Mein eigener Körper verarscht mich...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sternchen266 20.10.10 - 11:25 Uhr

Hallo ihr lieben,
muss mir einfach mal mein Kummer von der Seele reden.
Also ich hatte am 08.09 meinen letzten Zyklusbeginn und dachte mal wieder wirklich "jetzt hat`s geschnaggelt" aber war doch bloß wieder Einbildung #schmoll Ich erzähl euch einfach mal kurz, wie der Zyklus verlaufen ist und wie er sonst immer verlief ab ES...

Sonst immer fing ab ES+5 meine Brustschmerzen an (nur Schmerzen, wenn sie gewackelt haben #hicks oder berührt wurden und das dann beim oben abtasten) und ich bekam gleichzeitig UL Schmerzen. Letzten Zyklus sah es aber so aus, dass ich bereits ES+2 Brustschmerzen bekam (diesmal taten sie an den Seiten weh und waren geschwollen), dann juckten meine BW ab und zu mal und ich bekam keine UL Schmerzen (was mich sehr verwunderte). Dann war meine Tempi immer konstant oben (sonst immer gab es den ein oder anderen Absacker aber über der CL) und ES+9 ist sie sogar für die restliche Zeit um 0,1°C gestiegen (bis zur Pest). Und von da an wurde mir auch immer mal so Schubweise leicht übel, was ich von mir nicht kannte. Musste sogar auf mein Lieblinggetränk verzichten, weil mir davon noch schlechter wurde #aerger Und erst ab glaube ES+12 kam dann leichte aber unregelmässige UL Schmerzen. Die waren nicht mal dauerhaft da, sondern kamen wie sie lustig waren und hörten genauso schnell auch wieder auf #kratz Ach so und ich glaube so in der Zeitspanne ließen auch meine Brustschmerzen etwas von der intensität nach.
Tja... am 11.10 war dann das hibbeln vorbei. Bekam dann etwas stärkere UL Schmerzen und cremigen, gelben Ausfluss. Bin dann im Minuten takt auf`s Klo, weil ich dachte gleich geht`s richtig los aber daraus wurde für den Tag nur ganz viel cremiger Ausfluss mit zart rosa`nen Schlieren. Und am nächsten morgen, hatte ich richtig heftige UL Schmerzen. Bin gar nicht mehr klar gekommen und musste seit langem mal wieder Schmerzmittel nehmen um überhaupt klar zu kommen. Aber die mens war sowieso eigenartig.Erst dieser rosa schleim, dann war sie schwächer als sonst (muss sonst immer die ersten 2 Tage, mindestens einmal pro Nacht aufstehen zum wechseln) aber ohne Tampon wäre es nicht gegangen und dann bleibt meine Mens eigentlich mindestens 4 Tage und danach habsch immer noch 2 Tage Schmierblutung. Aber es war so`ne richtig verschleimde Blutung und dementsprechend vielen Geweberesten(Sorry #hicks) Trotzallem war am 3. Tag Ruhe und am nächsten Tag nur schmierblutung. Und meine Brüste tun mir immer noch weh #schmoll (zwar nicht mehr so dolle aber naja) und meine Tempi ist zwar am Tag der Blutung gefallen aber nicht unter die CL #kratz und nachdem ich am Tag darauf wieder bei 36,7 war, habsch nicht mehr gemessen. Das war mir dann zu blöd, weil erst mens und dann sinkt meine Tempi zwar ein bisschen (hatte aber auch wenig schlaf, weil ich dacht jederzeit kommt die mens und für Tampon reicht`s noch nicht) und am nächsten Tag alles wie beim Alten. Dann ist mir bis heute immer noch Schubweise übel (zieht sich mittlerweile über stunden) aber halt nicht jeden Tag und könnte nur schlafen.
Versteht ihr nun, warum ich mir von meinem eigenen Körper verarscht vorkomme. Wenn ich nicht an NMT mit einem 25er negativ getestet hätte, würd ich sagen, ich bin einer der seltenen Fälle die nochmal ihre regel in der ss bekommen. #kratz Aber der Zyklus ist halt für mich abgeschrieben. ich weiß, das ich mir das alles irgendwo nur einbilde. Aber es ist besch..., das dieses ungewollte hibbeln mich sogar schon in meine 1. Zyklushälfte verfolgt #klatsch

