ne halbe stunde haben sie noch....... XXXL

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von angelcare-85 20.10.10 - 11:44 Uhr

So nach langem hin und her Unser geburtsbericht.


Der Et unserer kleinen Mathilda wäre der 2.7.10 gewesen. Da es aber der dritte kaiserschnitt war, wäre sie normal eine Woche früher gekommen.

So der 1. Juni meinem Mann sein Urlaub hatte grade angefangen und er hatte sich tierisch darüber gefreut noch ein paar tage ruhe zu haben. :-D


Am Wochenende sind wir dann noch weg gefahren für uns noch einen schönen Tag zumachen. Essen gehen, spazieren, Kino.
Im scherz sagte ich noch zu meinem Mann pass auf das ist das letzte Babyfreie Wochenende #hicks


Gegen abend wollte ich aber dann doch schon früher heim weil es mir gar nicht mehr gut ging. Ich hatte nur noch stechen in meiner Narbe so sind wir dann zurück gefahren.

Montags morgen das gleiche spiel nur noch stechen und schmerzen in der narbe. Wir haben dann unsere zwei großen eingepackt und sind zu meinen Eltern gefahren. Nachmittags hab ich mich dann dort ins Bett gelegt und mal ne runde geschlafen in der hoffnung das es mir dann besser geht. Abends immer noch keine besserrung.

Mein mann hat mich dann geschnappt und ist mit mir ins Kh gefahren um mal gucken zulassen. Wir noch schön zu meinen Eltern gesagt passt mal bitte KURZ auf die kleinen auf wir lassen mal gucken. #zitter #zitter

Im Kh angekommen ging auf einmal alles ganz schnell, die OÄ hat ein sono gemacht und sich dann zu meinem Mann umgedreht und gesagt:"Ne halbe stunde haben sie noch!" Mein mann war total verdaddert " wie ne halbe stunde?"
Dann erklärte uns die OÄ das ich eine gebärmutterruptur hätte und sie die kleine sofort holen müssten.

Dann ging alles ganz schnell umziehen, rasieren, spinale.....
Und schon war ich im Op. DAnn gings los kurzes gerüttel , dann merkte ich irgendwas drückt auf meinen magen ( sehr unangenehm weil ich ja vorher gegessen hatte) und schwupps hörte ich die kleine schon schreien.....#verliebt#verliebt

Die kleine wurde sofort rausgebracht und mein Mann und der Narkosearzt direkt hinter her. Der NA kam auch gleich wieder und sagte es wäre alles in Ordnung, aber er geht gleich nochmal gucken...
Als er dann das nächstemal zurück kam sagte er das die kleine doch noch auf die Neo müsste weil irgendwas mit der Atmung nicht stimmen würde.

Also mein mann; Kind ; Kinderärzte alle weg. Und ich lag da und hab gewartet das die mich endlich zu hatten und ob mir irgendjemand sagen könnte wie es meinem Kind geht. Nachdem die Op dann endlich vorbei war kam ich wieder in den Kreissaal wo mein Mann auf mich wartete.

Es muss dann so gegen 22Uhr gewesen sein. Ich hatte fürchterliche schmerzen und hab dann immer wieder was gespritzt bekommen....
Gegen 3 uhr morgens durfte ich dann in den Rollstuhl und endlich zu meinem Kind....

DAnn kam erstmal der schock die atmung hatte sich so verschlechtert das sie intubiert werden musste und auf Intensiv lag. Sie sah so klein und hilflos aus in dem Inkubator.... #heul#heul#heul

So waren wir dann noch knapp 5 wochen danach in der klinik. Bis sich unsere kleine ganz erholt hatte. Es war eine schwere Zeit mit vielen höhen und tiefen.

Hier noch die Daten bei geburt
2260gr
42cm
32ku

Vier Tage nach geburt
1780gr
42cm
32ku