Was zur Beerdigung mitnehmen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von frauke131 20.10.10 - 12:17 Uhr

Hallo,

Ich gehe am Freitag zu einer Beerdigung. Der Mann von meiner Geschäftspartnerin ist gestorben, ich kannte ihn auch persönlich. Sie hat mich gefragt, ob ich zur Beerdigung kommen würde. Ich werde natürlich gehen. So, nun meine Frage: Was bringe ich denn mit zur Beerdigung, eine Blume/ Blumengebinde?

Wie verhalte ich mich? Gehe ich dann auch zum Grab oder nicht? Ich musste GsD noch nicht auf viele Beerdigungen, die letzte war vor 7 Jahren von meinem Schwiegervater, aber das war ja Verwandschaft. Für einen kurzen Knigge wär ich sehr dankbar!

Gruß

Frauke131

Beitrag von maxundjan 20.10.10 - 12:25 Uhr

Hallo,

ist es denn eine Urnenbestattung oder ein Sarg? Davon würde ich jetzt die Größe der Blumen abmachen. Bei einer Urne kannst du ein kleineres Gesteck oder einen kleineren Strauß nehmen, bei einem Sarg würde ich es größer machen lassen. (Auch wegen dem Platz nachher auf dem Grab). Du kannst aber auch einen kleinen Strauß, oder eine einzelne Blume nehmen und einen Gutschein von eurem Blumenladen, für spätere Blumen. Wenn halt sehr viele Leute kommen, dann sind ja schon viele Blumen da.

Und wenn ihr alle zum Grab geht, dann gehst du auch hin..........

Grüße,
Sandra

Beitrag von frauke131 20.10.10 - 12:37 Uhr

Danke, das hilft mir schon weiter.

Ich denke, es ist ein Sarg, da meine Partnerin katholisch ist, ich glaube, da wird eher keine Urnenbestattung gemacht. Das mit der einzelnen Blme und dem Gutschein finde ich gut, nur leider weiß ich nicht, welcher Blumenladen infrage kommt.

Ich habe jetzt schon Bammel, da ich auch noch allein hingehe und so gut wie niemanden kenne.

Beitrag von maxundjan 20.10.10 - 12:42 Uhr

Schiß haben ist ganz normal...........

Wichtig ist, das du dir dann sagst, warum du das tust....

Wegen den Blumen frag doch einfach deine Partnerin, welchen sie bevorzugt. Vlt. ist auch Fleurop möglich....

Ach ja, du brauchst auch nicht ganz in schwarz gehen, das ist meist der engen Familie vorbehalten. Dunkle Farben (blau, grau oder braun) reichen aus.

Grüße,
Sandra

Beitrag von frauke131 20.10.10 - 12:58 Uhr

Was ich anziehe, weiß ich schon, da ich nicht viel schwarze Sachen trage, werde ich was graues tragen. Ich denke, sie sieht das nicht so eng und ihr wirds egal sein, sie trauert ja um ihren Mann.

Ja, Beerdigungen sind immer schlimm, auch wenn wir alle wussten, dass er stirbt. Ich denke, sie ist froh, dass soviele kommen.

Beitrag von maxundjan 20.10.10 - 13:01 Uhr

Ich erlebe es ja fast jeden Tag; und stimmt, es ist für die Hinterbliebenen ein großer Trost, wenn sie sehen wie viele Menschen an ihren Lieben denken

Alles Gute für dich und auch für deine Partnerin

Sandra

Beitrag von rienchen77 20.10.10 - 13:26 Uhr

vielleicht ein kleines Kränzchen oder Gebinde oder einen Strauß...winterlich....