So hab ich es wenigstens mal aufgeschrieben, weil meinen Partner brauch ich damit nicht kommen. Der stempelt mich nachher noch für bekloppt ab, weil ich ihm jeden Monat nach ES erzähle, das ich glaube das es geklappt hat und wenn ich dann auch jetzt anfange... na prost mahlzeit #augen

Aber trotzdem danke für eure offenen Ohren/Augen #liebdrueck

Euer "hibbelndes" #sternchen

Beitrag von lucas2009 20.10.10 - 11:33 Uhr

Huhu,
ja ich hatte das vor zwei Monaten, aber original wie bei dir... Habe auch negativ getestet. Stimmte leider...
Kannte ich sonst gar nicht von mir. Ja manchmal macht der Körper schon echt blöde Sachen mit einem.
Wünsche dir weiterhin viel#klee

Beitrag von heiki82 20.10.10 - 11:33 Uhr

Ähm, kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich hatte im letzten ÜZ.
auch solche "Einbildungen"?? gehabt.
Ich könnt jetzt sagen, komm, lass Dich nicht verunsichern oder grübel
doch nicht soviel, aber ich bin in der gleichen Lage und lass mich schlecht ablenken. Ich drück Dich einfach mal kurz. #liebdrueck
So, ich hoffe es hat gut getan. Ich bin im 9. ÜZ, hab grad meinen Eisprung
und hoffe, dass Schatzi vielleicht heut Abend noch "Bock" auf mich hat.
Soviel zum Thema: nicht unter Druck setzen lassen #schock
Übrigens darfst Du mir eins nicht übel nehmen, als ich Deinen Betreff
gelesen habe, musste ich laut loslachen. Hörte sich im ersten Moment
zu komisch an. Sorry schonmal dafür.

Beitrag von sternchen266 20.10.10 - 13:28 Uhr

Ersteinmal danke für die schnellen Antworten #blume

Jaja... das ist schon so eine Sache mit dem Hibbeln. Es ist krass, wie sehr man in sich reinhört, wenn ein Kinderwunsch besteht. Und aufeinmal nimmt man Dinge wahr, die vorher halt einfach normal waren und nichts zu bedeuten hatten. Manchmal wünschte ich mir wirklich die Coolness meines Liebsten. Jeden Zyklus freut er sich nur, wenn die Eisprungzeit beginnt, weil er dann ganz genau weiß, dass es einfacher ist mich juckig zu bekommen #rofl und die komplette 2. Zyklushälfte bleibt er einfach cool, wenn er merkt, dass ich am Hibbeln bin. Klar sagt er mir auch oft, dass er sich wünscht das es endlich geklappt hat aber ansonsten ist für ihn alles wie vorher auch schon. Auch wenn ich meine Mens bekomm habe, bleibt er cool und meint nur... "naja dann üben wir halt weiter".
Find es halt nur so belastend, weil ich jetzt auch noch in der 1. Zyklushälfte weiter hibbel aber das eigentlich gar nicht will. Und dann bin ich noch so blöd und google danach wieviele Frauen trotz ihrer Regel schwanger waren und zu meinem erstaunen, sind es wirklich verdammt viele und es gibt allerhand Spekulationen. Ich mach mich halt sinnlos verrückt #klatsch

@ Heiki
Na dann wünsch ich dir heute Abend viel Spaß und einen Volltreffer #rof l;-)

Beitrag von asira 20.10.10 - 11:39 Uhr

Puh, langer Text #schwitz ;-)
Ich kann Dir nur sagen, seitdem der Gedanke da ist, bald zu üben, ich mit einem Ohr immer irgendwie IN meinem Körper bin :-[ Gute anderthalb Jahre hab ich meinen Zyklus, wenn überhaupt, nur nebenbei bemerkt. Also wenn ich mal UL ziepen hatte, kam kurz der Gedanke, das wohl am nächsten Tag die Mens kommt.... mehr nicht.... Kein Mittelschmerz, keine Brustschmerzen, kein zwicken und zwacken in der zweiten ZH..... Nix...
Aber jetzt hab ich nix besseres zu tun, als dauernd in mich rein zu horchen und jedes pieken wahr zu nehmen #schmoll
Habe mir jetzt ein Buch bestellet "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" und hoffe, es hält, was es verspricht! Ich will auf gar keinen Fall diesmal so fürchterlich hibbeln und bin aber im Moment auf dem besten Weg dazu #zitter
Wünsche Dir alles gute!
LG
asira