mal ne frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moisling1 20.10.10 - 11:31 Uhr

hallo

ich habe gestern mit meiner freundin telefoniert und erzählte ihr von den schmerzen die ich am schambein habe!
sie sagte zu mir pass bloß auf nicht das dir das schambein bricht!
jetzt habe ich schon bisl angst!
kennt sowas jemand?
was passiert wenn unter der geburt das schambein bricht??

Beitrag von ju.ja 20.10.10 - 11:35 Uhr

...also davon habe ich noch nie gehört! Es ist ja nicht der Knochen der weh tu,t sondern die Schmerzen kommen durch das weicher werdende Bindegewebe, das rechtes und linkes Schambein verbindet......wie soll das denn während der Geburt brechen?
Mach dich da mal nicht verrückt!
LG
ju.ja

Beitrag von moisling1 20.10.10 - 11:36 Uhr

danke für deine antwort!
ich weiß auch nicht wie sie darauf kommt!
mir hat es bischen angst gemacht!

Beitrag von prolactini 20.10.10 - 11:39 Uhr

Hallo zurück,

also ich habe im Geburtsvorbereitungskurs gelernt, das unser Becken mit mehreren Gelenken und Knorpeln ausgestattet ist, welche sich während der Geburt dehnen können. Es ist laut meiner Hebamme noch nie passiert, das das Becken einer Frau bei der Geburt gebrochen ist. Wenn das Kind zu groß für dein Becken wäre würde die Geburt von alleine stoppen und ein Kaiserschnitt gemacht werden.

Hoffe ich konnte dich beruhigen
LG
Gabi

Beitrag von seluna 20.10.10 - 11:42 Uhr

Hallo brechen ehr nicht, aber bei einer Entbindung kann durch Überdehnung der Symphysenknorpel reißen, das ist durchaus möglich.

Ich meine das wird dann operativ versorgt, da das Becken dann ja instabil ist.

Passiert aber selten, die Sym. Lockerung passiert dagegen sehr häufig und ist im grunde normal in der Schwangerschaft.

Beitrag von nalle 20.10.10 - 11:47 Uhr

Das kann NICHT brechen ;-)



lg

Beitrag von electronical 20.10.10 - 11:56 Uhr

Das Becken ansich kann nicht brechen, aber es gibt die sog. Symphysenlockerung. Das sind ziemliche Schmerzen (ich kenn mich da aus) und kann unter der Geburt zu einer Symphysensprengung kommen.
Das ist ein feiner Faden welcher das Becken zusammenhät (so wurde es mir erklärt). Und entgegen der anderen Meinungen hier, passiert sowas ab und zu mal Aber nicht sehr oft, also würde ich mir da keine Gedanken machen. Die Ärzte prüfen und untersuchen vor der Geburt ausgiebig, wenn du angibst, dass du starke Symphysenschmerzen hast.


ABer mal was anderes...Du stellst echt extrem viele Fragen,...Wie wäre es, wenn du dir eine Hebi "anschaffst"???

LG E., 38.ssw