ob die Hebammen aus dem KH wo du entbinden willst Nachsorgen übernehmen? Vielleicht gibt es dort auch eine Liste. Dann kannst du vielleicht auch nochmal mit Ihr über deinen Wunsch der Ambulanten Geburt sprechen.

Wünsche dir viel Erfolg bei der Suche und eine schöne Geburt

LG

Alexandra

Beitrag von meram 20.10.10 - 11:51 Uhr

Danke für den Tip! Das versuch ich dann mal - hab inzwischen hier einfach weiter die Liste der Hebammen in der Umgebung abtelefoniert und die waren alle schon ausgebucht...
Aber deine Geschichte macht ja ein bisschen Hoffnung :-)
LG
meram